ESET File Security für Microsoft Windows Server Version 7.0.12018.0 wurde veröffentlicht

ESET File Security für Microsoft Windows Server Version 7.0.12018.0 wurde veröffentlicht

Erscheinungsdatum: 29. Januar 2019

ESET File Security für Microsoft Windows Server Version 7.0.12018.0 wurde veröffentlicht und steht zum Download zur Verfügung.

Änderungsprotokoll

  • Behoben: Die erweiterte Protokollierung der Protokollfilterung ist im Produkt vorhanden, wenn sie während der erweiterten Installation deaktiviert wird.
  • Behoben: Kernel-Speicherlecks beim Erstellen von Diagnoseprotokollen.
  • Behoben: Fehlende ‘Reputation’, ‘Anzahl der Benutzerwerte und Anwendungssymbole in’ Laufende Prozesse ‘, wenn sich der Benutzer über RDP anmeldete.

Eine detaillierte Liste der bekannten Probleme finden Sie unter Bekannte Probleme für ESET-Business-Produkte der Version 7.

ESET Security 7 für Microsoft SharePoint Server Version 7.0.15010.0 wurde veröffentlicht

ESET Security 7 für Microsoft SharePoint Server Version 7.0.15010.0 wurde veröffentlicht

Erscheinungsdatum: 29. Januar 2019

ESET Security 7 für Microsoft SharePoint Server Version 7.0.15010.0 wurde veröffentlicht und steht zum Download zur Verfügung.

Änderungsprotokoll

Version 7.0.15010.0

  • Behoben: Vordefinierte Regel “Andere Regeln für Webinterface-Dateien überspringen” funktioniert nicht.
  • Behoben: Das Aktivierungsfenster erscheint nach dem Upgrade von Version 4.
  • Behoben: Vordefinierte Regeln für die On-Demand-Datenbankprüfung funktionieren nicht ordnungsgemäß.

Support-Ressourcen

Online-Hilfe (Benutzerhandbuch):

Weitere Informationen und das Herunterladen des Produkts finden Sie auf der Download-Seite von ESET Security für Microsoft SharePoint Server oder bei Ihrem Händler oder der ESET-Niederlassung.

Nach Veröffentlichung der Collections #1-5: Datenleaks mit ESET verhindern

Dass Hackerangriffe nicht ungewöhnlich sind, ist seit langem bekannt. Die Veröffentlichungen der sogenannten Collection # 1 sowie der Collections # 2-5 haben jedoch erneut ihren Umfang offenbart: Die Datensammlungen umfassen rund 2,2 Milliarden E-Mail-Adressen und Passwörter im Klartext, die sich aus vielen verschiedenen Elementen zusammensetzen Datenspitzen. Dieser Fall zeigt auch einmal mehr, wie wichtig es ist, sensible Daten und ganze Netzwerke zuverlässig zu schützen. Die Lösung: Zusätzlicher proaktiver Schutz durch 2-Faktor-Authentifizierung. Mit ESET Secure Authentication vom IT-Sicherheitsspezialisten ESET bietet genau das und sichert ihre Daten vor dem Zugriff Dritter.

Nach Veröffentlichung der Collections #1-5: Datenleaks mit ESET verhindern

Schnelle Übernahme von Online-Konten

Die Sammlungen 1 bis 5 bieten Milliarden von Kombinationen von E-Mail-Adressen und Passwörtern. Hacker nutzen sie, um durch automatisierte Anmeldeversuche auf eine Website zuzugreifen. So gelingt es ihnen ohne großen Aufwand, Konten in Web-Services zu übernehmen. Da viele Benutzer dieselbe Kombination aus Mailadressen und Kennwörtern für mehrere Dienste verwenden, fällt es Hackern oft sehr leicht.

Als ersten Schritt können Sie unter https://haveibeenpwned.com nachsehen, ob ihre E-Mail-Adressen in der Datenerfassung enthalten sind. Darüber hinaus sollten alle aktuellen Passwörter dringend geändert werden. Dennoch sind zuverlässige Schutzmaßnahmen unerlässlich, um in Zukunft vom Datendiebstahl verschont zu werden.

Doppelte Sicherheit dank Zwei-Faktor-Authentifizierung

Mit der ESET Secure Authentication können Unternehmensnetzwerke jeder Größe mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung professionell gesichert werden – ohne dass sich die Mitarbeiter an die Spezifikationen gewöhnen oder Prozesse einhalten müssen. Die Lösung ist schnell und einfach zu installieren, einsatzbereit und vollständig an die Anforderungen des Unternehmens anpassbar. Zusätzliche Hardware ist nicht erforderlich.

Die Authentifizierung erfolgt ganz einfach über bereits verwendete Smartphones der Mitarbeiter. Zusätzlich zu ihrem Standardkennwort geben sie einfach ein Einmalkennwort ein oder bequemer eine Push-Nachricht und erhalten dann nur Zugriff auf Unternehmensdaten. Sicherlich können nur diejenigen, die das Recht dazu haben, auf die Daten zugreifen.

ESET kennenlernen

Sie kennen ESET noch nicht? Lernen Sie den Sicherheitshersteller und seine komplexen Lösungen kennen und beantragen Sie über uns eine kostenlose Testversion. Gerne beraten wir Sie persönlich – Sie erreichen uns telefonisch unter +49 (0)7331 946 12 49 oder per E-Mail.

ESET Mail Security für IBM Domino Version 7.0.14012.0 wurde veröffentlicht

ESET Mail Security für IBM Domino Version 7.0.14012.0 wurde veröffentlicht

Erscheinungsdatum: 22. Januar 2018

ESET Mail Security für IBM Domino Version 7.0.14012.0 wurde veröffentlicht und steht zum Download zur Verfügung.

Änderungsprotokoll

  • Behoben: E-Mails mit mehr als drei verschachtelten MIME-Teilen (Multipurpose Internet Mail Extensions) stürzen den Phishing-Schutz ab
  • Behoben: E-Mail-Nachrichtenkopf wird in einigen Regelkombinationen nicht hinzugefügt
  • Behoben: Soft-Fail wird auf SMTP-Ebene (Simple Mail Transfer Protocol) als Hard-Fail interpretiert

Bekannte Probleme

Eine ausführliche und aktuelle Liste bekannter Probleme finden Sie unter Bekannte Probleme für ESET-Business-Produkte der Version 7.

Support-Ressourcen

Weitere Informationen zum Herunterladen des Produkts finden Sie auf der Download-Seite von ESET Mail Security für IBM Lotus Domino oder bei Ihrem Händler oder der ESET-Niederlassung.

ESET Endpoint Security für Android-Hotfix Version 2.6.2.0 wurde veröffentlicht

ESET Endpoint Security für Android-Hotfix Version 2.6.2.0 wurde veröffentlicht

Erscheinungsdatum: 8. Januar 2019

Die Hotfix-Version 2.6.2.0 von ESET Endpoint Security für Android wurde veröffentlicht und ist jetzt auf Google Play und der Webseite von ESET verfügbar.

Änderungsprotokoll:

  • Geändert: SMS-Befehle aufgrund von Google Play-Berechtigungsrichtlinien aus Anti-Theft entfernt (nur Google Play-Version)
  • Geändert: SMS- und Anruffilter aufgrund von Google Play-Berechtigungsrichtlinien entfernt (nur Google Play-Version)
  • Behoben: Link für Online-Hilfeseiten (nur Webversion)

Support-Ressourcen

Informationen zu den Funktionsänderungen aufgrund der Google Play-Berechtigungsrichtlinie finden Sie unter Häufig gestellte Fragen zu ESET Endpoint Security für Android (2.x).
Eine Liste der bekannten Probleme finden Sie unter Bekannte Probleme bei ESET Endpoint Security für Android.

Weitere Informationen zu diesem Produkt finden Sie auf der Produktseite von ESET Endpoint Security für Android oder bei Ihrem Händler oder der ESET-Niederlassung.

ESET File / Mail / Gateway Security für Linux / FreeBSD Version 4.5.13.0 wurde veröffentlicht

ESET File / Mail / Gateway Security für Linux / FreeBSD Version 4.5.13.0 wurde veröffentlicht

Erscheinungsdatum: 20. Dezember 2018

ESET File / Mail / Gateway Security für Linux / FreeBSD Version 4.5.13.0 wurde veröffentlicht und steht zum Download zur Verfügung.

Änderungsprotokoll

  • Behoben: Eine XSS-Schwachstelle in der WebGUI, die es einem potenziellen Angreifer ermöglicht, eine zuvor eingerichtete Verwaltungssitzung zu entführen und ohne Autorisierung einen Vorgang auf der Webschnittstelle auszuführen
  • Behoben: Sicherheitslücke, durch die ein potenzieller Angreifer Dateien löschen kann, die Malware oder ein spezielles Skript einschließlich Symlink-Funktionalität verwenden
  • Behoben: Nach dem Versuch, eine Datei aus der Quarantäne herunterzuladen, tritt ein unerwarteter Fehler auf

Aktualisierung

Laden Sie die ESET-Serverlösungen für Linux / FreeBSD herunter und installieren Sie diese

ESET Mail Security für Microsoft Exchange Server Version 7.0.10024.0 wurde veröffentlicht

ESET Mail Security für Microsoft Exchange Server Version 7.0.10024.0 wurde veröffentlicht

Erscheinungsdatum: 19. Dezember 2018

ESET Mail Security für Microsoft Exchange Server Version 7.0.10024.0 wurde veröffentlicht und steht zum Download zur Verfügung.

Änderungsprotokoll

  • Geändert: Nachrichten werden automatisch abgelehnt, wenn die SPF-Prüfung fehlschlägt
  • Behoben: Anti-Phishing-Abstürze bei E-Mails mit mehr als drei verschachtelten Multipurpose Internet Mail Extensions (MIMEs)
  • Behoben: Bei der IP-Adresserkennung wird nur die Adresse des Endbenutzers angezeigt
  • Behoben: Quarantäne-E-Mail-Berichte werden nicht ordnungsgemäß gespeichert

Bekannte Probleme

Eine ausführliche und aktuelle Liste bekannter Probleme finden Sie unter Bekannte Probleme für ESET-Business-Produkte der Version 7.

Support-Ressourcen

Weitere Informationen zum Herunterladen des Produkts finden Sie auf der Download-Seite von ESET Mail Security für Microsoft Exchange Server oder bei Ihrem Händler, Händler oder der ESET-Niederlassung.

Die ESET Windows-Heimprodukte Version 12.0.31.0 wurden veröffentlicht

Die ESET Windows-Heimprodukte Version 12.0.31.0 wurden veröffentlicht

Erscheinungsdatum: 5. Dezember 2018

ESET NOD32 Antivirus, ESET Internet Security und ESET Smart Security Premium Version 12.0.31.0 wurden veröffentlicht und stehen zum Download zur Verfügung.

Änderungsprotokoll:

  • Behoben: Fehler nach dem Upgrade “Fehler beim Modul-Update: Ungültige digitale Signatur”
  • Behoben: Desktopbenachrichtigungen werden nicht angezeigt
  • Behoben: Kleinere Funktions- und Lokalisierungsfehler

Aktualisieren Sie auf die neueste Version

Aktualisieren Sie mein ESET Windows Home-Produkt auf die neueste Version

Support-Ressourcen

ESET bietet Support in Form einer Online-Hilfe (Benutzerhandbücher), einer vollständig lokalisierten Anwendung und Online-Hilfe, einer Online-Knowledgebase sowie Unterstützung für Ihre Region, Chat, E-Mail oder Telefon.

Linux SSH Port ändern

In diesem Beitrag möchte ich euch zeigen wie Ihr in wenigen Minuten die Sicherheit eures Webserver massiv erhöhen könnt in dem Ihr den SSH Port ändert. Ich erkläre euch auch wieso Ihr diese Änderung auf Eurem Webserver unbeding durchführen solltet.

Linux SSH Port ändern

Die Änderungen zu SSH werden in der Konfigurationsdatei des SSH Daemons (sshd) vorgenommen. Ein Daemon ist ein Programm, dass vollständig im Hintergrund läuft ohne Benutzereingaben (wie bei Windows die Dienste). Man merkt von dessen Existenz eigentlich nichts. Bei Debian basierten Systemen findet man diese SSHd Konfigurationsdatei unter:

/etc/ssh/sshd_config

ignoriert man die mit # markierten Kommentare ist die erste Einstellungsmöglichkeit der Port. Bei einem neuen System steht dort 22 – das ist der Standard Port der für SSH reserviert ist. Man kann dort eine beliebige andere Zahl eintragen, ideal ist eine zwischen 30000 und 65535. Damit man sich diesen Port besser merkt sollt diese auch mit 22 enden – beispielsweise 30022.

Linux SSH Port ändern

Nachdem der Wert geändert wurde muss die Datei noch gespeichert und der Dienst neu gestartet werden. Neu starten vom SSH Dienst funktioniert beispielsweise so:

Mit dem Befehl:

/etc/init.d/sshd restart

starte Ihr den Dienst neu und die Änderung wird aktiv.

In der SSH Konfiguration /etc/ssh/sshd_config kann man seinen Server absichern. Mit einer Änderung des SSH Ports und der Restriktion des Logins auf nur wenige nicht root Benutzer entgeht man allen automatisierten, nicht spezifischen Angriffen. Ein Angreifer müsste allein zum Finden eines passenden Ports und Benutzer großen Aufwand aufbringen.

Den SSH Port ändern ist bei vielen Hostern ein Standard, andere wiederum verzichten komplett darauf. Meiner Meinung ist der Aufwand gemessen am Nutzen minimal und sollte gemacht werden. Sofern man keine Benutzer hat die an einem geänderten SSH Port überfordert sind ist diese Änderung eigentlich Pflicht!

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

ESET Mail Security für Microsoft Exchange Server Version 7.0.10022.0 wurde veröffentlicht

ESET Mail Security für Microsoft Exchange Server Version 7.0.10022.0 wurde veröffentlicht

Erscheinungsdatum: 26. November 2018

ESET Mail Security für Microsoft Exchange Server Version 7.0.10022.0 wurde veröffentlicht und steht zum Download zur Verfügung.

Änderungsprotokoll

  • Verbessert: Die Liste der Prozessprozesse für virtuelle Benutzer
  • Behoben: Fehlende oder falsche Gründe werden in den Graustufenprotokollen angezeigt
  • Behoben: Über ESMC gesperrter Anti-Phishing-Schutz kann im EMSX Advanced-Setup-Bildschirm angehalten oder deaktiviert werden
  • Behoben: ESMC führt mehrere Thread-Generationen gleichzeitig aus

Bekannte Probleme

Eine ausführliche und aktuelle Liste bekannter Probleme finden Sie unter Bekannte Probleme für ESET-Business-Produkte der Version 7.

Support-Ressourcen

Weitere Informationen zum Herunterladen des Produkts finden Sie auf der Download-Seite von ESET Mail Security für Microsoft Exchange Server oder bei Ihrem Händler, Vertriebshändler oder der ESET-Niederlassung.