Microsoft Teams nicht automatisch starten

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie es einstellen können, dass Ihr System Microsoft Teams nicht automatisch starten lassen.

Microsoft Teams ist derzeit eine der besten Software, um jemanden per Fernzugriff zu verbinden und Videokonferenzen durchzuführen. Diese Software ist für Windows-, iOS- und Mac-Betriebssysteme verfügbar. Sie können die Software schnell herunterladen und über ein Meeting an anderen teilnehmen. Es hilft Ihnen auch, zusammen mit Ihrem Meeting an Gesprächen teilzunehmen. Wenn Sie bereits Microsoft Teams verwendet haben und verhindern möchten, dass es nach Ihrer Anmeldung automatisch gestartet wird, ist dieser Artikel genau das Richtige für Sie.

Wenn Sie die Microsoft Teams-App unter Windows installieren, wird sie möglicherweise automatisch gestartet, wenn Sie Ihr System starten. Wenn Sie möchten, können Sie die unten genannten Schritte ausführen, um dies zu vermeiden. Wenn Sie verhindern, dass die App automatisch gestartet wird, können Sie sie trotzdem manuell starten, wenn Sie möchten.

Microsoft Teams nicht automatisch starten

Verhindern Sie, dass Microsoft-Teams in Windows 10 automatisch gestartet werden

Öffnen Sie die App Einstellungen.

Gehen Sie zu Apps > Autostart. Suchen Sie im rechten Bereich des Autostart den Eintrag Microsoft Teams und setzen Sie ihn auf Aus.

Microsoft Teams nicht automatisch starten

Wenn dies nicht funktioniert, versuchen Sie diese Änderung an der Registrierung:

Haftungsausschluss für die Registry: Die weiteren Schritte umfassen die Manipulation der Registrierung. Fehler beim Bearbeiten der Registrierung können sich nachteilig auf Ihr System auswirken. Seien Sie also vorsichtig, wenn Sie Registrierungseinträge bearbeiten, und erstellen Sie zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt.

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und setzen Sie regedit in das Dialogfeld “Ausführen”, um den Registrierungseditor zu öffnen. OK klicken.

2.) Navigieren Sie im linken Bereich des Registrierungseditors zu folgendem Registrierungsschlüssel:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run

3.) Klicken Sie im rechten Bereich des Registrierungsschlüssels Run mit der rechten Maustaste auf die Registrierungszeichenfolge com.squirrel.Teams.Teams und wählen Sie Löschen.

Microsoft Teams nicht automatisch starten

4.) Schließen Sie den Registrierungseditor und starten Sie Ihr System neu.

Nach dem Neustart des Computers werden Sie feststellen, dass Microsoft Teams bei der Anmeldung nicht mehr starten.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Microsoft Teams nicht automatisch starten” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Namen des registrierten Besitzer und der Organisation im Windows 10 ändern

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie den Namen des registrierten Besitzer und der Organisation im Windows 10-Betriebssystem ändern.

Wenn Sie Info Windows durch Ausführen des Befehls winver öffnen, erhalten Sie Ihre Systeminformationen. In Informationen zu Windows werden folgende Informationen erwähnt:

  • Name / Logo des Windows-Betriebssystems
  • Windows-Betriebssystemversion
  • Ihre System-Build-Nummer
  • Copyright-Jahr von Microsoft
  • Einige rechtliche Informationen für Ihre Windows Edition
  • Und schließlich einige Lizenzinformationen, die auf den registrierten Besitzer und die Organisation abgestimmt sind.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Informationen zu registrierten Besitzer und registrierten Organisationen in Info Windows ändern. Der Name des registrierten Besitzer wird automatisch mit dem ersten auf dem System erstellten Kontonamen generiert. Der Name der registrierten Organisation wird jedoch nicht automatisch generiert. Es ist normalerweise leer oder fehlt standardmäßig.

Wenn für einige der Apps, die Sie auf Ihrem System verwenden, korrekte Namen von registrierten Besitzer und registrierten Organisationen erforderlich sind, können Sie diese Einträge ändern. Hier erfahren Sie, wie Sie dies mit dem Registrierungseditor tun. Stellen Sie sicher, dass Sie als Administrator angemeldet sein müssen, um die folgenden Schritte ausführen zu können.

Namen des registrierten Besitzer und der Organisation im Windows 10 ändern

Haftungsausschluss für die Registrierung: Es wird dringend empfohlen, zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt zu erstellen, bevor Sie die Registrierung bearbeiten.

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und setzen Sie regedit in das Dialogfeld “Ausführen”, um den Registrierungseditor zu öffnen. OK klicken.

2.) Navigieren Sie im linken Bereich des Registrierungseditors zu folgendem Registrierungsschlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion
Namen des registrierten Besitzer und der Organisation im Windows 10 ändern

3.) Im rechten Bereich des Registrierungsschlüssels CurrentVersion finden Sie zwei Registrierungszeichenfolgen mit den Namen RegisteredOwner und RegisteredOrganization. Diese Registrierungszeichenfolgen spiegeln jeweils die Namen der registrierten Besitzer und registrierten Organisationen wider, die in Info Windows angezeigt werden. Doppelklicken Sie auf eine der Registrierungszeichenfolgen, um deren Wertdaten zu ändern. Ändern Sie die Wertdaten in den Wert, den Sie sehen möchten. Ebenso können Sie beide Registrierungszeichenfolgen ändern, um sie auf die gewünschten Informationen einzustellen. Also habe ich beide auf meinem System geändert und wie Sie im folgenden Screenshot sehen können.

Sollten diese beiden Einträge nicht vorhanden sein, können Sie über die eine neue Zeichenfolge erstellen.

4.) Wenn Sie mit der Änderung fertig sind, schließen Sie den Registrierungseditor. Führen Sie nun den Befehl winver erneut aus und Sie sollten in der Lage sein, die vorgenommenen Änderungen zu erkennen.

Namen des registrierten Besitzer und der Organisation im Windows 10 ändern

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Namen des registrierten Besitzer und der Organisation im Windows 10 ändern” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Aktivieren Sie die hardwarebeschleunigte GPU-Planung in Windows 10

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die hardwarebeschleunigte GPU-Planung in Windows 10 Version 2004 oder höher aktivieren können.

Microsoft hat das Windows Display Driver Model (WDDM) in Windows Vista eingeführt. Seitdem hat das Unternehmen dieses Modell in den nachfolgenden Versionen entwickelt. Das WDDM bot die Funktionalität der GPU-Planung. Die Planung bedeutet, dass jede Befehlsliste zur Ausführung durch die GPU in die Warteschlange gestellt wird. Wenn diese GPU-Planung die Verwendung von Hardware des Systems speziell für einige Funktionen anstelle von Software erfordert, wird sie als hardwarebeschleunigte GPU-Planung bezeichnet.

Mit Windows 10 Version 2004 führte Microsoft die hardwarebeschleunigte GPU-Planung im Betriebssystem ein. In Bezug auf die Zeitplanung kann Windows die Priorisierung weiterhin steuern und die App-Priorität im Kontext festlegen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die hardwarebeschleunigte GPU-Planung aktivieren oder aktivieren können.

Ihr System muss die folgenden Anforderungen erfüllen, um die Einstellung zu ermöglichen:

  • Die WDDM-Treiberversion sollte 2.7 oder höher sein.
  • Sie müssen Windows 10 Version 2004 oder höher verwenden.
  • Der Grafiktreiber, den Sie auf Ihrem System installiert haben, muss diese Funktion unterstützen. Sie können die Website Ihres Grafikkartenherstellers überprüfen, um diese Informationen zu bestätigen.

Aktivieren Sie die hardwarebeschleunigte GPU-Planung in Windows 10

Methode 1 – Verwenden der Einstellungen App

1.) Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start oder drücken Sie die Tasten Windows-Taste + X und wählen Sie Einstellungen.

2.) Navigieren Sie in der App Einstellungen zu System > Anzeige. Scrollen Sie hier nach unten bis zum Bereich Mehrere Bildschirme. Klicken Sie hier auf den Link Grafikeinstellungen.

3.) Aktivieren Sie unter Grafikeinstellungen die Option Hardwarebeschleunigte GPU-Planung.

Aktivieren Sie die hardwarebeschleunigte GPU-Planung in Windows 10

Methode 2 – Verwenden der Registrierung

Haftungsausschluss für die Registrierung: Es wird dringend empfohlen, zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt zu erstellen, bevor Sie die Registrierung bearbeiten.

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und setzen Sie regedit in das Dialogfeld “Ausführen”, um den Registrierungseditor zu öffnen. OK klicken.

2.) Navigieren Sie im linken Bereich des Registrierungseditors zu folgendem Registrierungsschlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\GraphicsDrivers

3.) Doppelklicken Sie im rechten Bereich auf HwSchMode mit dem Namen Registry DWORD (REG_DWORD).

4.) Setzen Sie den Wert auf Wert als 2. Schließen Sie den Registrierungseditor und starten Sie Ihr System neu, damit die Änderungen wirksam werden.

Aktivieren Sie die hardwarebeschleunigte GPU-Planung in Windows 10

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Aktivieren Sie die hardwarebeschleunigte GPU-Planung in Windows 10” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Das Netzwerksymbol zeigt keinen Internetzugang an, ist jedoch unter Windows 10 verbunden

Wenn das Netzwerksymbol keinen Internetzugang anzeigt, Sie jedoch unter Windows 10 mit dem Internet verbunden sind, können Sie dies wie folgt beheben.

Normalerweise ist das Problem aufgetreten, dass das Internet unter Windows 10 nicht funktioniert. In solchen Fällen wird auf dem Netzwerksymbol kein Internetzugang angezeigt, und Sie können über Browser und überall dort, wo dies erforderlich ist, keine Verbindung zum Internet herstellen. Jetzt in diesem Artikel haben wir das umgekehrte Problem. Manchmal wird möglicherweise angezeigt, dass das Netzwerksymbol keinen Internetzugang anzeigt, Sie jedoch mit dem Internet verbunden sind. Wie Sie dieses Problem lösen können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Das Netzwerksymbol zeigt keinen Internetzugang an, ist jedoch unter Windows 10 verbunden

Es wird häufig empfohlen, einen Netzwerk-Reset durchzuführen, um solche Probleme zu beheben. Ein regelmäßiges Zurücksetzen des Netzwerks ist jedoch keine Lösung. Um das Problem dauerhaft zu beheben, können wir die unten erwähnte Manipulation der Registrierung versuchen. Hier müssen wir bestimmte Registrierungswerte abändern. Es hat zuvor für viele Rechner unter Windows 10 mit ähnlichen Problemen funktioniert, und wir hoffen, dass es auch bei Ihnen funktioniert.

Das Netzwerksymbol zeigt keinen Internetzugang an, ist jedoch unter Windows 10 verbunden

Haftungsausschluss für die Registry: Die weiteren Schritte umfassen die Manipulation der Registrierung. Fehler beim Bearbeiten der Registrierung können sich nachteilig auf Ihr System auswirken. Seien Sie also vorsichtig, wenn Sie Registrierungseinträge bearbeiten, und erstellen Sie zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt.

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und setzen Sie regedit in das Dialogfeld “Ausführen”, um den Registrierungseditor zu öffnen. OK klicken.

2.) Navigieren Sie im linken Bereich des Registrierungseditors zu folgendem Registrierungsschlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\NlaSvc\Parameters\Internet

3.) Stellen Sie nun im rechten Bereich des Internet-Registrierungsschlüssels sicher, dass diese Werte mit den entsprechenden Wertedaten vorhanden sind, die gegen sie erwähnt wurden:

ActiveDnsProbeContentREG_SZ8.8.4.4
ActiveDnsProbeContentV6REG_SZ2001:4860:4860::8844
ActiveDnsProbeHostREG_SZdns.google
ActiveDnsProbeHostV6REG_SZdns.google
ActiveWebProbeHostV6REG_SZwww.msftconnecttest.com
EnableActiveProbingREG_DWORD1
Das Netzwerksymbol zeigt keinen Internetzugang an, ist jedoch unter Windows 10 verbunden

Sobald Sie diese Werte festgelegt haben, schließen Sie einfach den Registrierungseditor und starten Sie Ihr System neu.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Das Netzwerksymbol zeigt keinen Internetzugang an, ist jedoch unter Windows 10 verbunden” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Langsamer Zugriff auf Netzwerklaufwerke unter Windows 10

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen einen langsamer Zugriff auf Netzlaufwerke unter Windows 10 haben, hilft Ihnen dieser Artikel, das Problem zu beheben.

Stellen Sie sich ein Szenario vor, in dem Sie ein sehr gut laufendes Netzwerk haben und die Clients normalerweise über ein Netzlaufwerk mit dem Hauptserver verbunden sind. Normalerweise erwarten Sie, dass der Zugriff auf den Hauptserver flott geht, aber Sie stellen fest, dass das Erstellen und Speichern von Dokumenten mehr Zeit in Anspruch nimmt. Wir sollten hier jedoch berücksichtigen, dass die Netzwerklaufwerke möglicherweise tausende von Dokumenten enthalten. Auch kommt es natürlich auch auf die Auslastung des Hauptservers an.

Langsamer Zugriff auf Netzwerklaufwerke unter Windows 10

Wenn Sie beispielsweise versuchen, auf das zugeordnete Laufwerk zuzugreifen, dauert es einige Zeit. Wenn Sie versuchen, ein neues Dokument zu erstellen und es im Netzwerk zu speichern, dauert es zwischen 2 bis 4 Minuten. Alle diese Probleme sind auf den langsamen Netzwerkzugriff zurückzuführen. Wenn Sie dieses Problem auch auf Ihrem System haben, können Sie es wie folgt beheben.

Langsamer Zugriff auf Netzwerklaufwerke in Windows 10

Allgemeine Vorschläge

1.) Aktualisieren Sie auf die neueste Windows 10-Version und stellen Sie sicher, dass Sie die neuesten Updates installiert haben.

2.) Öffnen Sie den Datei-Explorer und gehen Sie zu Dieser PC. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf das langsame Laufwerk, mit dem Sie das Problem haben, und wählen Sie Eigenschaften aus. Deaktivieren Sie die Option “Zulassen, dass für Dateien auf diesem Laufwerk Inhalte zusätzlich zu Dateieigenschaften indiziert werden”.

Langsamer Zugriff auf Netzwerklaufwerke unter Windows 10

3.) Erzwingen Sie, dass Windows 10 IPv4 über IPv6 verwendet, oder deaktivieren Sie IPv6.

Registrierung verwenden

Nach einigen Recherchen wurde festgestellt, dass dieses Problem aufgrund von Problemen bei der Windows-Fähigkeit zum Zwischenspeichern großer Dateien auftritt. Clients unter Windows 10 Version 1803 sehen dieses Problem möglicherweise in allen Editionen. Um dies zu beheben, können Sie diese Registrierungsmanipulation durchführen.

Hinweis: Es wird dringend empfohlen, zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt zu erstellen, bevor Sie die Registrierung bearbeiten.

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und setzen Sie regedit in das Dialogfeld “Ausführen”, um den Registrierungseditor zu öffnen. OK klicken.

2.) Navigieren Sie im linken Bereich des Registrierungseditors zu folgendem Registrierungsschlüssel:

Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\LanmanWorkstation\Parameters
Langsamer Zugriff auf Netzwerklaufwerke unter Windows 10

3.) Erstellen Sie im rechte Bereich einen Registrierungs-DWORD (REG_DWORD) mit dem Namen DirectoryCacheLifetime und lassen Sie den Wert auf 0.

4.) Schließen Sie den Registrierungseditor und starten Sie ihn neu. Nach dem Neustart Ihres Systems wird das Problem nicht mehr angezeigt.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Langsamer Zugriff auf Netzwerklaufwerke unter Windows 10” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Windows Update Fehlercode 80240025

In diesem Beitrag möchten wir euch zeigen wie Ihr den Windows Update Fehlercode 80240025 beheben könnt und wieder eine erfolgreiche Suche nach Windows Updates durchführen könnt.

Für den Fall das Ihr noch ein Windows 7 System betreibt, kann es hierbei zu diesem Fehlercode 80240025 führen. Wie Ihr dieses Problem beseitigen könnt erfahrt ihr weiter unten. Ich habe erst vor wenigen Tagen ein Windows 7 System neu aufsetzen müssen. Auch hier habe ich noch alle Windows 7 Updates erhalten. Es kommen nunmehr nur keine neuen Windows Updates für Windwos 7 Systeme nach.

Windows Update Fehlercode 80240025

Windows Update Fehlercode 80240025 beseitigen

Damit der Zugriff auf Windows Update wieder wie gewohnt funktioniert, muss der Wert eines Registry-Eintrags geändert werden.

Hinweis: Es wird dringend empfohlen, zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt zu erstellen, bevor Sie die Registrierung bearbeiten.

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und setzen Sie regedit in das Dialogfeld “Ausführen”, um den Registrierungseditor zu öffnen. OK klicken.

2.) Navigieren Sie im linken Bereich des Registrierungseditors zu folgendem Registrierungsschlüssel:

Computer\HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\WindowsUpdate
Windows Update Fehlercode 80240025

3.) Suchen Sie nun im rechten Bereich des Desktop-Registrierungsschlüssels nach dem Registrierungs-DWORD (REG_DWORD) mit dem Namen DisableWindowsUpdateAccess
Doppelklicken Sie auf dieses DWORD, um dessen Wertdaten zu ändern:

4.) Setzen Sie die Wertdaten auf 1 und klicken Sie auf OK. Schließen Sie den Registrierungseditor und starten Sie Ihren Rechner neu. Anschließend sollte das Problem behoben sein.

Die Suche nach Windows Updates sollte nun wieder wie gewohnt funktionieren. Unter Umständen ist ein Neustart des Computers notwendig.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Windows Update Fehlercode 80240025” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Desktop-Suche funktioniert nach der Installation von KB4512941 nicht

Wenn die Desktop-Suche nach der Installation von KB4512941 auf Ihrem Windows 10 Version 1903-System nicht funktioniert, kann Ihnen dieser Artikel bei der Behebung helfen.

UPDATE: Dieses Problem wurde mit KB4515384 behoben, das am 10. September 2019 veröffentlicht wurde. Wenn Sie betroffen sind, installieren Sie bitte KB4515384.

Wenn Sie Windows 10 V1903 verwenden und das neueste Update KB4512941 installiert haben, lesen Sie diesen Beitrag. In diesem Artikel wird ein bekanntes bekanntes Problem mit KB4512941 erläutert. Das Problem ist auf einige Benutzer beschränkt. Falls Sie jedoch damit konfrontiert sind, teilen wir Ihnen auch die aktuelle Problemumgehung mit.

Nach der Installation von KB4512941 haben einige Benutzer folgende Probleme gemeldet:

  • Die Windows-Desktopsuche gibt keine Suchergebnisse zurück, sofern Sie die Websuche nach Cortana deaktiviert haben. Erwähnenswert ist hier, dass Cortana und Desktop Search mit V1903 oder höher getrennt sind.
  • Hohe CPU-Auslastung durch den SearchUI.exe-Prozess, der mit Cortana zusammenhängt.
  • Gruppenrichtlinieneinstellungen für die Suche funktionieren möglicherweise nicht wie erwartet.

Möglicherweise gibt es nur begrenzte Benutzer, die die Websuche deaktiviert haben, aber Microsoft ist sich dieses Problems bewusst. Sie arbeiten an einer Lösung und der Patch wird über zukünftige Windows-Updates bereitgestellt, sobald er fertig ist.

Wenn Sie von diesem bekannten Problem betroffen sind, können Sie die folgenden Vorschläge ausprobieren:

Die Desktopsuche funktioniert nach der Installation von KB4512941 nicht

Lösung 1 – Deinstallieren Sie KB4512941 und blockieren Sie es vorübergehend

KB4512941 ist ein nicht sicherheitsrelevantes oder optionales Update. Wenn Sie auf Probleme stoßen, die durch dieses Update behoben werden, ist nur dies für Sie von Vorteil. Falls Sie keine Probleme haben, die durch dieses Update behoben werden können, können Sie es deinstallieren, damit zumindest dieses suchbezogene Problem behoben wird.

Nach der Deinstallation sollten Sie darauf achten, dass Windows Update das gleiche Update automatisch neu installiert, sobald es erkannt wird. Um dies zu vermeiden, müssen Sie das Update blockieren.

Wenn Sie KB4512941 nicht deinstallieren / blockieren möchten, lesen Sie bitte Lösung 2 im Anschluss.

Lösung 2 – Aktivieren Sie die Websuche mithilfe der Registrierung

Hinweis: Es wird dringend empfohlen, zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt zu erstellen, bevor Sie die Registrierung bearbeiten.

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und setzen Sie regedit in das Dialogfeld “Ausführen”, um den Registrierungseditor zu öffnen. OK klicken.

Regedit

2.) Navigieren Sie im linken Bereich des Registrierungseditors zu folgendem Registrierungsschlüssel:

Computer\HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Search
Desktopsuche funktioniert nach der Installation von KB4512941 nicht

3.) Suchen Sie nun im rechten Bereich des Desktop-Registrierungsschlüssels nach dem Registrierungs-DWORD (REG_DWORD) mit dem Namen BingSearchEnabled.
Doppelklicken Sie auf dieses DWORD, um dessen Wertdaten zu ändern:

Desktopsuche funktioniert nach der Installation von KB4512941 nicht

4.) Setzen Sie die Wertdaten auf 1 und klicken Sie auf OK. Schließen Sie den Registrierungseditor und starten Sie Ihren Rechner neu. Anschließend sollte das Problem behoben sein.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Die Desktopsuche funktioniert nach der Installation von KB4512941 nicht” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Wie zeige ich die Windows-Version auf dem Desktop an

In diesem Registrierungsworkshop erfahren Sie, wie Sie die Windows-Version auf dem Desktop anzeigen können, indem Sie das Registrierungs-DWORD “PaintDesktopVersion” ändern.

Wir alle wissen, dass Windows Version für Version und Edition für Edition unterschiedlich ist. Dies bedeutet, dass in einer Version / Edition möglicherweise Funktionen vorhanden sind, die in einer anderen Version / Edition fehlen. Sie können verschiedene Windows 10-Editionen in diesem Artikel vergleichen. Da sich Windows in seiner Version unterscheidet, muss möglicherweise die Versionsnummer auf dem Desktop angezeigt werden. Wenn das System von mehreren Benutzern bedient werden muss, können Benutzer anhand der auf dem Desktop angezeigten Versionsnummer erkennen, welche Funktionen auf dem System ausgeführt werden und welche nicht.

Wie zeige ich die Windows-Version auf dem Desktop an

Sie können den Befehl winver jederzeit ausführen, um Informationen zu Systemversion, Edition und Build-Nummer zu erhalten. Es gibt jedoch keine direkte Einstellung, um Ihre Windows-Version auf dem Desktop anzuzeigen, bis Sie die ältere bekannte Registrierungsmethode ausführen, die unten erwähnt wird. Diese Registrierungsmanipulation umfasst das Ändern von PaintDesktopVersion DWORD, wodurch das Wasserzeichen der Windows-Version auf dem System zugelassen wird.

Wie zeige ich die Windows-Version auf dem Desktop an

Haftungsausschluss für die Registrierung: Es wird dringend empfohlen, zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt zu erstellen, bevor Sie die Registrierung bearbeiten.

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und setzen Sie regedit in das Dialogfeld “Ausführen”, um den Registrierungseditor zu öffnen. OK klicken.

2.) Navigieren Sie im linken Bereich des Registrierungseditors zu folgendem Registrierungsschlüssel:

HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\Desktop
Wie zeige ich die Windows-Version auf dem Desktop an

3.) Suchen Sie nun im rechten Bereich des Desktop-Registrierungsschlüssels nach dem Registrierungs-DWORD (REG_DWORD) mit dem Namen PaintDesktopVersion, dessen Daten standardmäßig auf 0 festgelegt sein müssen. Doppelklicken Sie auf dieses DWORD, um dessen Wertdaten zu ändern:

Wie zeige ich die Windows-Version auf dem Desktop an

4.) Setzen Sie die Wertdaten auf 1 und klicken Sie auf OK. Schließen Sie den Registrierungseditor und melden Sie sich von Ihrem Konto ab. Melden Sie sich dann wieder an, und auf dem Desktop werden die Windows-Version und die Build-Nummer angezeigt.

Wie zeige ich die Windows-Version auf dem Desktop an

Wenn Sie die Windows-Versions- / Build-Nummer später ausblenden möchten, stellen Sie PaintDesktopVersion einfach auf 0 zurück.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Wie zeige ich die Windows-Version auf dem Desktop an” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

VPN über getaktete Netzwerke im Betriebssystem Windows 10 aktivieren oder deaktivieren

In diesem Registrierungsworkshop erfahren Sie, wie Sie VPN über getaktete Netzwerke im Betriebssystem Windows 10 aktivieren oder deaktivieren.

Es ist allgemein bekannt, dass Virtual Private Network (VPN) eine sicherere Verbindung zum Internet und zum Unternehmensnetzwerk bietet.

In Windows 10 verfügen wir über die Funktion für getaktete Verbindungen, die in der Regel verwendet wird, um Ihre Internetrechnungen zu reduzieren und Datenverluste bei unnötigen Vorgängen zu begrenzen. Wenn Sie Ihre Netzwerkverbindung auf “getaktet” einstellen, funktionieren bestimmte Funktionen nicht wie erwartet. VPN ist eine dieser Funktionen, die von der Funktion ” getaktete Verbindung / Netzwerk” betroffen sind. Aus diesem Grund hat Microsoft eine Vorkehrung getroffen, damit Sie VPN oder ein getaktete Netzwerk zulassen können.

Info: Eine getaktete Verbindung ist eine Internetverbindung mit einem Datenlimit. Mobilfunkdatenverbindungen sind standardmäßig als getaktet festgelegt.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie VPN über getaktete Netzwerk aktivieren oder deaktivieren.

VPN über getaktete Netzwerke im Betriebssystem Windows 10

Methode 1 – Über Einstellungen App

1.) Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start oder drücken Sie die Tasten Windows-Taste + X und wählen Sie Einstellungen.

2.) Navigieren Sie in der App Einstellungen zu Netzwerk & Internet> VPN.

3.) Aktivieren oder deaktivieren Sie nun im rechten Bereich von VPN unter Erweiterte Optionen die Option VPN über getaktete Netzwerke zulassen, um VPN über getaktete Verbindung zu aktivieren bzw. zu deaktivieren.

VPN über getaktete Netzwerke im Betriebssystem Windows 10 aktivieren oder deaktivieren

Ihre Einstellung wird sofort gespeichert und angewendet, ein Neustart ist nicht erforderlich.

Methode 2 – Über die Registrierung

Haftungsausschluss für die Registrierung: Es wird dringend empfohlen, zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt zu erstellen, bevor Sie die Registrierung bearbeiten.

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und setzen Sie regedit in das Dialogfeld “Ausführen”, um den Registrierungseditor zu öffnen. OK klicken.

VPN über getaktete Netzwerke im Betriebssystem Windows 10 aktivieren oder deaktivieren

2.) Navigieren Sie im linken Bereich des Registrierungseditors zu folgendem Registrierungsschlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\RasMan\Parameters\Config\VpnCostedNetworkSettings
VPN über getaktete Netzwerke im Betriebssystem Windows 10 aktivieren oder deaktivieren

3.) Suchen Sie nun im rechten Bereich des Registrierungsschlüssels VpnCostedNetworkSettings nach dem Registrierungs-DWORD mit dem Namen NoCostedNetwork. Stellen Sie sicher, dass dieses DWORD auf 0 gesetzt ist, um VPN über getaktete Netzwerke zuzulassen. Wenn das DWORD nicht standardmäßig vorhanden ist, können Sie mit der rechten Maustaste in einen leeren Bereich klicken und Neu> DWORD-Wert auswählen. Benennen Sie es als NoCostedNetwork und lassen Sie den Wert auf 0 gesetzt. Wenn Sie VPN über eine getaktete Verbindung deaktivieren möchten, setzen Sie ihn auf 1. Schließen Sie den Registrierungseditor und starten Sie den Rechner neu, damit die Änderungen wirksam werden.

