ESET Endpoint Security und ESET Endpoint Antivirus Version 7.1.2045.5 wurden veröffentlicht

Betrifft: ESET Endpoint-Produkte
Erscheinungsdatum: 11. April 2019

ESET Endpoint Antivirus und ESET Endpoint Security Version 7.1.2045.5 wurden veröffentlicht und stehen zum Download zur Verfügung.

Änderungsprotokoll

Version 7.1.2045.X

  • Hinzugefügt: Überwachungsprotokoll
  • Hinzugefügt: Sicherheitsbericht
  • Hinzugefügt: Benutzerdefinierter Repository-Server
  • Hinzugefügt: Kompatibilität mit Windows 10 Redstone 6 (19H1)
  • Hinzugefügt: ESMC 7.0-Kompatibilität
  • Geändert: PUA-Kommunikation und Laufzeitnutzung im gesamten Produkt (“Bedrohung” wurde durch “Erkennung” ersetzt, wenn PUA erkannt wird)
  • Geändert: Produkt ist Micro PCU “ready” (Programmkomponenten-Update)
  • Verbessert: Anwendungsbenachrichtigungen und -status
  • Verbessert: Optimiertes Echtzeitschutzmodul für Dateisysteme
  • Verbessert: Anleitung zur Produktaktualisierung
  • Verbessert: Benachrichtigungen zum Ablauf der Lizenz
  • Verbessert: Lizenzierungs-Backend
  • Behoben: Langsame Leistung beim Säubern von Archiven mit mehreren hundert infizierten Dateien
  • Behoben: Änderungen an lokalen Listen im Überschreibungsmodus können verloren gehen und durch ESMC-Richtlinienregeln ersetzt werden
  • Behoben: Überschreibungsmodus zwischen Version 7.0 und 7.1

Support-Ressourcen

ESET bietet Support in Form von Benutzerhandbüchern, vollständig lokalisierten Anwendungs- und Online-Hilfen, Online-Knowledgebase und Unterstützung für Ihre Region, Chat, E-Mail oder Telefon.

Besuchen Sie www.eset.com/de/support/contact/, um eine E-Mail an den technischen Support von ESET zu senden

ESET Mail Security für IBM Domino Version 7.0.14013.0 wurde veröffentlicht

Erscheinungsdatum: 19. März 2019

ESET Mail Security für IBM Domino Version 7.0.14013.0 wurde veröffentlicht und steht zum Download zur Verfügung.

Änderungsprotokoll

Version 7.0.14013.0

  • Behoben: Anti-Phishing-Schutz funktioniert nicht im “On-Demand Datenbankschutz”
  • Behoben: Der falsche Anwendungsstatus wird angezeigt, wenn der Reinigungsmodus für den Datenbankschutz geändert wird
  • Behoben: Die falsche Aktion “temporär abgelehnt” wird in SMTP Schutzprotokollen angezeigt, wenn der SPF-Fehler stark ausfällt
  • Behoben: IMAP stürzt beim Bereinigen infizierter E-Mails ab
  • Behoben: Verschiedene kleinere Fehler

Bekannte Probleme

Eine ausführliche und aktuelle Liste bekannter Probleme finden Sie unter Bekannte Probleme für ESET-Business-Produkte der Version 7.

Support-Ressourcen

Weitere Informationen zum Herunterladen des Produkts finden Sie auf der Download-Seite von ESET Mail Security für IBM Lotus Domino oder bei Ihrem Händleroder der ESET-Niederlassung.

ESET Security Management Center 7 Das All-in-One-Installationsprogramm Version 7.0.72.2 wurde veröffentlicht

Erscheinungsdatum: 21. Februar 2019

ESET Security Management Center 7 Das All-in-One-Installationsprogramm Version 7.0.72.2 für Windows wurde veröffentlicht.

Änderungsprotokoll

Version 7.0.72.X

  • Hinzugefügt: Spezieller Warndialog bei Installationen mit installiertem ERA-Proxy bezüglich der Schritte, die zum Migrieren der Infrastruktur auf das neue Replikationsprotokoll erforderlich sind
  • Hinzugefügt: Option zur Aktivierung von Android-Geräten mit Offline-Lizenzdatei
  • Hinzugefügt: One-Click-Navigation zu Enterprise Inspector von EEI gemeldeten Bedrohungen
  • Hinzugefügt: Option zum gleichzeitigen Auswählen mehrerer Filter
  • Hinzugefügt: Paging für die Seite “Übermittelte Dateien”
  • Geändert: Die Erkennung einer installierten kompatiblen Java-Version erfordert kein Oracle Java. Ein Benutzer kann vorhandene Installationen verschiedener Java-Versionen, einschließlich des kostenlosen JDK oder Amazon Coretto, manuell auswählen
  • Geändert: Schwellenwert erhöht, um 1000 Gruppen in der Gruppenstruktur anzuzeigen
  • Geändert: Möglichkeit zum Erstellen eines All-in-One-Installationsprogramms ohne Lizenz (entfernter Validator, der in ESMC 7.0 hinzugefügt wurde)
  • Geändert: Der Workflow für die mobile Registrierung fordert jetzt die Akzeptanz von EULA an
  • Geändert: Das All-in-One-Installationsprogramm unter Windows warnt jetzt, wenn versucht wird, es auf einem inkompatiblen Betriebssystem auszuführen
  • Geändert: “Ausstehende Überprüfung des Neustarts” wurde aus der Aufgabenlogik der Softwareinstallation entfernt
  • Verbessert: Für den Android-Registrierungsprozess muss nur einmal auf den Registrierungslink geklickt werden
  • Behoben: Es ist nicht möglich, das iOS-Gerät nach der Ausgabe des Befehls “Suchen” von ESMC aus dem verlorenen Modus wiederherzustellen.
  • Behoben: Nicht alle Dateien werden nach der Deinstallation von MDM Connector aus dem Installationsverzeichnis entfernt.
  • Behoben: Problem mit der alten MDM-Version, die nach einem Upgrade weiterhin als installiert gemeldet wird, obwohl sie aufgrund der doppelten Registrierungseinträge ordnungsgemäß auf die neueste Version aktualisiert wurde.
  • Behoben: MDM Connector stürzt beim Laden des HTTPS-Zertifikats ab.
  • Behoben: Möglichkeit des Upgrades von ERA / ESMC mit dem Komponenten-Upgrade-Task
  • Behoben: ESMC Server-Dienst stürzte nach dem Löschen von dynamischen Gruppen ab
  • Behoben: Fehlende Ein-Klick-Aktion für die Warnung “Windows-Updates verfügbar”
  • Behoben: QuickInfos werden im ausgeblendeten Zustand nicht im ESMC-Hauptmenü angezeigt
  • Behoben: Problem nach einem Upgrade vom ERA-Agenten auf den ESMC-Agenten führt dazu, dass beide Anwendungen als installiert gemeldet werden
  • Behoben: Verschiedene Upgrades für defekte Agenten
  • Behoben: Probleme mit ESMC-Server, die Verbindungen von Agenten verlieren
  • Behoben: Benachrichtigungen werden nicht mit NOR / NAND-Operatoren gesendet
  • Behoben: MDM Core-Module können nicht aktualisiert werden, was zu einem Status der letzten Aktualisierungsversuche führt
  • Behoben: Sekundäre IP-Adresse des Geräts wird in der Webkonsole angezeigt
  • Behoben: Daten fehlen oder werden falsch an Syslog für ESET Endpoint Inspector-Alarme gemeldet
  • Behoben: Problem bei angewendeter Richtlinie in MDM verhindert ein Upgrade
  • Behoben: Problem, wenn zukünftige geplante Aufgaben nicht ausgeführt werden, wenn der Computer nicht neu gestartet wird
  • Behoben: Statusübersichtsdiagramme werden nicht automatisch gerendert, wenn Sie die Registerkarten wechseln
  • Behoben: Andere Korrekturen und Stabilitätsverbesserungen
  • Behoben: Verschiedene Probleme bei der Produktlokalisierung nach der Veröffentlichung

Bekannte Probleme

Eine detaillierte Liste der bekannten Probleme finden Sie unter Bekannte Probleme für ESET Security Management Center.

Support-Ressourcen

Online-Hilfe (Benutzerhandbücher):

  • ESMC Installation / Upgrade enthält Inhalte für den Installationsprozess, die Aktualisierungsverfahren und die Verwendung des Migrationstools.
  • Die ESMC-Administration enthält Inhalte zum Verwalten und Konfigurieren von ESMC, einschließlich Aufgaben und Lizenzen nach der Installation.
  • Virtual Appliance Deployment enthält Inhalte zum Bereitstellen von ESMC in einer virtualisierten Umgebung.

In Verbindung stehende Artikel:

Welche Version von ESET Remote Administrator oder ESET Security Management Center Server und zugehörigen Komponenten habe ich? (englisch)

ESET Endpoint Security und ESET Endpoint Antivirus Version 7.0.2100.4 wurden veröffentlicht

Erscheinungsdatum: 7. Februar 2019

ESET Endpoint Antivirus und ESET Endpoint Security Version 7.0.2100.4 wurden veröffentlicht und stehen zum Download zur Verfügung.

Änderungsprotokoll

Version 7.0.2100.4

  • Behoben: Endpoint meldet nicht den abgelaufenen Lizenzstatus
  • Behoben: Die Aktivierung schlägt fehl, wenn der Endpunkt nicht auf den Proxy-Server zugreifen kann
  • Behoben: Kamera kann nicht nach Hersteller, Modell und Seriennummer blockiert werden
  • Behoben: Versionskonflikt nach uPCU-Upgrade
  • Behoben: Nach dem Aktivieren des richtlinienbasierten Modus und dem Neustart des Systems tritt ein Abbruchfehler (BSOD) im HIPS-Modul auf
  • Hinzugefügt: Benutzerdefinierte Repository-Server-Einstellung für Endpunkt

Support-Ressourcen

ESET bietet Support in Form von Benutzerhandbüchern, vollständig lokalisierten Anwendungs- und Online-Hilfen, Online-Knowledgebase sowie Unterstützung für Ihre Region, Chat, E-Mail oder Telefon.

ESET File Security für Microsoft Windows Server Version 7.0.12018.0 wurde veröffentlicht

ESET File Security für Microsoft Windows Server Version 7.0.12018.0 wurde veröffentlicht

Erscheinungsdatum: 29. Januar 2019

ESET File Security für Microsoft Windows Server Version 7.0.12018.0 wurde veröffentlicht und steht zum Download zur Verfügung.

Änderungsprotokoll

  • Behoben: Die erweiterte Protokollierung der Protokollfilterung ist im Produkt vorhanden, wenn sie während der erweiterten Installation deaktiviert wird.
  • Behoben: Kernel-Speicherlecks beim Erstellen von Diagnoseprotokollen.
  • Behoben: Fehlende ‘Reputation’, ‘Anzahl der Benutzerwerte und Anwendungssymbole in’ Laufende Prozesse ‘, wenn sich der Benutzer über RDP anmeldete.

Eine detaillierte Liste der bekannten Probleme finden Sie unter Bekannte Probleme für ESET-Business-Produkte der Version 7.

ESET Security 7 für Microsoft SharePoint Server Version 7.0.15010.0 wurde veröffentlicht

ESET Security 7 für Microsoft SharePoint Server Version 7.0.15010.0 wurde veröffentlicht

Erscheinungsdatum: 29. Januar 2019

ESET Security 7 für Microsoft SharePoint Server Version 7.0.15010.0 wurde veröffentlicht und steht zum Download zur Verfügung.

Änderungsprotokoll

Version 7.0.15010.0

  • Behoben: Vordefinierte Regel “Andere Regeln für Webinterface-Dateien überspringen” funktioniert nicht.
  • Behoben: Das Aktivierungsfenster erscheint nach dem Upgrade von Version 4.
  • Behoben: Vordefinierte Regeln für die On-Demand-Datenbankprüfung funktionieren nicht ordnungsgemäß.

Support-Ressourcen

Online-Hilfe (Benutzerhandbuch):

Weitere Informationen und das Herunterladen des Produkts finden Sie auf der Download-Seite von ESET Security für Microsoft SharePoint Server oder bei Ihrem Händler oder der ESET-Niederlassung.

ESET Mail Security für IBM Domino Version 7.0.14012.0 wurde veröffentlicht

ESET Mail Security für IBM Domino Version 7.0.14012.0 wurde veröffentlicht

Erscheinungsdatum: 22. Januar 2018

ESET Mail Security für IBM Domino Version 7.0.14012.0 wurde veröffentlicht und steht zum Download zur Verfügung.

Änderungsprotokoll

  • Behoben: E-Mails mit mehr als drei verschachtelten MIME-Teilen (Multipurpose Internet Mail Extensions) stürzen den Phishing-Schutz ab
  • Behoben: E-Mail-Nachrichtenkopf wird in einigen Regelkombinationen nicht hinzugefügt
  • Behoben: Soft-Fail wird auf SMTP-Ebene (Simple Mail Transfer Protocol) als Hard-Fail interpretiert

Bekannte Probleme

Eine ausführliche und aktuelle Liste bekannter Probleme finden Sie unter Bekannte Probleme für ESET-Business-Produkte der Version 7.

Support-Ressourcen

Weitere Informationen zum Herunterladen des Produkts finden Sie auf der Download-Seite von ESET Mail Security für IBM Lotus Domino oder bei Ihrem Händler oder der ESET-Niederlassung.

ESET Mail Security für Microsoft Exchange Server Version 7.0.10024.0 wurde veröffentlicht

ESET Mail Security für Microsoft Exchange Server Version 7.0.10024.0 wurde veröffentlicht

Erscheinungsdatum: 19. Dezember 2018

ESET Mail Security für Microsoft Exchange Server Version 7.0.10024.0 wurde veröffentlicht und steht zum Download zur Verfügung.

Änderungsprotokoll

  • Geändert: Nachrichten werden automatisch abgelehnt, wenn die SPF-Prüfung fehlschlägt
  • Behoben: Anti-Phishing-Abstürze bei E-Mails mit mehr als drei verschachtelten Multipurpose Internet Mail Extensions (MIMEs)
  • Behoben: Bei der IP-Adresserkennung wird nur die Adresse des Endbenutzers angezeigt
  • Behoben: Quarantäne-E-Mail-Berichte werden nicht ordnungsgemäß gespeichert

Bekannte Probleme

Eine ausführliche und aktuelle Liste bekannter Probleme finden Sie unter Bekannte Probleme für ESET-Business-Produkte der Version 7.

Support-Ressourcen

Weitere Informationen zum Herunterladen des Produkts finden Sie auf der Download-Seite von ESET Mail Security für Microsoft Exchange Server oder bei Ihrem Händler, Händler oder der ESET-Niederlassung.

ESET Mail Security für Microsoft Exchange Server Version 7.0.10022.0 wurde veröffentlicht

ESET Mail Security für Microsoft Exchange Server Version 7.0.10022.0 wurde veröffentlicht

Erscheinungsdatum: 26. November 2018

ESET Mail Security für Microsoft Exchange Server Version 7.0.10022.0 wurde veröffentlicht und steht zum Download zur Verfügung.

Änderungsprotokoll

  • Verbessert: Die Liste der Prozessprozesse für virtuelle Benutzer
  • Behoben: Fehlende oder falsche Gründe werden in den Graustufenprotokollen angezeigt
  • Behoben: Über ESMC gesperrter Anti-Phishing-Schutz kann im EMSX Advanced-Setup-Bildschirm angehalten oder deaktiviert werden
  • Behoben: ESMC führt mehrere Thread-Generationen gleichzeitig aus

Bekannte Probleme

Eine ausführliche und aktuelle Liste bekannter Probleme finden Sie unter Bekannte Probleme für ESET-Business-Produkte der Version 7.

Support-Ressourcen

Weitere Informationen zum Herunterladen des Produkts finden Sie auf der Download-Seite von ESET Mail Security für Microsoft Exchange Server oder bei Ihrem Händler, Vertriebshändler oder der ESET-Niederlassung.

ESET Mail Security für IBM Domino Version 7.0.14009.0 wurde veröffentlicht

ESET Mail Security für IBM Domino Version 7.0.14009.0 wurde veröffentlicht

Veröffentlichungsdatum: 19. September 2018

ESET Mail Security für IBM Domino Version 7.0.14009.0 wurde veröffentlicht und steht zum Download bereit.


Änderungsprotokoll

  • Behoben: Die CPU-Auslastung steigt kontinuierlich an
  • Behoben: Schutzpartitionsbefehl funktioniert nicht in eShell
  • Behoben: Der WMI-Befehl zeigt keine Informationen über verschiedene Protokolle an

Bekannte Probleme

Weitere Informationen zu einer detaillierten und aktuellen Liste bekannter Probleme finden Sie unter Bekannte Probleme für ESET-Produkte der Version 7.

Unterstützungsressourcen

Wenn Sie weitere Informationen wünschen und das Produkt herunterladen möchten, besuchen Sie die Download-Seite von ESET Mail Security für IBM Lotus Domino oder wenden Sie sich an Ihren lokalen Händler oder Ihr ESET-Büro.