ESET Endpoint Security und ESET Endpoint Antivirus für macOS Version 6.7.876.0 wurden veröffentlicht

Gilt für: ESET-Geschäftsprodukte für macOS

ESET Endpoint Security und ESET Endpoint Antivirus für macOS Version 6.7.876.0 wurden veröffentlicht

Erscheinungsdatum: 2. Mai 2019

ESET Endpoint Security und ESET Endpoint Antivirus für macOS Version 6.7.876.0 wurden veröffentlicht und stehen zum Download zur Verfügung.

Änderungsprotokoll

Version 6.7.876.0

  • Hinzugefügt: ESET Endpoint Antivirus wird von Apple beglaubigt und von Gatekeeper erkannt
  • Verbessert: Stabilität und Leistung beim Scannen
  • Behoben: ESET-Hintergrunddienst wird unter bestimmten Umständen neu gestartet

Bekannte Probleme

Eine detaillierte Liste der bekannten Probleme finden Sie unter Bekannte Probleme bei ESET Endpoint Antivirus und ESET Endpoint Security für macOS.

Aktualisieren Sie auf die neueste Version

Anweisungen zum Upgrade auf den neuesten Build finden Sie im folgenden Artikel zur ESET-Knowledgebase:

ESET Endpoint Security und ESET Endpoint Antivirus Version 7.1.2045.5 wurden veröffentlicht

Betrifft: ESET Endpoint-Produkte
Erscheinungsdatum: 11. April 2019

ESET Endpoint Antivirus und ESET Endpoint Security Version 7.1.2045.5 wurden veröffentlicht und stehen zum Download zur Verfügung.

Änderungsprotokoll

Version 7.1.2045.X

  • Hinzugefügt: Überwachungsprotokoll
  • Hinzugefügt: Sicherheitsbericht
  • Hinzugefügt: Benutzerdefinierter Repository-Server
  • Hinzugefügt: Kompatibilität mit Windows 10 Redstone 6 (19H1)
  • Hinzugefügt: ESMC 7.0-Kompatibilität
  • Geändert: PUA-Kommunikation und Laufzeitnutzung im gesamten Produkt (“Bedrohung” wurde durch “Erkennung” ersetzt, wenn PUA erkannt wird)
  • Geändert: Produkt ist Micro PCU “ready” (Programmkomponenten-Update)
  • Verbessert: Anwendungsbenachrichtigungen und -status
  • Verbessert: Optimiertes Echtzeitschutzmodul für Dateisysteme
  • Verbessert: Anleitung zur Produktaktualisierung
  • Verbessert: Benachrichtigungen zum Ablauf der Lizenz
  • Verbessert: Lizenzierungs-Backend
  • Behoben: Langsame Leistung beim Säubern von Archiven mit mehreren hundert infizierten Dateien
  • Behoben: Änderungen an lokalen Listen im Überschreibungsmodus können verloren gehen und durch ESMC-Richtlinienregeln ersetzt werden
  • Behoben: Überschreibungsmodus zwischen Version 7.0 und 7.1

Support-Ressourcen

ESET bietet Support in Form von Benutzerhandbüchern, vollständig lokalisierten Anwendungs- und Online-Hilfen, Online-Knowledgebase und Unterstützung für Ihre Region, Chat, E-Mail oder Telefon.

Besuchen Sie www.eset.com/de/support/contact/, um eine E-Mail an den technischen Support von ESET zu senden

Kontrolle aller Medien in Ihrem Netzwerk mit ESET Endpoint Security

Gerade für Unternehmen, die sensible Firmendaten verwalten, ist es essentiell, diese zuverlässig zu schützen. Gefahren kommen dabei nicht nur aus dem Internet, sondern auch aus dem eigenen Netzwerk – beispielsweise durch die Verwendung solcher Geräte, die Schadsoftware enthalten können. Die Medienkontrolle, Teil der Antiviren-Lösung ESET Endpoint Security des IT-Sicherheitsspezialisten ESET, unterstützt Sie deshalb dabei, externe Geräte in Ihrem Netzwerk flexibel und einfach zu steuern. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie durch ESETs Medienkontrollfunktion Geräte blockieren und mit erweiterten Berechtigungseinstellungen festlegen, in welcher Form ein Benutzer auf diese Medien zugreifen darf.

Kontrolle aller Medien in Ihrem Netzwerk mit ESET Endpoint Security

Mit der Medienkontrolle externe Geräte steuern

Mithilfe der Medienkontrolle von ESET erstellen Administratoren Regeln, durch die der Zugriff bestimmter externer Geräte gesteuert wird. Dabei können Gerätetypen je nach Benutzer, Benutzergruppen oder auf Grundlage verschiedener Parameter wie Hersteller, Seriennummer und Modell sowohl zugelassen als auch gesperrt werden.

ESETs Medienkontrolle unterstützt folgende externe Geräte:

  • Datenträgerspeicher (Festplatten, USB-Speicher)
  • CDs/DVDs
  • USB-Drucker
  • Bildverarbeitungsgeräte
  • Serielle Ports
  • Netzwerke
  • Mobile Geräte

Wird ein entsprechendes Gerät eingefügt, öffnet sich ein Benachrichtigungsfenster und das Medium wird blockiert. Eine Ausnahme bilden Speichergeräte: Hier kann neben dem Zulassen und Sperren auch ein Lesezugriff gewährt werden.

Regeln für Medien mit unerwünschten Inhalten definieren

Unter Einstellungen → Erweiterte Einstellungen → Medienkontrolle lässt sich die Medienkontrolle in ESET Endpoint Security aktivieren. Anschließend können Sie Regeln definieren, nach denen bestimmte Geräte blockiert werden sollen. Zur Erstellung wählen Sie entweder manuell die zu filternden Parameter wie Gerätetyp, Modell oder Seriennummer oder Sie legen ein Medium ein und klicken auf “Auffüllen”. So übernimmt die Medienkontrolle die Daten des ausgewählten Geräts.

Um eine Regel manuell anzulegen, definieren Sie die folgenden Parameter:

  • Name: Benennen Sie die Regel zur leichteren Identifikation.
  • Gerätetyp: Wählen Sie im Dropdown-Menü den Typ des Geräts aus.
  • Aktion: Geben oder verweigern Sie dem entsprechenden Medium den Zugriff oder wählen Sie im Falle von Speichergeräten optional nur “Lesezugriff” aus.
  • Kriterientyp: Definieren Sie die Gerätegruppe oder das Gerät und verfeinern Sie Ihre Auswahl durch Kriterien wie Hersteller, Modell oder Seriennummer.
  • Logging-Schweregrad: Legen Sie fest, welche Informationen in welchem Umfang protokolliert werden sollen.
  • Benutzerliste: Beschränken Sie eine Regel nur auf bestimmte Benutzer oder Benutzergruppen. Unter “Bearbeiten” öffnet sich der Identitäts-Editor, in dem Sie einzelne Benutzer oder Gruppen auswählen können.

Sind diese Parameter festgelegt, wurde Ihre Regel aktiviert. Eine Übersicht aller Log-Einträge der Medienkontrolle finden Sie im Hauptfenster von ESET Endpoint Security unter Tools → Log-Dateien.

ESET kennenlernen

Sie kennen ESET noch nicht? Lernen Sie den Sicherheitshersteller und seine komplexen Lösungen kennen und beantragen Sie über uns eine kostenlose Testversion. Gerne beraten wir Sie persönlich – Sie erreichen uns telefonisch unter +49 (0)7331 946 12 49 oder per E-Mail.

ESET Endpoint Security und ESET Endpoint Antivirus Version 7.0.2100.4 wurden veröffentlicht

Erscheinungsdatum: 7. Februar 2019

ESET Endpoint Antivirus und ESET Endpoint Security Version 7.0.2100.4 wurden veröffentlicht und stehen zum Download zur Verfügung.

Änderungsprotokoll

Version 7.0.2100.4

  • Behoben: Endpoint meldet nicht den abgelaufenen Lizenzstatus
  • Behoben: Die Aktivierung schlägt fehl, wenn der Endpunkt nicht auf den Proxy-Server zugreifen kann
  • Behoben: Kamera kann nicht nach Hersteller, Modell und Seriennummer blockiert werden
  • Behoben: Versionskonflikt nach uPCU-Upgrade
  • Behoben: Nach dem Aktivieren des richtlinienbasierten Modus und dem Neustart des Systems tritt ein Abbruchfehler (BSOD) im HIPS-Modul auf
  • Hinzugefügt: Benutzerdefinierte Repository-Server-Einstellung für Endpunkt

Support-Ressourcen

ESET bietet Support in Form von Benutzerhandbüchern, vollständig lokalisierten Anwendungs- und Online-Hilfen, Online-Knowledgebase sowie Unterstützung für Ihre Region, Chat, E-Mail oder Telefon.

ESET Endpoint Security und ESET Endpoint Antivirus für macOS Version 6.7.654.0 wurden veröffentlicht

Erscheinungsdatum: 7. Februar 2019

ESET Endpoint Security und ESET Endpoint Antivirus für macOS Version 6.7.654.0 wurden veröffentlicht und stehen zum Download zur Verfügung.

Änderungsprotokoll

Version 6.7.654.0

  • Behoben: In einigen Fällen reagiert macOS einige Zeit nach dem Aufwachen aus dem Ruhezustand nicht

Bekannte Probleme

Eine detaillierte Liste der bekannten Probleme finden Sie unter Bekannte Probleme bei ESET Endpoint Antivirus und ESET Endpoint Security für macOS.

Aktualisieren Sie auf die neueste Version

Anweisungen zum Upgrade auf den neuesten Build finden Sie im folgenden Artikel zur ESET-Knowledgebase:

ESET Endpoint Security für macOS Version 6.7.600.0 wurde veröffentlicht

ESET Endpoint Security für macOS Version 6.7.600.0 wurde veröffentlicht

Erscheinungsdatum: 10. Januar 2019

ESET Endpoint Security für macOS Version 6.7.600.0 wurde veröffentlicht und steht zum Download zur Verfügung.

Änderungsprotokoll

  • Hinzugefügt: Blockierte Kernel-Erweiterungen lösen Benachrichtigung im ESET Security Management Center (ESMC) aus
  • Verbessert: Ladeprozess der Kernel-Erweiterungen
  • Verbessert: Erzwingung von Einstellungen für Begrüßungsbildschirme, die von der ESMC-Richtlinie definiert wurden
  • Behoben: Leere Liste der Anwendungen in den Datenschutzeinstellungen von macOS Mojave
  • Behoben: MDM-Administratoren haben bei der Remote-Bereitstellung einer Richtlinie unter macOS Probleme mit der Richtlinie zur Kontrolle der Privatsphäreeinstellungen
  • Behoben: Webseiten mit selbstsignierten SSL-Zertifikaten können nicht geladen werden
  • Behoben: Probleme mit neuer Netzwerkerkennung auf dem MacBook Pro mit Touch Bar nach dem Aufwachen aus dem Energiesparmodus
  • Behoben: Kernel-Panik unter bestimmten seltenen Bedingungen
  • Behoben: VPN-Tunnel können nicht gefiltert werden
  • Behoben: Produkt kann nach der Komponenteninstallation nicht gestartet werden
  • Behoben: Fenster-Layout-Reset reduziert grafische Benutzeroberfläche (GUI)
  • Behoben: Verschiedene Verbesserungen der Funktionalität und Stabilität

Bekannte Probleme

Eine detaillierte Liste der bekannten Probleme finden Sie unter Bekannte Probleme bei ESET Endpoint Antivirus und ESET Endpoint Security für macOS.

Aktualisieren Sie auf die neueste Version

Anweisungen zum Upgrade auf den neuesten Build finden Sie im folgenden Artikel zur ESET-Knowledgebase:

Aktualisieren Sie ESET Endpoint Security für macOS oder ESET Endpoint Antivirus für macOS auf die neueste Version

ESET Endpoint Security für Android-Hotfix Version 2.6.2.0 wurde veröffentlicht

ESET Endpoint Security für Android-Hotfix Version 2.6.2.0 wurde veröffentlicht

Erscheinungsdatum: 8. Januar 2019

Die Hotfix-Version 2.6.2.0 von ESET Endpoint Security für Android wurde veröffentlicht und ist jetzt auf Google Play und der Webseite von ESET verfügbar.

Änderungsprotokoll:

  • Geändert: SMS-Befehle aufgrund von Google Play-Berechtigungsrichtlinien aus Anti-Theft entfernt (nur Google Play-Version)
  • Geändert: SMS- und Anruffilter aufgrund von Google Play-Berechtigungsrichtlinien entfernt (nur Google Play-Version)
  • Behoben: Link für Online-Hilfeseiten (nur Webversion)

Support-Ressourcen

Informationen zu den Funktionsänderungen aufgrund der Google Play-Berechtigungsrichtlinie finden Sie unter Häufig gestellte Fragen zu ESET Endpoint Security für Android (2.x).
Eine Liste der bekannten Probleme finden Sie unter Bekannte Probleme bei ESET Endpoint Security für Android.

Weitere Informationen zu diesem Produkt finden Sie auf der Produktseite von ESET Endpoint Security für Android oder bei Ihrem Händler oder der ESET-Niederlassung.

ESET Endpoint Security für die MacOS Version 6.6.866.1 wurde veröffentlicht

ESET Endpoint Security für die MacOS Version 6.6.866.1 wurde veröffentlicht

Veröffentlichungsdatum: 12. September 2018

ESET Endpoint Security für die Mac OS-Version 6.6.866.1 wurde veröffentlicht und steht zum Download bereit.


Änderungsprotokoll

  • Hinzugefügt: Unterstützt macOS 10.14

Bekannte Probleme

Eine ausführliche Liste bekannter Probleme finden Sie unter Bekannte Probleme für ESET Endpoint Antivirus und ESET Endpoint Security für Mac OS.

Upgrade auf die neueste Version

Anweisungen zum Aktualisieren auf den neuesten Build finden Sie im folgenden ESET-Knowledgebase-Artikel:

ESET Endpoint Security und ESET Endpoint Antivirus Version 7 wurden veröffentlicht

ESET Endpoint Security und ESET Endpoint Antivirus Version 7 wurden veröffentlicht

Erscheinungsdatum: 16. August 2018

ESET Endpoint Antivirus und ESET Endpoint Security Version 7.0.2073.1 wurden veröffentlicht und stehen zum Download bereit.

Änderungsprotokoll:

  • Hinzugefügt: Ransomware Schild
  • Hinzugefügt: Produktautomatik / microPCU
  • Hinzugefügt: Datum / Uhrzeit-basierte Planung für Web-Kontrolle / Gerätesteuerung
  • Hinzugefügt: Unterstützung für lokale Listen (weiß / schwarz / URL / Ausnahme) in einer verwalteten Umgebung
  • Hinzugefügt: ESET Dynamic Threat Defense Unterstützung
  • Hinzugefügt: Native ESET Enterprise Inspector-Unterstützung
  • Verbessert: Lizenzierung von Upgrades für Abonnements
  • Verbessert: Visuelle / Navigationsverbesserungen in der erweiterten Konfiguration (Cloud-basierter Schutz, LiveGrid)
  • Hinzugefügt: Systemweite Prozessausschlüsse
  • Hinzugefügt: Systemweite Objektausschlüsse basierend auf Hash-Prüfsumme
  • Verbessert: Optional Fast Track für Updates mit kleineren Modulen / Definitionen (picoUpdates)
  • Geändert: Standardmäßig aktiviertes SSL-Scannen von Web-Datenverkehr

Aktualisieren Sie Clients auf die neueste Version

So aktualisieren Sie Clients in Ihrem Netzwerk auf die neueste Version:

Unterstützungsressourcen

ESET bietet Unterstützung in Form von Benutzerhandbüchern, vollständig lokalisierten Anwendungs- und Online-Hilfe, Online-Wissensdatenbank und für Ihre Region, Chat, E-Mail oder Telefon-Support.

  • Die Online-Hilfe zu ESET-Endpunktprodukten enthält umfassende Referenzinformationen zu Systemeinstellungen, Konfigurationen, Installationsszenarien und vielem mehr.

ESET Endpoint Security Online-Hilfe (Benutzerhandbuch)

ESET Endpoint Antivirus-Onlinehilfe (Benutzerhandbuch)

ESET Endpoint Security für die Mac OS-Version 6.6.866.0 wurde veröffentlicht

ESET Endpoint Security für die Mac OS-Version 6.6.866.0 wurde veröffentlicht

Veröffentlichungsdatum: 14. August 2018

ESET Endpoint Security für die Mac OS-Version 6.6.866.0 wurde veröffentlicht und steht nun zum Download bereit.

Änderungsprotokoll

  • Behoben: Kernel-Panic tritt auf, wenn die Gerätesteuerungsregel zum Blockieren des Wi-Fi-Controllers auf einer bestimmten Hardware aktiviert ist
  • Behoben: Die Installation schlägt fehl, wenn die Kernel-Erweiterung für die Gerätesteuerung nicht auf iMac Pro geladen ist
  • Behoben: Beschädigte symbolische Links wurden im Scan-Protokoll des On-Demand-Scanners als Fehlermeldungen protokolliert
  • Behoben: Firewall-Profil wurde bei Verbindung mit WLAN-Netzwerk nicht angewendet, wenn SSID als Auslöser verwendet wurde
  • Behoben: Falsche Priorität in den Gerätesteuerungsregeln
  • Behoben: Die Aktivierung schlägt fehl, wenn der Client einen Proxy mit eigenem CA-Zertifikat verwendet
  • Behoben: Das System friert nach dem Aufwachen aus dem Ruhezustand in IPv6-Netzwerken unter bestimmten Bedingungen zufällig ein
  • Behoben: Einige Websites können nicht geladen werden, wenn IPv6 aktiviert ist
  • Behoben: Falsches Firewall-Profil wird in der GUI angezeigt, wenn zwischen verschiedenen Arten von Verbindungen gewechselt wird
  • Behoben: Falsche Kategorisierung einiger Websites in Web Control
  • Behoben: Das Deaktivieren des Symbols in der Menüleiste führt zu einem leeren Platz
  • Behoben: Time Machine backup fragt den “New device detected” Alarm
  • Behoben: Verschiedene Dokumentations- und Lokalisierungsfehler

Bekannte Probleme

Eine ausführliche Liste bekannter Probleme finden Sie unter Bekannte Probleme für ESET Endpoint Antivirus und ESET Endpoint Security für Mac OS.

Upgrade auf die neueste Version

Anweisungen zum Aktualisieren auf den neuesten Build finden Sie im folgenden ESET-Knowledgebase-Artikel: