Outlook Fehler 0x80042109

Nach einem Umzug von Vodafone zur Telekom (IP Anschluss) hat hier ein Kunde auch gleich einen neuer Speedport geliefert bekommen.

Hier das Beispiel mit einem Speedport W724V

Outlook Fehler 0x80042109

Wie auch schon im diesem Beitrag beschrieben, werden nach wie for bei den Speedports eine Liste mit sicheren E-Mail Server geführt.

Auch 2 1/2 Jahre später wird hier immer noch auf meiner Meiung nach solch umständliche Art und Weise etwas Sicherheit geboten. Für mich ist das allerdings deutlich nerviger als dass es hier etwas Sicherheit bringt.

Wenn bei Ihnen also nun im Outlook beim versenden von neuen E-Mails die Fehlermeldung: 0x80042109 angezeigt wird, dann sollten Sie in Ihrem Speedport Ihren Mailserver (in diesem Fall pop3.strato.de) zur Liste der Sicheren E-Mail Server hinzufügen.

Dazu gehen Sie bitte wie folgt vor um den Outlook Fehler 0x80042109 zu beseitigen:

Schritt 1:
Geben Sie in Ihrer Browser-Adresszeile bitte folgende URL ein:
http://speedport.ip
Loggen Sie sich anschließend mit dem Gerätepasswort (siehe Rückseite Ihres Router) in den Router ein.

Schritt 2:
Klicken Sie im Menü oben auf “Internet” und anschließend im linken Menü auf “Liste der sicheren E-Mail-Server”

Outlook Fehler 0x80042109

Schritt 3:
Sie können diese Sicherheitsfunktion an dieser Stelle auch komplett deaktivieren, in dem Sie den Haken bei “Liste der sicheren E-Mail-Server verwenden” entfernen oder Sie fügen den Mailserver Ihre Wahl hinzu, in dem Sie auf “Liste der erlaubten E-Mail Server” klicken und diesen in das Feld “URL oder IP-Adresse” eingeben.

Hier einige Beispiele:

STRATO E-Mail Server:
Posteingang (POP3): pop3.strato.de
Posteingang (IMAP): imap.strato.de
Postausgang (SMTP): smtp.strato.de

1&1E-Mail Server:
Posteingang (POP3): pop.1und1.de
Posteingang (IMAP): imap.1und1.de
Postausgang (SMTP): smtp.1und1.de

TELEKOM E-Mail Server:
sind bereits in der Liste enthalten

Solutions Cube:
Posteingang (POP3): pop3.sc-web01.solutionscube.de
Posteingang (IMAP): imap.sc-web01.solutionscube.de
Postausgang (SMTP): smtp.sc-web01.solutionscube.de

Wenn Sie hier Ihren gewünschten Mailserver eingetragen haben, speichern Sie dies über den Button “Speichern” ab.
Die Änderung ist dann sofort aktiv und der Outlook Fehler 0x80042109 sollte nun beim Versenden von neuen E-Mails nicht mehr angezeigt werden.

INFO: Die Telekom hat in dem Router “Speedport W 724V” eine “Liste sicherer E-Mail-Server” hinterlegt. Wenn die Verwendung dieser Liste aktiviert ist, werden Verbindungen auf Port 25, 465 und 587 nur zu den Servern in dieser Liste erlaubt. Anhand welcher Kriterien Mailserver auf dieser Liste landen, ist uns unbekannt.

Der Ausgehende Mailserver (smtp.strato.de) war bereits Standardmäßig in der Liste enthalten.

Sollte das Problem weiter bestehen, dann deaktieren Sie in Ihren Netzwerk Eigenschaften einmal das “Internetprotokoll Version 6 (TCP/IPv6).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere