Über WDAGUtilityAccount In Windows 10

Erfahren Sie in diesem Beitrag, was WDAGUtilityAccount unter Windows 10 ist. Dieses Konto ist in Version 1709 oder höher verfügbar.

Über WDAGUtilityAccount In Windows 10

Wenn Sie die neueste Windows 10-Version verwenden, muss WDAGUtilityAccount auf Ihrem System vorhanden sein, das im LUSRMGR-Snap-In erkannt werden kann. In diesem Artikel erfahren Sie, warum dieses Konto vorhanden ist und welchen Zweck es erfüllt.

Über WDAGUtilityAccount In Windows 10

Das WDAGUtilityAccount ist also ein spezielles Konto, das in Systemen mit Windows 10 V1709 oder höher vorhanden ist. Dieses Konto ist Windows Defender Application Guard (WDAG) zugeordnet und Teil der Windows-Sicherheitsanwendung. Beachten Sie, dass dieses Konto in das Betriebssystem integriert ist. Einige Benutzer vermuten möglicherweise, dass es sich um einen Virus oder eine Malware handelt, aber es handelt sich tatsächlich um ein vom System verwaltetes Konto, genau wie DefaultAccount, und es ist absolut sicher.

Windows 10 Registrierungseditor

Das WDAGUtilityAccount ist standardmäßig auf dem Betriebssystem vorhanden, jedoch deaktiviert. Wenn Sie WDAG aktivieren, werden diese Konten dann von Windows verwendet.

Jetzt müssen Sie sich überlegen, was Windows Defender Application Guard ist. Nun, WDAG ist ein speziell von Microsoft entwickeltes Programm, mit dem Sie neuere und ältere Sicherheitsbedrohungen abwehren können, die möglicherweise die Kontrolle über Ihr Gerät übernehmen oder Ihr Gerät beeinträchtigen. Mit diesem Ansatz behauptet das Unternehmen, Sicherheitsangriffe zu beenden, indem aktuelle Methoden der Viktimisierung überholt werden. Ausführliche Informationen zur WDAG finden Sie in dieser offiziellen Dokumentation.

WDAG oder Application Guard sind auch in Microsoft Edge-Browsern verfügbar, die in Windows 10 integriert sind. Laut Microsoft wird die Website in einem virtualisierungsbasierten Container geöffnet, wenn WDAG aktiviert ist und der Benutzer eine nicht vertrauenswürdige Website besucht, die für Geräte anfällig ist. Wenn die anfällige Website Sicherheitsangriffe auf das Gerät ausführt, ist dies nicht erfolgreich, da es in einem virtualisierungsbasierten Container geöffnet wird. Daher bleibt bei diesem Ansatz der Hostcomputer oder das ursprüngliche Gerät sicher. Wenn solche Szenarien auftreten, spielt WDAGUtilityAccount eine wichtige Rolle. Es kann als Benutzerkonto für diesen sogenannten virtualisierungsbasierten Container fungieren.

Kann ich WDAGUtilityAccount umbenennen oder löschen?

Sie können WDAGUtilityAccount zwar umbenennen, dies wird jedoch nicht empfohlen. Wenn Sie WDAGUtilityAccount umbenennen, wird die Sicherheit Ihres Geräts möglicherweise verringert, da WDAG nicht ordnungsgemäß funktionieren kann.

Da WDAGUtilityAccount ein vom System verwaltetes integriertes Konto ist, können Sie es nicht mit Ihrem Administratorkonto löschen.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Über WDAGUtilityAccount In Windows 10 weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

ESET File Security für Linux Version 7.0.1152 steht zum Download zur Verfügung

Gilt für: ESET Endpoint Encryption Client

ESET File Security für Linux Version 7.0.1152 steht zum Download zur Verfügung

Erscheinungsdatum: 17. Juli 2019

ESET File Security für Linux Version 7.0.1152 wurde veröffentlicht und kann heruntergeladen werden.

Änderungsprotokoll

Version 7.0.1152

  • Behoben: Die erweiterte Protokollierung der Protokollfilterung ist im Produkt aktiv, nachdem die Funktion während der erweiterten Installation deaktiviert wurde
  • Hinzugefügt: On-Access-Scanner im Kernel
  • Hinzugefügt: Micro-Services-Architektur
  • Hinzugefügt: Native 64-Bit-Architektur
  • Hinzugefügt: Selbst-Neustart von Daemons
  • Hinzugefügt: Parallele On-Demand-Scans
  • Hinzugefügt: Noexec / tmp Unterstützung
  • Hinzugefügt: Automatische Bereitstellungsunterstützung (Puppet, Ansible usw.) – unbeaufsichtigte Installation
  • Hinzugefügt: Volle LiveGrid-Unterstützung
  • Hinzugefügt: Ausschlüsse nach Datei oder Pfad
  • Hinzugefügt: Ausschlüsse durch Bedrohung oder Hash
  • Hinzugefügt: Möglichkeit, dynamisch zu definieren, um lokale Laufwerke, Netzwerklaufwerke oder Wechselmedien zu scannen
  • Hinzugefügt: Beibehaltung des letzten Zugriffszeitstempels während des Scans
  • Hinzugefügt: Führen Sie Hintergrund-On-Demand-Scans mit niedriger Priorität durch
  • Hinzugefügt: Remote-Dateiüberprüfung mit dem ICAP-Protokoll
  • Hinzugefügt: Remote-Scan von Dell EMC Isilon NAS-Scans in einer Dateiserverrolle
  • Hinzugefügt: SELinux-Unterstützung
  • Hinzugefügt: Set mit 2 verschiedenen Update-Servern
  • Hinzugefügt: Pre-Release-Modul-Update
  • Hinzugefügt: Verzögerte Modulaktualisierungen
  • Hinzugefügt: Modul Rollback
  • Hinzugefügt: Echtzeit React / Node.js HTML5 Webinterface
  • Hinzugefügt: Übersetzungsunterstützung
  • Hinzugefügt: Konsistente Einstellungen in der Produkt- und ESMC-Verwaltungskonsole (Verwendung der Konfigurations-Engine)
  • Hinzugefügt: Befehlszeilenprogramme für die Benutzerinteraktion
  • Hinzugefügt: Shared Local Cache-Unterstützung
  • Hinzugefügt: Aktivierung über Lizenzschlüssel
  • Hinzugefügt: Aktivierung über eine Offline-Datei
  • Hinzugefügt: Aktivierung über die Management Konsole
  • Hinzugefügt: Subscription License Support (mit einem bekannten Problem)
  • Behoben: Kernel-Speicherlecks während der Erstellung des Diagnoseprotokolls
  • Behoben: RDP-Benutzer vermissen den Wert “Reputation”, den Wert “Anzahl Benutzer” und die Anwendungssymbole “Laufende Prozesse”

Was ist PAGEFILE.SYS in Windows?

In diesem Artikel erfahren Sie, was ist PAGEFILE.SYS in Windows-Betriebssystemen, welchen Zweck es erfüllt und wo Sie es finden können.

In Windows-Betriebssystemen (in diesem Beispiel anhand von Windows 10) wird die Auslagerungsdatei verwendet, um die Systemabsturzabbilder zu sichern. Es wird auch verwendet, um zu erweitern, wie viel Systemspeicher ein System sichern kann. Diese Datei ist für Laien ein virtueller Speicher für Windows.

Die Notwendigkeit einer Auslagerungsdatei ist verständlicher im Falle eines 32-Bit-Betriebssystems, bei dem nicht genügend physischer Speicher, d. H. RAM, verfügbar ist. Auf 64-Bit-Systemen oder Systemen mit mehr physischem Speicher steht möglicherweise genügend RAM zur Verfügung, um eine zu hohe Auslastung des Systems zu gewährleisten.

Standardmäßig verwaltet Windows die Größe der Auslagerungsdatei automatisch. Dies impliziert eindeutig, dass Windows das Recht hat, die Größe der Auslagerungsdatei je nach Bedarf und Angebot zu erhöhen oder zu verringern. Sie können die Größe der Auslagerungsdatei bei Bedarf auch manuell ändern.

Was ist PAGEFILE.SYS in Windows?

