Windows Update-Fehlercode 0x800f0922

Dieser Artikel hilft Ihnen, den Windows Update-Fehlercode 0x800f0922 zu beheben, der nach einem Fehler bei der Update-Installation in Windows 10 angezeicht wurde.

Es wird häufig empfohlen, die neuesten verfügbaren Updates in Windows 10 zu installieren. Manchmal können Sie die Installation von Updates jedoch aufgrund eines Fehlercodes möglicherweise nicht abschließen. 0x800f0922 ist einer dieser Fehlercodes, die Sie möglicherweise mit Windows-Updates erhalten. In diesem Artikel erfahren Sie, warum dieser Fehlercode angezeigt wird und wie Sie den Windows Update-Fehlercode 0x800f0922 beheben können.

Leider habe ich keinen passenden Screenshot, dass den Fehlercode 0x800f0922 während die Installation eines kumulativen Updates zeigt. Sie können diesen Fehlercode in jeder Windows-Edition erhalten. In Windows wird der Fehlercode 0x800f0922 technisch als CBS_E_INSTALLERS_FAILED interpretiert. Wenn Sie dies erhalten, bedeutet dies, dass die Verarbeitung erweiterter Installationsprogramme und generischer Befehle fehlgeschlagen ist. Dieser Fehlercode ist nicht spezifisch für Windows Update, da es sich um einen allgemeinen Fehlercode handelt. Es kann häufig bei der Installation von .NET Framework erkannt werden.

Der Fehlercode 0x800f0922 kann aus folgenden Gründen angezeigt werden. Bei PerfCounterInstaller, dem Installationsprogramm, das Windows Update verwendet, ist möglicherweise die Zählerdatenbank beschädigt. Sie können es einfach mit der Eingabeaufforderung beheben.

Hier erfahren Sie, wie Sie den Windows Update-Fehlercode 0x800f0922 beheben.

Fix: Windows Update Fehlercode 0x800f0922

FIX 1 – Verwenden der Eingabeaufforderung

1.) Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start oder drücken Sie die Windows-Taste + X und wählen Sie Eingabeaufforderung (Admin), um die Eingabeaufforderung als Administrator zu öffnen.

2.) Geben Sie im Eingabeaufforderungsfenster den folgenden Befehl ein und drücken Sie die Eingabetaste. Es wird einfach die Zählerdatenbank repariert.

lodctr /R
Windows Update Fehlercode 0x800f0922

Wenn die Befehlsausführung erfolgreich ist, erhalten Sie die Meldung “Info: Die Leistungsindikatoreinstellung konnte erfolgreich aus dem Systemsicherungsspeicher neu erstellt werden.”

3.) Führen Sie als Nächstes den folgenden Befehl aus, um den Zähler konsistent zu machen und ihn erneut mit Windows Management Instrumentation (WMI) zu synchronisieren.

winmgmt.exe /RESYNCPERF

Sobald dieser Befehl erfolgreich ausgeführt wurde, können Sie versuchen, die Updates erneut zu installieren. Sie sollten nun jetzt nicht mehr den Fehlercode 0x800f0922 erhalten.

FIX 2 – Verwenden des Befehls DISM Restore

Wenn FIX 1 dieses Problem für Sie nicht löst, führen Sie den Befehl DISM restore aus.

Im Eingabeaufforderungsfenster können Sie den folgenden Befehl ausführen:

Dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth
Windows Update Fehlercode 0x800f0922

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Windows Update-Fehlercode 0x800f0922” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

So aktualisieren Sie den Microsoft Edge Chromium Browser

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie den Microsoft Edge Chromium-Browser manuell auf die neueste Version aktualisieren können.

Anfang dieses Jahres veröffentlichte Microsoft den Chromium-basierten Edge-Browser. Der Browser wurde mit Chromium Open Source-Projekt und anderer Open Source-Software entwickelt. Es ist für Windows 10/8 / 8.1 / 7 / Server und MacOS verfügbar. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie den Microsoft Edge Chromium-Browser aktualisieren können.

Das Microsoft Edge Insider-Programm veröffentlicht aktiv neue Versionen von Chromium Edge für verschiedene Kanäle. Sie können diesem Programm beitreten, um die neuesten Entwicklungsversionen von Edge zu erhalten. Das Programm veröffentlicht den neuen Browser-Build in den Kanälen Dev, Beta und Canary. Der Dev-Kanal wird wöchentlich aktualisiert, während Sie tägliche Updates für Canary Build erhalten können. Im Beta-Kanal erhält der Browser alle 6 Wochen wichtige Updates. Wenn Sie den Kanal Ihres Browsers ändern möchten, laden Sie einfach den neuesten Build des Kanals von der Edge Insider-Website herunter.

Für ältere Microsoft Edge-Browser, die mit Windows 10 ausgeliefert wurden, wurden die Updates mit Windows-Updates bereitgestellt. Wenn Sie die neuesten Updates installieren, wird der ältere Edge-Browser automatisch aktualisiert. Sie mussten es nie manuell aktualisieren. Außerdem wird Microsoft den alten Edge-Browser aus dem Verkehr ziehen und durch einen neuen Chromium-basierten Edge ersetzen.

Der neue Microsoft Edge kann die neuesten Updates automatisch suchen und installieren. Wenn Sie es jedoch manuell aktualisieren müssen, gehen Sie wie folgt vor.

So aktualisieren Sie den Microsoft Edge Chromium Browser

Sie müssen mit dem Internet verbunden sein, um den Edge-Browser aktualisieren zu können.

1.) Öffnen Sie Microsoft Edge. Klicken Sie auf dreifache Punkte, um das Flyout-Menü zu öffnen, und wählen Sie “Hilfe und Feedback” > “Infos zu Microsoft Edge”. Alternativ können Sie edge://settings/help in die URL-Leiste eingeben/einfügen.

So aktualisieren Sie den Microsoft Edge Chromium Browser

2.) Microsoft Edge sucht nun automatisch nach Updates. Warten Sie also einige Minuten und aktualisieren Sie die Seite.

3.) Wenn Edge das neue Update heruntergeladen hat, klicken Sie auf Neu starten, um die Installation abzuschließen.

4.) Nach dem Neustart von Edge sollten Sie auf der neuesten Version sein. Sie können zur Bestätigung auf die Seite Über Microsoft Edge gehen, dazu wiederholen Sie den ersten Schitt nochmals.

Hier sollte nun stehen, dass Microsoft Edge auf dem neusten Stand ist.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “So aktualisieren Sie den Microsoft Edge Chromium Browser” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Windows Update Fehlercode 80240025

In diesem Beitrag möchten wir euch zeigen wie Ihr den Windows Update Fehlercode 80240025 beheben könnt und wieder eine erfolgreiche Suche nach Windows Updates durchführen könnt.

Für den Fall das Ihr noch ein Windows 7 System betreibt, kann es hierbei zu diesem Fehlercode 80240025 führen. Wie Ihr dieses Problem beseitigen könnt erfahrt ihr weiter unten. Ich habe erst vor wenigen Tagen ein Windows 7 System neu aufsetzen müssen. Auch hier habe ich noch alle Windows 7 Updates erhalten. Es kommen nunmehr nur keine neuen Windows Updates für Windwos 7 Systeme nach.

Windows Update Fehlercode 80240025

Windows Update Fehlercode 80240025 beseitigen

Damit der Zugriff auf Windows Update wieder wie gewohnt funktioniert, muss der Wert eines Registry-Eintrags geändert werden.

Hinweis: Es wird dringend empfohlen, zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt zu erstellen, bevor Sie die Registrierung bearbeiten.

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und setzen Sie regedit in das Dialogfeld “Ausführen”, um den Registrierungseditor zu öffnen. OK klicken.

2.) Navigieren Sie im linken Bereich des Registrierungseditors zu folgendem Registrierungsschlüssel:

Computer\HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\WindowsUpdate
Windows Update Fehlercode 80240025

3.) Suchen Sie nun im rechten Bereich des Desktop-Registrierungsschlüssels nach dem Registrierungs-DWORD (REG_DWORD) mit dem Namen DisableWindowsUpdateAccess
Doppelklicken Sie auf dieses DWORD, um dessen Wertdaten zu ändern:

4.) Setzen Sie die Wertdaten auf 1 und klicken Sie auf OK. Schließen Sie den Registrierungseditor und starten Sie Ihren Rechner neu. Anschließend sollte das Problem behoben sein.

Die Suche nach Windows Updates sollte nun wieder wie gewohnt funktionieren. Unter Umständen ist ein Neustart des Computers notwendig.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Windows Update Fehlercode 80240025” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Angeben des internen Speicherorts für den Microsoft Updatedienst in Windows 10

In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie den internen Speicherort für den Microsoft Updatedienst in Windows 10 angeben, um Clients über den lokalen Server / Dienst Aktualisierungen bereitzustellen.

Standardmäßig können Benutzer unter Windows nach verfügbaren neuesten Updates suchen. Wenn sie auf die Schaltfläche Nach Updates suchen klicken, pingt Windows die Microsoft-Update-Server an, um Updates zu erkennen.

Wenn Sie IT-Administrator sind und Ihre Kunden Updates über einen lokalen Server / Service bereitstellen möchten, ist dieser Artikel für Sie bestimmt. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen Sie eine GPO-Einstellung auf den Client-Systemen vornehmen. Zu diesem Zweck ist die beste Einstellung für das Gruppenrichtlinienobjekt das Festlegen des internen Speicherorts für den Microsoft Updatedienst. Diese Einstellung ist standardmäßig deaktiviert, aber wenn sie aktiviert ist, wird das System gezwungen, über den lokalen Dienst oder den konfigurierten Server nach Updates zu suchen. Diese Richtlinie zeigt auch, dass Benutzer, wenn sie aktiviert ist, die Firewall nicht durchlaufen müssen, um Updates herunterzuladen. Darüber hinaus können Sie die Updates testen, bevor Sie sie auf den Clients bereitstellen.

Hier erfahren Sie, wie Sie Windows 10 so konfigurieren, dass Updates vom internen Microsoft Updatedienst empfangen werden.

Angeben des internen Speicherorts für den Microsoft Updatedienst in Windows 10

Hinweis: Das Gruppenrichtlinienobjekt-Snap-In ist in Windows 10 Home-Editionen nicht verfügbar. Wenn Sie Windows 10 Home verwenden und Gruppenrichtlinien verwenden möchten, wechseln Sie hier und führen Sie ein Upgrade auf die Pro Edition durch.

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und fügen Sie gpedit.msc in das Dialogfeld Ausführen ein, um das GPO-Snap-In zu öffnen. OK klicken.

gpedit.msc ausführen

2.) Navigieren Sie als Nächstes im GPO-Snap-In-Fenster hier:

Computerkonfiguration > Administrative Vorlagen > Windows-Komponenten > BitLocker-Laufwerkverschlüsselung > Betriebssystemlaufwerke

Für das GPMC-Snap-In sollte der Ordner Richtlinien nach der Computerkonfiguration und vor dem Ordner Administrative Vorlagen vorhanden sein.

internen Speicherorts für den Microsoft Updatedienst in Windows 10

3.) Suchen Sie im rechten Bereich von Windows Update nach der Richtlinieneinstellung “Internen Pfad für den Microsoft Updatedienst angeben“. Die Richtlinie ist standardmäßig nicht konfiguriert. Doppelklicken Sie darauf, um den Status zu ändern:

internen Speicherorts für den Microsoft Updatedienst in Windows 10

4.) Setzen Sie im Richtlinienkonfigurationsfenster die Richtlinie auf Aktiviert, und geben Sie unter Optionen den Speicherort des Interner Updatedienstes an. Microsoft empfiehlt http: // Your_WSUS_Server_FQDN: PortNumber-Format zum Angeben von Speicherorten für Intranet-Updates. Klicken Sie dann auf Übernehmen und anschließend auf OK. Schließen Sie das GPO-Snap-In.

Hinweis: Wenn Sie “Automatische Updates konfigurieren” auf “Deaktiviert” gesetzt haben, hat diese Richtlinie keine Auswirkungen.

5.) Führen Sie den Befehl gpupdate / force in der administrativen Eingabeaufforderung aus, um die Änderungen wirksam zu machen.

Wenn Clients nun nach Updates suchen, lädt ihr System Updates vom lokalen Server / Service herunter.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Angeben des internen Speicherorts für den Microsoft Updatedienst in Windows 10” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Windows Update Fehler 80243004

In diesem Beitrag möchten wir euch eine Lösung zeigen wie Ihr den Windows Update Fehler 80243004 Fehler beseitigen könnt.

Auf einem Kundensystem hatte ich bei einem Windows Server 2008 R2 das Problem, dass sich die Windows Updates nicht mehr installieren ließen. Dabei bekam ich immer den Windows Update Fehler 80243004. Die Suche nach neuen Windows Updates und auch das Downloaden dieser Updates hatte hier zwar noch korrekt funktioniert, jedoch tauchte dann dieser Fehler beim installieren dieser Updates auf.

Die Lösung für dieses Problem war recht einfach, auch wenn es sich komisch anhört. Stellen Sie dazu in den Eigenschaften der Taskleiste für die Infobereichsymbole das Verhalten des Windows Update-Symbols von “Nur Benachrichtigungen anzeigen”

Windows Update Fehler 80243004

auf “Symbol und Benachrichtigungen anzeigen” um.

Windows Update Fehler 80243004

Danach konnte ich die Windows Updates auf dem System wieder wie gewohnt installieren. Einen Neustart des Systems musste ich hierbei nicht durchführen.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Windows Update Fehler 80243004” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Windows Update Medic-Dienst in Windows 10 konfigurieren

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie den Windows Update Medic-Dienst in Windows 10 konfigurieren. Der Dienst stellt sicher, dass Windows Updates auf Ihrem System ordnungsgemäß funktioniert.

Microsoft und wir empfehlen Ihnen immer, die neuesten Windows-Updates zu installieren, um ein reibungsloses Funktionieren Ihres Systems zu gewährleisten. Ohne die neuesten Updates können Probleme beim Betrieb von Windows auftreten.

Wenn Aktualisierungen nicht ordnungsgemäß funktionieren oder Sie Windows-Aktualisierungen deaktivieren möchten, können Sie dies tun, indem Sie sie über Gruppenrichtlinien blockieren oder die Verbindung wie in diesem Artikel beschrieben als gemessen festlegen. Selbst dann werden Windows-Updates weiterhin erkannt, jedoch nicht automatisch heruntergeladen.

Wenn Sie verhindern möchten, dass Windows Updates überhaupt erkannt werden, können Sie dies tun, indem Sie den Windows Update-Dienst deaktivieren. Dazu müssen Sie möglicherweise auch den Windows Update Medic-Dienst (WaaSMedicSvc) deaktivieren.

Was ist der Windows Update Medic-Dienst?

Per Dienstdefinition ermöglicht es die Standardisierung und den Schutz von Windows Update-Komponenten. Dies bedeutet, dass bei Problemen mit der Windows Update-Funktion diese behoben werden und sichergestellt wird, dass Ihr System weiterhin Windows-Updates erhält.

Für andere Dienste ist der Starttyp entweder Automatisch, Manuell oder Deaktiviert, für diesen Dienst ist der Starttyp jedoch System. Aus diesem Grund können Sie den Dienst nicht deaktivieren. In diesem Fall wird die Meldung “Zugriff verweigert” angezeigt.

Windows Update Medic-Dienst in Windows 10 konfigurieren

Windows Update Medic-Dienst in Windows 10 konfigurieren

Einige Benutzer möchten möglicherweise den Windows Update Medic-Dienst deaktivieren, wenn sie keine Updates mehr erhalten möchten oder aus einem anderen Grund. Wie bereits erwähnt, können Sie den Dienst nicht deaktivieren, indem Sie den Starttyp auf Deaktiviert setzen. Dazu müssen Sie diese einfache Registrierungsmanipulation ausprobieren:

Haftungsausschluss für die Registrierung: Es wird empfohlen, vor dem Bearbeiten der Registrierung einen Systemwiederherstellungspunkt zu erstellen.