Auf diese Weise können Sie VPN über getaktete Netzwerke in Windows 10 zulassen oder verhindern.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “VPN über getaktete Netzwerke im Betriebssystem Windows 10 aktivieren oder deaktivieren” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Konfigurieren Sie die Authentifizierung auf Netzwerkebene für Remotedesktopverbindungen

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die Authentifizierung auf Netzwerkebene für Remotedesktopverbindungen in Windows 10 mithilfe der Anwendung “Einstellungen” oder durch Manipulation der Registrierung konfigurieren.

In Windows 10 können Sie Remotedesktop von anderen Systemen aus zulassen. Hiermit können Sie ein Zielsystem über einen Client-Computer fernsteuern.

Wenn Sie Ihrem System Remotedesktopkonnektivität erlauben, öffnen Sie tatsächlich einen Port auf Ihrem System, den andere Systeme in Ihrem lokalen Netzwerk verbinden können. Wenn Sie die Remoteverbindung sichern möchten, müssen Sie die Netzwerkauthentifizierung (Network Level Authentication, NLA) aktivieren. Dies hat den Vorteil, dass sich Benutzer authentifizieren müssen, um eine Remotesitzung einzurichten. Auf diese Weise wird Ihre Remotedesktop-Konnektivität sicherer und verhindert, dass nicht autorisierte Benutzer eine Verbindung zu Ihrem System herstellen. Microsoft empfiehlt außerdem, Remotesitzungen nur mit aktiviertem NLA durchzuführen.

Hier sind die Methoden, die Sie bereitstellen können, um NLA auf Ihrem Windows-System zu aktivieren:

Konfigurieren der Authentifizierung auf Netzwerkebene für Remotedesktopverbindungen unter Windows 10/8/7

Methode 1 – Über die Einstellungs-App In Windows 10

1.) Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start oder drücken Sie die Tasten Windows-Taste + X und wählen Sie Einstellungen.

2.) Navigieren Sie in der App Einstellungen zu System > Remotedesktop.

3.) Klicken Sie nun im rechten Bereich von Remote Desktop auf den Link Erweiterte Einstellungen.

4.) Aktivieren Sie unter Erweiterte Einstellungen die Option Computer müssen für Verbindungen die Authentifizierung auf Netzwerkebene verwenden (empfohlen).

Authentifizierung auf Netzwerkebene für Remotedesktopverbindungen

Diese Einstellung wird sofort angewendet, sodass Sie NLA über Remotesitzungen aktivieren. Eine weitere Alternative zum Aktivieren von NLA ist die Registrierungsmanipulation, die in Methode 2 unten erwähnt wird.

Methode 2 – Über den Registrierungseditor In Windows 10 / 8.1 / 8/7

Haftungsausschluss für die Registrierung: Es wird dringend empfohlen, zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt zu erstellen, bevor Sie die Registrierung bearbeiten.

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und setzen Sie regedit in das Dialogfeld “Ausführen”, um den Registrierungseditor zu öffnen. OK klicken.

regedit

2.) Navigieren Sie im linken Bereich des Registrierungseditors zu folgendem Registrierungsschlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Terminal Server\WinStations\RDP-Tcp
Authentifizierung auf Netzwerkebene für Remotedesktopverbindungen

3.) Im rechten Bereich des Registrierungsschlüssels RDP-Tcp sehen Sie möglicherweise UserAuthentication mit dem Namen registry DWORD (REG_DWORD), der auf 0 gesetzt ist. Mit diesem Registrierungs-DWORD können Sie NLA in Windows 10 aktivieren / deaktivieren. Doppelklicken Sie also auf Dieses Registrierungs-DWORD, um seine Wertdaten zu ändern:

Authentifizierung auf Netzwerkebene für Remotedesktopverbindungen

4.) Setzen Sie abschließend die Wertdaten auf 1 und klicken Sie auf OK, um NLA zu aktivieren. Schließen Sie den Registrierungseditor und starten Sie den Rechner neu, damit die Änderungen wirksam werden.

Nach dem Neustart Ihres Systems wird NLA für Ihre Remotedesktopsitzungen aktiviert.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Authentifizierung auf Netzwerkebene für Remotedesktopverbindungen” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.