Lokales Benutzerkonto unter Windows 10 erstellen

Diese schrittweise Anleitung zeigt, wie Sie ein lokales Benutzerkonto unter Windows 10 erstellen. Für ein lokales Konto sind keine E-Mail-Adresse und keine Internetverbindung erforderlich.

In Windows 10 können Sie zwei Arten von Konten einrichten. Das erste ist ein lokales Konto, das in allen Windows-Betriebssystemen verfügbar ist. Es erfordert keine E-Mail-Adresse und ist einfach einzurichten, selbst wenn Ihr Computer offline ist. Der zweite Typ ist das Microsoft-Konto, das unter Windows 8, 8.1 und 10 verfügbar ist. Für die Einrichtung sind Ihre E-Mail-Adresse und die Verbindung zum Internet erforderlich. Sie können jederzeit vom lokalen Konto zum Microsoft-Konto wechseln und zurückkehren.

Dieser Artikel zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie ein lokales Konto in Windows 10 einrichten. Sie benötigen Administratorrechte, um dem System ein lokales Benutzerkonto hinzuzufügen.

So erstellen Sie ein lokales Benutzerkonto in Windows 10

Richten Sie ein lokales Konto ein, ohne ein Microsoft-Konto zu verwenden

Befolgen Sie diese Schritte, um ein lokales Benutzerkonto zu erstellen:

1.) Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start oder drücken Sie die Tasten Windows-Taste + X und wählen Sie Einstellungen.

2.) Navigieren Sie in der App Einstellungen zu Konten > Familie und andere Benutzer.

3.) Klicken Sie nun im rechten Bereich von “Familie und andere Benutzer” unter “Andere Benutzer” auf “Andere Person zu diesem PC hinzufügen”.

Lokales Benutzerkonto unter Windows 10 erstellen

4.) Klicken Sie im Microsoft-Kontofenster unter “Wie meldet sich diese Person an?” Auf den Link “Ich kenne die Anmeldeinformationen für diese Person nicht”. Wenn Ihr System offline ist, wird dieser Bildschirm nicht angezeigt und Sie fahren direkt mit Schritt 6 fort.

Lokales Benutzerkonto unter Windows 10 erstellen

5.) Klicken Sie im nächsten Bildschirm auf “Benutzer ohne Microsoft-Konto hinzufügen”.

Lokales Benutzerkonto unter Windows 10 erstellen

6.) Anschließend können Sie unter Konto für diesen PC erstellen die Details für Ihr neues lokales Konto eingeben. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf die Schaltfläche “Weiter”.

Hinweis: Da es sich um ein lokales Konto handelt, müssen Sie unbedingt Sicherheitsfragen hinzufügen. Sie sind hilfreich, falls Sie das Kennwort für das lokale Konto vergessen haben. Weitere Informationen zu Sicherheitsfragen finden Sie in diesem Beitrag.

Lokales Benutzerkonto unter Windows 10 erstellen

Schließlich wird Ihr lokales Konto erstellt. Sie finden es unter “Einstellungen”> “Konten”> “Familie und andere Benutzer”> “Andere Benutzer”.

Lokale Benutzer Übersicht

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Lokales Benutzerkonto unter Windows 10 erstellen” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Dieser PC kann nicht auf Windows 10 aktualisiert werden

Weitere Informationen zum Beheben des Problems “Dieser PC kann nicht auf Windows 10 aktualisiert werden, Ihr PC verfügt über einen Treiber oder Dienst, der für diese Version nicht bereit ist …” während des Upgrades auf V1903.

Dieser PC kann nicht auf Windows 10 aktualisiert werden

Microsoft hat zuvor das Windows-Update vom 10. Mai 2019, d. H. Die Version 1903, weltweit veröffentlicht. Das Update auf V1903 enthält viele neue Funktionen, die in diesem Artikel beschrieben werden, sowie Aktualisierungen / Verbesserungen an vorhandenen Funktionen. Sie können V1903 über Windows Update, über das Media Creation Tool, über den Update Assistant Tool oder mithilfe einer ISO-Datei herunterladen.

Aber während des Upgrades auf V1903 haben wir folgende Meldung erhalten:

Dieser PC kann nicht auf Windows 10 aktualisiert werden

Ihr PC verfügt über einen Treiber oder Dienst, der nicht für diese  Version von Windows 10 bereit ist. Es sind keine Maßnahmen erforderlich.  Windows Update bietet diese Version von Windows 10 automatisch an,  sobald das Problem behoben wurde.

Dieser PC kann nicht auf Windows 10 aktualisiert werden

Option 1 – Externe Geräte entfernen

Laut Microsoft ist dies ein bekanntes Problem mit dem V1903-Update. Das Unternehmen gibt an, dass dieser Fehler möglicherweise auftritt, wenn ein externes Gerät wie USB, SD-Speicherkarte oder UFS-Karte angeschlossen ist. Der Grund dafür ist die Neuzuweisung des Laufwerksbuchstabens an solche Geräte. Wenn dem Gerät ein bestimmter Laufwerksbuchstabe zugewiesen wurde, ist möglicherweise nach dem Upgrade ein anderer Laufwerksbuchstabe zugewiesen. Um Konflikte zu vermeiden, wird das V1903-Update angehalten, wenn diese Möglichkeit besteht und der oben genannte Fehler angezeigt wird. Microsoft ist außerdem der Ansicht, dass Probleme auch bei internen Festplatten auftreten können, die voraussichtlich durch regelmäßiges Windows Update behoben werden. Als vorübergehende Problemumgehung können Sie das Problem möglicherweise beheben, indem Sie solche Geräte vom Computer trennen. Normalerweise können Sie dann ein Upgrade auf V1903 durchführen.

Option 2 – Software aktualisieren / oder inkompatible Software entfernen

In einigen Fällen wird der Titelfehler möglicherweise mit einer anderen Formulierung angezeigt, z. B. “Ihr PC verfügt über einen Treiber oder Dienst, der nicht für diese Version von Windows 10 bereit ist”. In diesem Fall müssen Sie alle auf dem System installierten Treiber, Apps / Software auf die neueste Version aktualisieren. Microsoft hat eine Möglichkeit bereitgestellt, inkompatible Apps zu ermitteln. Führen Sie die von hier heruntergeladene Batchdatei aus. Nachdem Sie die Batch-Datei ausgeführt haben, können Sie die inkompatible App erkennen und entfernen, um ein Upgrade auf eine neuere Version durchzuführen.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Dieser PC kann nicht auf Windows 10 aktualisiert werden” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Aktivieren oder deaktivieren das Windows 10 App-Starts verfolgt

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Aktivieren oder deaktivieren das Windows 10 App-Starts verfolgt, um Start und Suchergebnisse zu verbessern.

Um das Startmenü und die Suchergebnisse zu verbessern, verfolgt Windows die von Ihnen gestarteten Apps. Es gibt Windows eine Richtung zu wissen, welche Apps Sie am häufigsten oder am häufigsten verwenden. Infolgedessen wird in Ihrem Startmenü die Liste der am häufigsten verwendeten Apps angezeigt. Letztendlich hilft Ihnen dies, Ihre Lieblings-Apps schnell zu starten.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie dieses App-Tracking-Verhalten von Windows 10 aktivieren oder deaktivieren. Sie können dies steuern, indem Sie die Widmungsoption “Einstellungen” der App konfigurieren. Sie können diese Einstellungen auch mithilfe der Registrierungsmanipulation konfigurieren. Beide Möglichkeiten werden unten erwähnt.

Aktivieren oder deaktivieren das Windows 10 App-Starts verfolgt

Methode 1 – Über Einstellungen App

1.) Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start oder drücken Sie die Tasten Windows-Taste + X und wählen Sie Einstellungen.

2.) Navigieren Sie in der App Einstellungen zu Datenschutz > Allgemein.

3.) Aktivieren Sie im rechten Bereich von “Allgemein” unter “Datenschutzoptionen ändern” die Option “Windows erlauben, das Starten von Apps nachzuverfolgen, um Start und Suchergebnisse zu verbessern“, und deaktivieren Sie sie. Dadurch sollte das Tracking des App-Starts mit sofortiger Wirkung deaktiviert werden.

Aktivieren oder deaktivieren das Windows 10 App-Starts verfolgt

4.) Schließen Sie die App Einstellungen.

Sie können die obigen Einstellungen auch über die Registrierung konfigurieren.

Methode 2 – Über die Registrierung

Haftungsausschluss für die Registrierung: Die weiteren Schritte umfassen die Manipulation der Registrierung. Fehler beim Bearbeiten der Registrierung können sich nachteilig auf Ihr System auswirken. Seien Sie also vorsichtig, wenn Sie Registrierungseinträge bearbeiten, und erstellen Sie zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt.

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und setzen Sie regedit in das Dialogfeld “Ausführen”, um den Registrierungseditor zu öffnen. OK klicken.

Aktivieren oder deaktivieren das Windows 10 App-Starts verfolgt

2.) Navigieren Sie im linken Bereich des Registrierungseditors zu folgendem Registrierungsschlüssel:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Advanced
Aktivieren oder deaktivieren das Windows 10 App-Starts verfolgt

3.) Suchen Sie nun im rechten Bereich des erweiterten Registrierungsschlüssels nach dem Registrierungs-DWORD mit dem Namen Start_TrackProgs. Mit diesem Registrierungs-DWORD kann Windows erlauben, das Starten von Apps nachzuverfolgen, um Start und Suchergebnisse zu verbessern. Doppelklicken Sie auf diese Registrierungszeichenfolge, um die Wertdaten zu ändern:

Aktivieren oder deaktivieren das Windows 10 App-Starts verfolgt

4.) Setzen Sie abschließend die Wertdaten auf 0. Schließen Sie den Registrierungseditor und starten Sie Ihren Rechner neu, damit die Änderungen wirksam werden.

Um die App-Nachverfolgung zu einem späteren Zeitpunkt zuzulassen, aktivieren Sie einfach das Kontrollkästchen Windows erlauben, das Starten von Apps nachzuverfolgen, um Start und Suchergebnisse zu verbessern, oder setzen Sie Start_TrackProgs-Registrierungs-DWORD auf 1.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Aktivieren oder deaktivieren das Windows 10 App-Starts verfolgt” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Verschiedene Einstellungen direkt unter Windows 10 aufrufen

In diesem Artikel möchten wir Euch zeigen wie Ihr verschiedene Einstellungen direkt unter Windows 10 aufrufen könnt.

Microsoft hat in Windows 10 die klassische Systemsteuerung mit der Einstellungen-App ersetzt. Die neue Einstellungen-App verfügt über vielen Unterseiten und enthält darüber hinaus eine Menge neuen Einstellungsseiten. Diese Einstellungen lassen sich mit eigener URI (ms-settings-Protokoll) auch unter Windows 10 direkt aufrufen. URIs ermöglichen den Start einer anderen App bzw. Einstellungen des Betriebssystems, um eine bestimmte Aufgabe auszuführen.

Verschiedene Einstellungen direkt unter Windows 10 aufrufen

Verschiedene Einstellungen direkt unter Windows 10 aufrufen

Drücken Sie dazu unter Windows 10 die Windows-Taste + R und geben Sie einen der gewünschten Befehle ein, welche wir weiter unten auflisten.

Verschiedene Einstellungen direkt unter Windows 10 aufrufen

Geben Sie z.B. den Befehl “ms-settings:” und einer URI-Einstellung, zum Beispiel ms-settings:display ein.

So werden die Einstellungen des Bildschirms angezeigt.

In der folgende Tabelle zeigen wir euch die URIs, mit denen man die integrierten Einstellungsseiten unter Windows 10 einzeln anzeigen kann.

Befehl Einstellungsseite
ms-settings:privacy-accountinfoAccount-Information
ms-settings:batterysaver-usagedetailsAkkuverbrauch (Nutzung)
ms-settings:privacy-customdevicesAndere Geräte
ms-settings:signinoptionsAnmeldeoptionen
ms-settings:proximityAnnäherungssensor
ms-settings:workplaceArbeitszugang
ms-settings:notificationsBenachrichtigungen und Aktionen
ms-settings:privacy-MotionBewegungsdaten
ms-settings:displayBildschirm
ms-settings:bluetoothBluetooth
ms-settings:datausageDatenverbrauch
ms-settings:dateandtimeDatum und Zeit
ms-settings:network-directaccessDirectAccess
ms-settings:screenrotationDisplay-Rotation
ms-settings:Einstellungen
ms-settings:powersleepEinschalten und Ausschalten
ms-settings:network-dialupEinwahlverbindung
ms-settings:batterysaverEnergiesparmodus
ms-settings:batterysaver-settingsEnergiesparmodus (Einstellungen)
ms-settings:easeofaccess-otheroptionsErleichterte Bedienung (mehr)
ms-settings:network-ethernetEthernet
ms-settings:otherusersFamilie und andere Benutzer
ms-settings:colorsFarben
ms-settings:personalization-colorsFarben
ms-settings:privacy-feedbackFeedback
ms-settings:network-airplanemodeFlugzeugmodus
ms-settings:privacy-radiosFunk
ms-settings:developersFür Entwickler
ms-settings:personalization-backgroundHintergründende
ms-settings:easeofaccess-highcontrastHoher Kontrast
ms-settings:privacy-calendarKalender
ms-settings:privacy-webcamKamera
ms-settings:privacy-contactsKontakte
ms-settings:easeofaccess-mouseMaus
ms-settings:mousetouchpadMaus und Trackpad
ms-settings:privacy-microphoneMikrofon
ms-settings:network-mobilehotspotMobiler Hotspot
ms-settings:network-cellularMobilfunk
ms-settings:privacy-messagingNachrichten
ms-settings:mapsOffline Navigation (Karten)
ms-settings:optionalfeaturesOptionale Funktionen
ms-settings:privacy-locationOrtung
ms-settings:personalizationPersonalisierung
ms-settings:privacyPrivatsphäre
ms-settings:network-proxyProxy
ms-settings:regionlanguageRegion & Sprache
ms-settings:storagesenseSpeicherverbrauch
ms-settings:lockscreenSperrbildschirm
ms-settings:easeofaccess-narratorSprachausgabe (Narrator)
ms-settings:speechSprache
ms-settings:privacy-speechtypingSprache, schreiben, Tippen
ms-settings:personalization-startStart
ms-settings:tabletmodeTablet-Modus
ms-settings:easeofaccess-keyboardTastatur
ms-settings:themesThemes
ms-settings:typingTippen
ms-settings:easeofaccess-closedcaptioningUntertitel
ms-settings:connecteddevicesVerbundene Geräte
ms-settings:easeofaccess-magnifierVergrößerung (Bildschirmlupe)
ms-settings:network-vpnVPN
ms-settings:network-wifiWi-Fi
ms-settings:network-wifisettingsWi-Fi (Einstellungen)
ms-settings:windowsupdateWindows Update

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Verschiedene Einstellungen direkt unter Windows 10 aufrufen” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Anzeigen oder Verbergen von Miniaturansichten in Windows 10

In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie unter Windows 10 mithilfe der Ordneroptionen im Datei-Explorer oder über die Systemeigenschaften das Anzeigen oder Verbergen von Miniaturansichten in Windows 10 einrichten könnt.

In Windows 10 sind Miniaturansichten standardmäßig aktiviert. Mithilfe dieser Vorschau können Sie gesuchte Bilder / Videos in großen Ordnern identifizieren, ohne sie zu öffnen. Mithilfe von Miniaturansichten in Ordnern können Sie daran erinnern, welche Inhalte Sie zuvor in den Ordner verschoben haben. Auf diese Weise dienen die Vorschaubilder der Benutzerfreundlichkeit.

Anzeigen oder Verbergen von Miniaturansichten in Windows 10

Sie können Miniaturansichten entsprechend Ihren Anforderungen ein- oder ausblenden. In diesem Artikel werden zwei vereinfachte Methoden zum Aktivieren / Deaktivieren der Miniaturansichten in Windows 10 bereitgestellt. Sie können eine dieser Methoden nach Belieben ausprobieren.

Anzeigen oder Verbergen von Miniaturansichten in Windows 10

Methode 1 – Über Ordneroptionen

1.) Drücken Sie Windows-Taste + E, um den Datei-Explorer zu öffnen.

2.) Klicken Sie in der Multifunktionsleiste des Datei-Explorers auf Ansicht> Optionen> Ordner und Suchoptionen ändern.

Anzeigen oder Verbergen von Miniaturansichten in Windows 10

3.) Wechseln Sie im Fenster Ordneroptionen zur Registerkarte Ansicht. Aktivieren Sie unter Erweiterte Einstellungen die Option Immer Symbole anzeigen, niemals Miniaturansichten, um Miniaturansichten auszublenden. Sie können dieselbe Option deaktivieren, um Miniaturansichten anzuzeigen. Klicken Sie auf Übernehmen und anschließend auf OK.

Anzeigen oder Verbergen von Miniaturansichten in Windows 10

Ihre gewählte Einstellung wird sofort übernommen.

Methode 2 – Über Systemeigenschaften

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und geben Sie SYSDM.CPL in Ausführen ein. Klicken Sie auf OK oder drücken Sie die Eingabetaste.

2.) Klicken Sie im Fenster Systemeigenschaften auf der Registerkarte Erweitert unter Leistung auf die Schaltfläche Einstellungen.

3.) Wählen Sie anschließend im Fenster Leistungsoptionen auf der Registerkarte Visuelle Effekte die Option Benutzerdefiniert aus. Deaktivieren Sie dann die Option Miniaturbilder anstelle von Symbolen anzeigen, um Miniaturbilder in Windows 10 auszublenden. Oder aktivieren Sie dieselbe Option, damit Miniaturbilder angezeigt werden. Dies ist auch die Standardeinstellung. Klicken Sie auf Übernehmen, OK.

Wir haben die obige Option deaktiviert und die Einstellungen gespeichert. Zur Bestätigung der Ergebnisse können wir sehen, dass Miniaturansichten jetzt nicht mehr angezeigt werden:

Gruppenrichtlinieneinstellung:
Wenn Sie Miniaturansichten auf mehreren Computern in Ihrer Organisation / Ihrem Arbeitsplatz deaktivieren möchten, können Sie die entsprechenden GPO-Einstellungen bereitstellen. Konfigurieren Deaktivieren Sie die Anzeige von Miniaturansichten und zeigen Sie nur Symbole an, die unter Benutzerkonfiguration> Administrative Vorlagen> Windows-Komponenten> Datei-Explorer auf Aktiviert eingestellt sind.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Anzeigen oder Verbergen von Miniaturansichten in Windows 10” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Geheime Funktionen im iPhone aufrufen

Das iPhone kann mehr, als man vermutet. Ganz ohne Hacks oder irgendwelche Apps. Hinter diversen Tastenkombinationen stecken geheime Menüs und Anzeigen, die eigentlich nur für Techniker gedacht sind. Wir zeigen Euch wie Ihr die geheime Funktionen im iPhone aufrufen könnt.

Mit diesem Trick hält der Akku länger

Einige SIM-Karten für das iPhone unterstützen einen geheimen Modus, der Strom spart. Dabei greift iOS nur auf die SIM-Karte zu, wenn sie auch wirklich benötigt wird. Sie aktivieren diese Funktion über die Wähltasten in den Telefon-App mit dem Kürzel *#746025625#. Anschließend müssen Sie noch auf den Anrufen-Button drücken. Leider unterstützt nicht jeder Anbieter diese Funktion. Wenn der Modus nicht unterstützt wird, gibt das Telefon eine Fehlermeldung zurück.

Auf die Mailbox sprechen, ohne anzurufen

Es gibt diese Momente, wo man jemanden anruft und eigentlich gar nicht will, dass er oder sie abnimmt. Doch es gibt einen Weg, um direkt auf die Mailbox des anderen zu sprechen. Jeder Anbieter hat dafür einen bestimmten Code: Vodafone 50, T-Mobile 13 und O2 33. Will man nun eine Nachricht an die O2-Nummer eines Freundes schicken, wählt man erst die Vorwahl, dann den entsprechenden Code und anschließend die restliche Nummer, etwa 017x-33-xxxxxxx. Dann geht sofort die Mailbox ran und man kann eine Nachricht hinterlassen.

So testet man die Empfangsstärke genau

Hinweis: Ab iOS 11 ist es nicht mehr möglich die Empfangsstärke anhand der Empfangs-Punkte in der Field Test App zu überprüfen.

Im iPhone versteckt ist der sogenannte „Field Test Mode“. Dieser bietet Details über Verbindungsqualität und WLAN-Verschlüsselungsmodi. Der Empfang wird genau in Dezibel angegeben und man erkennt, mit welchen Funkmasten das Smartphone kommuniziert. Zum Öffnen des Modus einfach im Telefon die *3001#12345#* wählen und anrufen. Die Skala für den Empfang ist oben links angegeben und startet in der Regel bei -40. Alles ab -110 ist eher schlechter Empfang, bei -120 wird das Gespräch wahrscheinlich stocken oder abbrechen.

Geheime Funktionen im iPhone aufrufen

Die genaue Empfangsstärke können Sie auch dauerhaft aktivieren. Dazu öffnet man den Field Test Mode, hält dann den Power-Knopf lange gedrückt bis der „Ausschalten“-Knopf erscheint. Dann solange den Home-Button drücken bis Sie wieder auf dem Homescreen landen.

Unter iOS11 & iOS12 und unter dem iPhoneX

Um die Empfangsstärke unter iOS11 & iOS12 und unter dem iPhoneX anzeigen lassen, müsst Ihr wie folgt vorgehen:

1.) Zuerst müssen wir wieder die *3001#12345#* wählen und anrufen.

2.) Dadurch wird sofort die versteckte App „Field Test Mode“ auf dem iPhone gestartet

3.) Tippen Sie auf “LTE”

Field Test Mode

4.) Tippen Sie auf “Serving Cell Meas

Field Test Mode

5.) Suchen Sie nach „rsrp0“ und die entsprechende Zahl ist die numerische Messung der iPhone-Signalstärke in dBm

Field Test Mode

Die Sprachqualität verbessern

Mit dem EFR-Modus holt man das Maximum an Sprachqualität bei Anrufen heraus. EFR steht für „Enhanced Full Rate“. Diesen Modus aktiviert man im Telefon über die *3370#. Deaktivieren kann man den EFR-Modus wieder mit #3370#. Kleiner Nachteil hierbei: Die Akkulaufzeit sinkt durch die höhere Sprachqualität.

Den letzten Prozent Akku-Energie aufsparen

Das Gegenteil zum EFR-Modus ist die sogenannte Half-Rate. Dabei wird die Kapazität des Funknetzes auf Anrufe optimiert, jedoch sinkt die Qualität. Sollten Sie also ein längeres Gespräch erwarten und der Akku ist schon fast aufgebraucht, könnte der Modus Ihnen helfen. Um Half-Rate zu aktivieren, wählen Sie im Telefon *4720#.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Geheime Funktionen im iPhone aufrufen” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Aktivieren / Deaktivieren von Benachrichtigungen in Windows 10

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Benachrichtigungen in Windows 10 aktivieren oder deaktivieren. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm deaktivieren.

Das Action Center in Windows 10 enthält Benachrichtigungen von Apps und Systemfunktionen. Diese Benachrichtigung hilft Benutzern in Echtzeit, über Apps auf dem neuesten Stand zu bleiben. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie diese Benachrichtigungen verwalten können.

Wenn Sie nach Benachrichtigungen zum Deaktivieren von Benachrichtigungen suchen möchten, oder wenn Sie Benachrichtigungen für eine bestimmte App deaktivieren möchten, oder wenn Sie keine Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm möchten, helfen Ihnen die folgenden Schritte.

Die folgenden Schritte können auch von einem Standardbenutzerkonto aus ausgeführt werden. Beachten Sie, dass für einige Apps möglicherweise zusätzliche Benachrichtigungseinstellungen verfügbar sind. Wenn Sie also die Benachrichtigungseinstellungen für eine bestimmte App mit den unten beschriebenen Schritten konfigurieren und dies nicht funktioniert hat, überprüfen Sie die entsprechenden Benachrichtigungseinstellungen der App.

Aktivieren / Deaktivieren von Benachrichtigungen in Windows 10

1.) Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Start-Taste oder drücken Sie die Windows-Taste + X-Taste und wählen Sie Einstellungen.

2.) Navigieren Sie in der App Einstellungen zu System> Benachrichtigungen und Aktionen.

3.) Wechseln Sie nun im rechten Bereich von Benachrichtigungen und Aktionen unter Benachrichtigungen die Option auf Ein oder Aus, um Benachrichtigungen in Windows 10 zu aktivieren bzw. zu deaktivieren. Standardmäßig sind Benachrichtigungen aktiviert.

Aktivieren / Deaktivieren von Benachrichtigungen in Windows 10
Aktivieren / Deaktivieren von Benachrichtigungen in Windows 10

4.) Um Benachrichtigungen für einzelne Apps zu verwalten, können Sie auf demselben Bildschirm nach unten scrollen. Im Abschnitt Benachrichtigungen von diesen Absendern abrufen können Sie die Option auf Ein / Aus setzen, um Benachrichtigungen für bestimmte Apps zu aktivieren bzw. zu deaktivieren.

Aktivieren / Deaktivieren von Benachrichtigungen in Windows 10

5.) Wenn Sie Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm deaktivieren möchten, können Sie die Option Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm anzeigen deaktivieren. Diese Option ist nur verfügbar, wenn Sie in Schritt 1 Benachrichtigungen aktiviert haben.

Aktivieren / Deaktivieren von Benachrichtigungen in Windows 10

6.) Außerdem können Sie Benachrichtigungen direkt über das Action Center verwalten. Sehen Sie sich dieses Update an, wenn Action Center für Sie nicht funktioniert. Sie können einfach mit der rechten Maustaste auf eine Benachrichtigung klicken und Benachrichtigungen deaktivieren für… auswählen, um Benachrichtigungen von bestimmten Absendern zu deaktivieren.

Auf diese Weise können Sie Benachrichtigungen in Windows 10 verwalten.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Aktivieren / Deaktivieren von Benachrichtigungen in Windows 10” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Adobe Reader DC startet sehr langsam

In unserem heutigen Beitrag möchten wir euch eine Möglichkeit zeigen wie Ihr das Problem beseitigen könnt, wenn der Adobe Reader DC sehr langsam startet. Dabei spielt es keine Rolle ob dieser direkt eine Datei lokal oder von einem Netzlaufwerk startet. Allein das Starten der Anwendung dauert schon 2 bis 5 Minuten.

Wir sind bereits auf ein paar Rechner gestoßen, wo der Startvorgang des Adobe Reader DC sehr langsam startet. Das Problem konnte auch durch ein deinstallieren und ein erneutes installieren der Software nicht behoben werden. In diesem Beitrag möchten wir euch nun einen Weg zeigen wie Ihr das Problem auf einem Windows 10 Rechner recht schnell beheben könnt.

Dazu müsst Ihr den Adobe Reader DC zuerst starten. Das kann in dem Fall bis zu 2-5 Minuten dauern bis das Programm geöffnet ist.

Anschließend ruft Ihr im Menü unter “Bearbeiten” die Einstellungen auf. Oder Ihr drückt die Teste “STRG” + K.

Nun wechselt Ihr auf der linken Seite unter “Kategorien” auf “Sicherheit (erweitert)” und entfernt unter “Sandbox-Schutz” den Haken bei “Geschützten Modus beim Start aktivieren” diese Änderung bestätigt Ihr noch mit dem OK Button.

Adobe Reader DC startet sehr langsam

Anschließend wird euch noch die folgende Sicherheitsmeldung angezeigt, welche Ihr mit “Ja” bestätigen müsst.

Adobe Reader DC startet sehr langsam

Startet nun einmal euren Adobe Reader DC neu um zu überprüfen ob dieser nun wieder wie gewohnt startet.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Adobe Reader DC startet sehr langsam” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.


Aktivieren des Schreibcache in Windows 10

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie den Schreibcache für Festplatten in Windows 10 aktivieren. Die Anwendungen reagieren möglicherweise schneller, wenn Sie den Schreibcache für Festplatten aktivieren.

In Windows können Sie den Schreibcache von Festplatten aktivieren, um die Systemleistung zu verbessern. Wenn Windows Daten im Cache speichert, werden diese normalerweise aus einem Bereich des Arbeitsspeichers (RAM) anstelle eines physischen Datenträgers abgerufen. Bei Verwendung dieses Konzepts arbeitet die Festplatte schnell, da sie häufig auf Daten aus dem RAM zugreifen muss und Anwendungen somit noch schneller arbeiten können.

Es gibt jedoch auch einige Nachteile dieses Konzepts. Da die Datenlesevorgänge vom RAM und nicht von der physischen Festplatte aus ausgeführt werden, kann es zu Datenverlust bei Stromausfall oder Geräteausfall kommen. Dies geschieht jedoch nicht regelmäßig mit modernen Computergeräten. Sie sollten sich jedoch vorher um diese Dinge kümmern. Jeder Strom- / Geräteausfall kann auch zu Datenverfälschungen führen. Daher wird immer eine Datensicherung empfohlen.

Mit den folgenden Schritten können Sie den Schreibcache von Festplatten in Windows aktivieren.

Aktivieren des Schreibcache in Windows 10

1.) Drücken Sie die Windows-Taste + R, um Ausführen zu öffnen, und geben Sie diskmgmt.msc ein, um die Datenträgerverwaltung zu öffnen. Klicken Sie auf OK oder drücken Sie die Eingabetaste.

Aktivieren des Schreibcache in Windows 10

2.) Klicken Sie im Fenster Datenträgerverwaltung mit der rechten Maustaste auf das Datenträger-Volume, auf dem Sie das Schreib-Caching aktivieren möchten, und wählen Sie Eigenschaften.

Aktivieren des Schreibcache in Windows 10

3.) Wechseln Sie im Eigenschaftenfenster zur Registerkarte Hardware. Wählen Sie unter Alle Laufwerke den Datenträger aus, für den Sie das Schreib-Caching aktivieren möchten, und klicken Sie auf Eigenschaften.

Aktivieren des Schreibcache in Windows 10

4.) Aktivieren Sie schließlich im Eigenschaftsblatt der Festplatte das Kontrollkästchen Schreibcache auf der Geräteoption aktivieren. OK klicken.

Aktivieren des Schreibcache in Windows 10

Sie müssen Ihr System neu starten, damit diese Änderungen wirksam werden. Daher sollte der Schreib-Cache sofort nach dem Neustart auf der Festplatte aktiviert werden.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Aktivieren des Schreibcache in Windows 10” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Treiberaktualisierungen in Windows 10 deaktivieren

Wenn Sie Treiber manuell aktualisieren möchten, zeigt Ihnen dieser Registrierungsworkshop, wie Sie Treiberaktualisierungen mit automatischen Updates in Windows 10 deaktivieren.

Standardmäßig installiert Windows automatisch Treiberaktualisierungen auf Ihrem System. Dadurch entfällt ein zusätzlicher Schritt, um sicherzustellen, dass Ihre Treiber auf dem neuesten Stand sind.

Wenn Sie es vorziehen, Treiber manuell zu aktualisieren, können Sie verhindern, dass Windows Updates automatische Treiberaktualisierungen durchführen. In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie Treiberaktualisierungen über Windows Updates in Windows 10 verhindern.

Nun, mit Windows 10 V1607 oder höher hat Microsoft die Möglichkeit hinzugefügt, Treiberupdates zusammen mit Windows-Updates zu verhindern. Beachten Sie, dass dies nur für Treiberpakete zusammen mit normalen Qualitätsupdates gilt. Sie können Updates für Treiber, die für das Betriebssystem erforderlich sind, immer noch nicht deaktivieren, da sie möglicherweise mit Sicherheitsupdates oder wichtigen Updates gepackt sind.

So können Sie Treiberaktualisierungen in Windows 10 deaktivieren.

So deaktivieren Sie Treiberaktualisierungen in Windows 10

Haftungsausschluss für die Registrierung: Die weiteren Schritte umfassen die Manipulation der Registrierung. Fehler beim Bearbeiten der Registrierung können sich negativ auf Ihr System auswirken. Seien Sie also vorsichtig beim Bearbeiten von Registrierungseinträgen und erstellen Sie zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt.

Drücken Sie Windows-Taste + R und setzen Sie regedit in das Dialogfeld Ausführen, um den Registrierungseditor zu öffnen (wenn Sie mit dem Registrierungseditor nicht vertraut sind, klicken Sie hier). OK klicken.

Treiberaktualisierungen in Windows 10 deaktivieren

Navigieren Sie im linken Fenster des Registrierungs-Editor-Fensters zum folgenden Registrierungsschlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\WindowsUpdate
Treiberaktualisierungen in Windows 10 deaktivieren

Klicken Sie nun im rechten Bereich des WindowsUpdate-Registrierungsschlüssels mit der rechten Maustaste in ein Leerzeichen und wählen Sie Neu> DWORD-Wert aus. Benennen Sie die neu erstellte Registrierung DWORD (REG_DWORD) als ExcludeWUDriversInQualityUpdate. Mit diesem Registrierungs-DWORD können Sie Treiberaktualisierungen mit Windows Updates in Windows 10 zulassen / verhindern. Doppelklicken Sie auf diesen Registrierungs-DWORD, um seine Wertedaten zu ändern:

Treiberaktualisierungen in Windows 10 deaktivieren

Setzen Sie schließlich die Wertdaten auf 1 und klicken Sie auf OK. Schließen Sie den Registrierungseditor und starten Sie den Computer neu, damit die Änderungen wirksam werden.

Nun enthält Windows Update jetzt keine Gerätetreiberaktualisierungen mehr.

Gruppenrichtlinieneinstellung: Wenn Sie Treiberaktualisierungen auf mehreren Computern in Ihrer Organisation / Ihrem Arbeitsplatz verhindern möchten, können Sie die entsprechenden GPO-Einstellungen bereitstellen. Legen Sie die Option Treiber nicht mit der Windows Update-Richtlinieneinstellung unter Computerkonfiguration> Administrative Vorlagen> Windows-Komponenten> Windows Update auf Aktiviert fest.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Treiberaktualisierungen in Windows 10 deaktivieren” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.