Wenn Sie lange Zeit Windows verwenden, haben Sie möglicherweise den Begriff pagefile.sys gehört. Was genau ist diese pagefile.sys? Nun, pagefile.sys ist nichts anderes als der Name der vom System verwalteten Auslagerungsdatei.

Es handelt sich um eine versteckte Datei, die sich im Systemstammlaufwerk befindet, z. B. Laufwerk C :. Da es sich um eine Systemdatei mit verstecktem Inhalt handelt, wird sie nicht angezeigt, wenn Sie versteckte Dateien aktivieren. Sie müssen außerdem im Datei-Explorer unter “Ansicht”> “Optionen”> “Ordner- und Suchoptionen ändern”> “Ansicht” zu “Ordneroptionen” wechseln. Deaktivieren Sie dann die Option Geschützte Betriebssystemdateien ausblenden (empfohlen). Klicken Sie auf Übernehmen und anschließend auf OK.

Was ist PAGEFILE.SYS in Windows?

Folgende Meldung mit “Ja” bestätigen.

Was ist PAGEFILE.SYS in Windows?

Zurück zum Systemstammlaufwerk wird die Datei pagefile.sys angezeigt. Sie können diese Datei nicht einfach löschen oder bearbeiten, da sie auf dem System immer verwendet wird.

Was ist PAGEFILE.SYS in Windows?

Empfehlung:

Im Folgenden sind die Empfehlungen zu pagefile.sys aufgeführt, um die Sicherheit Ihres Systems zu gewährleisten:

1.) Versuchen Sie nicht, die Datei pagefile.sys zu löschen, umzubenennen oder zu bearbeiten, da dies sonst Ihr System beschädigen kann.

2.) Lassen Sie Windows immer pagefile.sys oder die Auslagerungsdatei für Sie verwalten.

3.) Wenn pagefile.sys nicht vorhanden ist, kann es bei der Sicherung von Absturzabbildern zu Problemen kommen.

4.) Interessierte Benutzer können in diesem Support-Artikel weitere Informationen zur Auslagerungsdatei lesen.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Was ist PAGEFILE.SYS in Windows” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

ESET Mail Security für Microsoft Exchange Server Version 7.1.10008.0 wurde veröffentlicht

Gilt für: ESET Mail Security für Microsoft Exchange Server

ESET Mail Security für Microsoft Exchange Server Version 7.1.10008.0 wurde veröffentlicht

Erscheinungsdatum: 20. Juni 2019

ESET Mail Security für Microsoft Exchange Server Version 7.1.10008.0 wurde veröffentlicht und kann heruntergeladen werden.

Änderungsprotokoll

Version 7.1.10008.0

  • Hinzugefügt: Möglichkeit, Protokolle im Common Event Format (CEF) über Syslog an SIEM zu senden
  • Hinzugefügt: Verschiedene Erweiterungen von eShell
  • Hinzugefügt: Möglichkeit zum Importieren / Exportieren in “Ignorierte IP-Liste”
  • Hinzugefügt: Der Administrator kann die Sprache der Quarantäne-Weboberfläche und der Quarantäneberichte festlegen
  • Verbessert: Anti-Phishing-Optimierung
  • Verbessert: Erweiterte Fehler im Windows Eventlog
  • Verbessert: Das Produkt kann nicht auf einem nicht unterstützten Betriebssystem installiert werden, z. B. Win Server 2003
  • Verbessert: Regelname im Quarantäne-Nachrichtenumschlag verfügbar
  • Verbessert: Erweiterte Optionen zum Hinzufügen von Domänen und Unterdomänen zur Whitelist des SMTP-Schutzprotokolls
  • Verbessert: Tooltip für Unzustellbarkeitsbericht hinzugefügt
  • Behoben: Verschiedene Eshell-Korrekturen
  • Behoben: Verschiedene kleinere Fehler in der GUI
  • Behoben: Der Zähler für gereinigte Objekte enthält die Anzahl der Regel-Treffer
  • Behoben: Fehlende IND-Sprache im MSI-Paket
  • Behoben: EdgeTransport.exe stürzt ab, nachdem eine E-Mail mit mehreren Infiltrationen empfangen wurde
  • Behoben: Mailboxen werden beim On-Demand-Scan nicht korrekt geladen
  • Behoben: Möglichkeit zum Freigeben von Objekten in der Weboberfläche auf der Mailbox-Rolle EX2007 / EX2010
  • Behoben: Fehlende Informationen zur aktivierten Regel im Mailserver-Schutzprotokoll
  • Behoben: Inkonsistenz zwischen angehaltenen Schutzstatus im Überwachungsfenster

Bekannte Probleme

Eine detaillierte und aktuelle Liste bekannter Probleme finden Sie unter Bekannte Probleme mit ESET-Business-Produkten der Version 7.
Support-Ressourcen

Weitere Informationen und das Herunterladen des Produkts erhalten Sie auf der Download-Seite von ESET Mail Security für Microsoft Exchange Server oder bei Ihrem Händler oder ESET-Büro vor Ort.

ESET Dynamic Threat Defense erweitert die USA um ein neues Rechenzentrum

Gilt für: ESET Dynamic Threat Defense

Anfang Juni 2019 wird ESET Threat Defense-Server – West US (Kalifornien) – mithilfe eines abgestuften Rollouts aktivieren. Diese Änderung wirkt sich auf alle ESET Dynamic Threat Defense-Benutzer aus.

ESET Dynamic Threat Defense erweitert die USA um ein neues Rechenzentrum

Bis zum 17. Juni werden alle Benutzer zu Rechenzentren weitergeleitet, die vollständig auf GeoIP basieren. Jeder Benutzer wird zu dem Rechenzentrum weitergeleitet, das seinem geografischen Standort am nächsten liegt, entweder zu dem Rechenzentrum in Europa oder den USA. Wenn das nächste Rechenzentrum nicht verfügbar ist, wird der Datenverkehr zum anderen Rechenzentrum geleitet.

In den Rechenzentren von Azure werden keine analysierten Dateien gespeichert. nur Hashes der Dateien und die Ergebnisse ihrer Analysen. Die ESET-Zentrale (in der Slowakei) führt die gesamte Analyse durch.

  • Benutzer, die die Kommunikation über den Hostnamen (r.edtd.eset.com) auf ihren Firewalls zulassen oder die Kommunikation nicht einschränken, sind keine Maßnahmen erforderlich.
  • Benutzer, die ihre Kommunikation nach einer bestimmten IP-Adresse auf eine Whitelist setzen, müssen auf ihrer Firewall die IP-Adresse 13.83.244.211 hinzufügen / auf die Whitelist setzen.
  • Die vollständige Liste der IP-Adressen für EDTD finden Sie hier.

Benutzer, die diese Änderungen nicht anwenden, können bei der Weiterleitung durch das US-Rechenzentrum auf Probleme mit der Übermittlung der Analyseergebnisse stoßen.

ESET Mail Security für Microsoft Exchange Server Hotfix der Version 7.0.10026.0 wurde veröffentlicht

Betrifft: ESET Mail Security für Microsoft Exchange Server

ESET Mail Security für Microsoft Exchange Server Hotfix der Version 7.0.10026.0 wurde veröffentlicht

Erscheinungsdatum: 7. Mai 2019

ESET Mail Security für Microsoft Exchange Server Hotfix der Version 7.0.10026.0 wurde veröffentlicht und steht zum Download zur Verfügung.

Änderungsprotokoll

Version 7.0.10026

  • Verbessert: Anti-Phishing-Optimierung
  • Behoben: 7.0.10020.0 EDTD – Bestimmte E-Mails sind beschädigt
  • Behoben: Transportagent verliert temporäre Dateien in bestimmten Szenarien
  • Behoben: Verschiedene kleine Fehler in der Dokumentation

Bekannte Probleme

Eine ausführliche und aktuelle Liste bekannter Probleme finden Sie unter Bekannte Probleme für ESET-Business-Produkte der Version 7.

Support-Ressourcen

Weitere Informationen zum Herunterladen des Produkts finden Sie auf der Download-Seite von ESET Mail Security für Microsoft Exchange Server oder bei Ihrem Vertriebshändler oder der ESET-Niederlassung.

ESET File / Mail / Gateway Security für Linux / FreeBSD Version 4.5.15.0 wurde veröffentlicht

Erscheinungsdatum: 2. Mai 2019

ESET File / Mail / Gateway Security für Linux / FreeBSD Version 4.5.15.0 wurde veröffentlicht

ESET File / Mail / Gateway Security für Linux / FreeBSD Version 4.5.15.0 wurde veröffentlicht und steht zum Download zur Verfügung.

Änderungsprotokoll

  • Behoben: Übermäßiges Wachstum eventlog.dat durch irrelevante Einträge verursacht
  • Behoben: Esets_daemon verbraucht während des E-Mail-Scans manchmal 100% der CPU

Aktualisierung

Browserdaten in Microsoft Edge löschen

In diesem Artikel werden detaillierte Schritte zum Löschen der Browserdaten im Microsoft Edge-Browser für Windows 10 beschrieben.

Wenn Sie Microsoft Edge als primären Webbrowser verwenden, sollten Sie die Browserdaten für ein reibungsloses Funktionieren des Browsers verwalten. Benutzern, die Probleme mit Microsoft Edge haben, wird häufig empfohlen, die Browserdaten zu löschen und zu prüfen, ob das Problem dadurch behoben wird.

In diesem Artikel erhalten Sie detaillierte Informationen zum Löschen der Browserdaten in Microsoft Edge. Sie können die unten genannten Schritte verwenden, um Daten für Ihren Edge-Browser zu löschen.

So löschen Sie Browserdaten in Microsoft Edge

1.) Öffnen Sie Microsoft Edge, klicken Sie oben rechts auf dreifache Punkte (· · ·) oder drücken Sie Alt + X und wählen Sie Einstellungen.

2.) Wechseln Sie dann in den Bereich Datenschutz und Sicherheit.

3.) Unter Datenschutz und Sicherheit finden Sie die Überschrift Browerdaten. Klicken Sie unter “Browserdaten löschen” auf die Schaltfläche “Zu löschendes Element Auswählen”.

Browserdaten in Microsoft Edge löschen

4.) Als Nächstes können Sie den Inhaltstyp (basierend auf den von Microsoft bereitgestellten Informationen) auswählen, den Sie aus den Browerdaten löschen möchten, und klicken Sie auf Löschen.

InhaltstypAuswirkungen löschenSpeicherung
BrowserverlaufAlle Websites mit ihrer Adresse, die Sie
bisher besucht haben
Gerät, Cloud
Cookies und gespeicherte
Websitedaten
Cookies und Anmeldeinformationen,
die von Websites in Ihrem System
gespeichert werden
Gerät
Zwischengespeicherte
Daten und Dateien
Zwischengespeicherter Content Store
auf Edge für einen schnelleren Zugriff
auf Websites
Gerät
Für später gespeicherte
oder zuletzt geschlosse
Tabs
In Edge gespeicherte Tab-Informationen Gerät
DownloadverlaufListe der Dateien, die Sie heruntergeladen
haben (tatsächliche Dateien werden nicht
gelöscht, wenn Sie diese Option aktivieren)
Gerät
AutoAusfüllen-Daten
(einschließlich Formulare
und Karten)
Gespeicherte Dateneinträge in Formularen,
wenn die automatische Ausfüllung aktiviert
ist
Gerät
KennwörterKennwörter, die Sie gespeichert haben,
wenn Microsoft Edge dazu berechtigt ist
Gerät
MedienlizenzenContent-Lizenzen Gerät
WebsiteberechtigungenBerechtigungen für einzelne Websites wie
Flash, Media Autoplay, Pop-Ups usw.
Gerät
Browserdaten in Microsoft Edge löschen

Das Löschen der Browserdaten kann je nach Anzahl der zu löschenden Daten einige Sekunden bis Minuten dauern.

Sobald die Browserdaten gelöscht sind, können Sie Microsoft Edge neu starten.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Browserdaten in Microsoft Edge löschen” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Zulassen oder verhindern das Microsoft Edge Kennwörter speichert

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Microsoft Edge das Speichern von Kennwörtern mithilfe von Einstellungen oder mithilfe der Registrierungsmanipulation zugelassen oder verhindert wird.

Wenn Sie nicht jedes Mal Anmeldeinformationen für eine bestimmte Website eingeben möchten, verfügt Microsoft Edge über die Funktion “Kennwörter speichern”. Wenn diese Funktion aktiviert ist, kann sich Edge Ihre Passwörter merken und ermöglicht es Ihnen, sich direkt beim Besuch der Website anzumelden.

Wenn Sie sich also fragen, wie Sie Microsoft Edge das Speichern von Kennwörtern gestatten, können Sie die unten genannten Methoden verwenden und diese Einstellung konfigurieren.

So können Sie zulassen oder verhindern das Microsoft Edge Kennwörter speichert

Methode 1 – Über Microsoft Edge-Einstellungen

1.) Öffnen Sie Microsoft Edge, klicken Sie oben rechts auf dreifache Punkte (· · ·) und wählen Sie Einstellungen.

2.) Wechseln Sie dann in den Abschnitt Passwörter & Autofill.

3.) Unter Passwörter und automatisches Ausfüllen finden Sie die Überschrift Password. Aktivieren Sie die Option zum Speichern von Kennwörtern auf Ein, wodurch Microsoft Edge nach dem Speichern von Kennwörtern fragen kann. Wenn Sie diese Option deaktivieren, werden Sie von Microsoft Edge nicht aufgefordert, Kennwörter zu speichern.

Zulassen oder verhindern das Microsoft Edge Kennwörter speichert

Diese Einstellung wird sofort gespeichert. Sie können jede Website besuchen, für die Sie sich anmelden und ein Kennwort eingeben müssen. Wenn Sie Edge das Speichern des Kennworts erlaubt haben, wird eine Aufforderung wie in der Abbildung unten angezeigt, um das Speichern der Anmeldeinformationen zu bestätigen.

Zulassen oder verhindern das Microsoft Edge Kennwörter speichert

Sie können die Einstellung für das Speichern von Kennwörtern auch über die Registrierungsmanipulation ändern, wie unter Methode 2 beschrieben.

Methode 2 – Über die Registrierung

Haftungsausschluss für die Registrierung: Die weiteren Schritte umfassen die Manipulation der Registrierung. Fehler beim Bearbeiten der Registrierung können sich negativ auf Ihr System auswirken. Seien Sie daher beim Bearbeiten der Registrierungseinträge vorsichtig und erstellen Sie zunächst einen Systemwiederherstellungspunkt.

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und setzen Sie regedit in das Dialogfeld Ausführen, um den Registrierungseditor zu öffnen (wenn Sie mit dem Registrierungseditor nicht vertraut sind, klicken Sie hier). OK klicken.

Registry Ausführen

2.) Navigieren Sie im linken Fenster des Registrierungs-Editor-Fensters zum folgenden Registrierungsschlüssel:

HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Classes\Local Settings\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\AppContainer\Storage\microsoft.microsoftedge_8wekyb3d8bbwe\MicrosoftEdge\Main
Zulassen oder verhindern das Microsoft Edge Kennwörter speichert

3.) Suchen Sie im rechten Bereich des Hauptregistrierungsschlüssels nach der Registrierungszeichenfolge (REG_SZ) mit dem Namen FormSuggest Passwords. Doppelklicken Sie auf diese Registrierungszeichenfolge, und ändern Sie die Wertdaten:

Zulassen oder verhindern das Microsoft Edge Kennwörter speichert

4.) Setzen Sie die Wertdaten auf yes, um Microsoft Edge das Speichern von Kennwörtern zu gestatten, oder legen Sie die Wertdaten auf no fest, um die Funktion zum Speichern von Kennwörtern zu deaktivieren. OK klicken. Schließen Sie den Registrierungseditor, und führen Sie einen Neustart durch, um die Änderungen wirksam zu machen.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Zulassen oder verhindern das Microsoft Edge Kennwörter speichert” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Aktivieren / Deaktivieren von Website- und Suchvorschlägen in Microsoft Edge

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Webseiten- und Suchvorschläge im Microsoft Edge-Browser von Windows 10 auf Ihrem System aktivieren oder deaktivieren können.

In Microsoft Edge sind Webseiten- und Suchvorschläge standardmäßig aktiviert. Das bedeutet, wenn Sie in die Adressleiste eingeben, werden die entsprechende Site und die Suche automatisch angezeigt. Dadurch wird Ihre Arbeitserfahrung mit Microsoft Edge verbessert. In der Abbildung unten sehen Sie die Vorschläge, die beim Eingeben in die Adressleiste angezeigt werden.

Aktivieren / Deaktivieren von Website- und Suchvorschlägen in Microsoft Edge

Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie Sie diese Site- und Suchvorschläge je nach Anforderung aktivieren oder deaktivieren können. Also hier ist die Anleitung:

Aktivieren / Deaktivieren von Website- und Suchvorschlägen in Microsoft Edge

Methode 1 – Über Microsoft Edge-Einstellungen

1.) Öffnen Sie Microsoft Edge, klicken Sie oben rechts auf dreifache Punkte (· · ·) und wählen Sie Einstellungen.

2.) Wechseln Sie dann in den Bereich Datenschutz & Sicherheit.

3.) Aktivieren oder deaktivieren Sie unter Datenschutz und Sicherheit die Option “Such- und Websitevorschläge während der Eingabe anzeigen”, um die Website- bzw. Suchvorschläge in Microsoft Edge zu aktivieren bzw. zu deaktivieren.

Aktivieren / Deaktivieren von Website- und Suchvorschlägen in Microsoft Edge

Die hier ausgewählten Einstellungen werden gespeichert und sofort übernommen. Wenn dies nicht der Fall ist, können Sie Edge neu starten, um die Änderungen wirksam zu machen.

Sie können Website- und Suchvorschläge auch durch Registrierungsmanipulation deaktivieren, wie in Methode 2 unten beschrieben.

Methode 2 – Über die Registrierung

Haftungsausschluss für die Registrierung: Die weiteren Schritte umfassen die Manipulation der Registrierung. Fehler beim Bearbeiten der Registrierung können sich negativ auf Ihr System auswirken. Seien Sie daher beim Bearbeiten der Registrierungseinträge vorsichtig und erstellen Sie zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt.

1.) Drücken Sie die Windows-Taste + R, und setzen Sie regedit in das Dialogfeld Ausführen, um den Registrierungseditor zu öffnen (wenn Sie nicht mit dem Registrierungseditor vertraut sind, klicken Sie hier). OK klicken.

Aktivieren / Deaktivieren von Website- und Suchvorschlägen in Microsoft Edge

2.) Navigieren Sie im linken Fenster des Registrierungs-Editor-Fensters zum folgenden Registrierungsschlüssel:

HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Classes\Local Settings\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\AppContainer\Storage\microsoft.microsoftedge_8wekyb3d8bbwe\MicrosoftEdge\Main
Aktivieren / Deaktivieren von Website- und Suchvorschlägen in Microsoft Edge

3.) Suchen Sie im rechten Bereich des Registrierungsschlüssels Main nach dem Registrierungs-DWORD (REG_DWORD) mit dem Namen ShowSearchSuggestionsGlobal. Doppelklicken Sie auf dieses Registrierungs-DWORD, um seine Wertdaten zu ändern:

Aktivieren / Deaktivieren von Website- und Suchvorschlägen in Microsoft Edge

4.) Setzen Sie die Wertdaten auf 0, um Website- und Suchvorschläge zu deaktivieren, oder auf 1, um Website- und Suchvorschläge zu aktivieren. Klicken Sie auf OK, nachdem Sie Ihre Wahl eingegeben haben. Schließen Sie den Registrierungseditor, und führen Sie einen Neustart durch, um die Änderungen wirksam zu machen.

Gruppenrichtlinieneinstellung: Wenn Sie Website- und Suchvorschläge für den Microsoft Edge-Browser auf mehreren Computern in Ihrer Organisation / Ihrem Arbeitsplatz aktivieren / deaktivieren möchten, können Sie die entsprechenden GPO-Einstellungen bereitstellen. Legen Sie Suchvorschläge für die Konfiguration der Adressleiste unter Computerkonfiguration> Administrative Vorlagen> Windows-Komponenten> Microsoft Edge auf Aktiviert / Deaktiviert fest.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Aktivieren / Deaktivieren von Website- und Suchvorschlägen in Microsoft Edge” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.