1.) Öffnen Sie den Registrierungseditor, indem Sie den Befehl regedit ausführen.

2.) Gehen Sie zu HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\WaaSMedicSvc .

Windows Update Medic-Dienst in Windows 10 konfigurieren

3.) Doppelklicken Sie im rechten Fensterbereich auf Registrierungs-DWORD Start, um dessen Wertdaten zu ändern.

Windows Update Medic-Dienst in Windows 10 konfigurieren

4.) Setzen Sie die Wertdaten auf 4, um den Windows Update Medic-Dienst zu deaktivieren. OK klicken zum bestätigen. Schließen Sie den Registrierungseditor und starten Sie den Rechner neu, damit die Änderungen wirksam werden.

Nach dem Neustart Ihres Systems sollte der Dienst deaktiviert werden.

Wenn Sie den Dienst später wieder aktivieren möchten, stellen Sie die DWORD-Wertdaten für Start der Registrierung auf 1 wieder her.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Windows Update Medic-Dienst in Windows 10 konfigurieren” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Konfigurieren Sie die reservierbare Bandbreite in Windows 10/8/7

Dieser Registry-Workshop zeigt Ihnen, wie Sie eine reservierbare Bandbreite in Windows 10/8/7 konfigurieren. Standardmäßig reserviert Windows 20% der gesamten Internetbandbreite.

Standardmäßig reserviert Ihr Windows-Betriebssystem einen bestimmten Prozentsatz der Internetverbindungsbandbreite für Quality of Service (QoS).

Laut Microsoft umfasst QoS möglicherweise wichtige Systemvorgänge, z. B. das Aktualisieren Ihres Windows-Systems über Windows Updates, das Verwalten des Lizenzstatus usw. Das Konzept der reservierten Bandbreite gilt für alle auf dem System ausgeführten Programme. Normalerweise beschränkt der Paketplaner das System auf 80% der Bandbreite einer Verbindung. Dies bedeutet, dass Windows 20% Ihrer Internet-Bandbreite für QoS reserviert.

Für den Fall, dass Sie diesen reservierten Prozentsatz der Bandbreite gewinnen möchten, wird dieser Artikel für Sie hilfreich sein. Verwenden Sie die unten angegebene Registrierungsmanipulation, um die reservierbare Bandbreite unter Windows-Betriebssystemen von Windows XP bis Windows 10 zu konfigurieren.

ANMERKUNG: Wenn Sie die gesamte für Ihr System reservierte Bandbreite nutzen, d. H. Auf 0% setzen, werden die Aktivitäten des Betriebssystems, insbesondere die automatischen Aktualisierungen auf Ihrem System, beeinträchtigt.

So konfigurieren Sie die reservierbare Bandbreite in Windows

Haftungsausschluss für die Registrierung: Die weiteren Schritte umfassen die Manipulation der Registrierung. Fehler beim Bearbeiten der Registrierung können sich negativ auf Ihr System auswirken. Seien Sie also vorsichtig beim Bearbeiten von Registrierungseinträgen und erstellen Sie zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt.

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und setzen Sie regedit in das Dialogfeld Ausführen, um den Registrierungseditor zu öffnen (wenn Sie mit dem Registrierungseditor nicht vertraut sind, klicken Sie hier). OK klicken.

Konfigurieren Sie die reservierbare Bandbreite in Windows 10/8/7

2.) Navigieren Sie im linken Fenster des Registrierungs-Editor-Fensters zum folgenden Registrierungsschlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Psched
Konfigurieren Sie die reservierbare Bandbreite in Windows 10/8/7

3.) Suchen Sie jetzt im rechten Bereich des Registrierungsschlüssels Psched nach dem Registrierungs-DWORD (REG_DWORD) mit dem Namen NonBestEffortLimit. Möglicherweise ist der Standardwert als 50 in Hexadezimal oder 80 in Dezimalzahl eingestellt. Doppelklicken Sie auf dieses Registrierungs-DWORD, um seine Wertdaten zu ändern:

Konfigurieren Sie die reservierbare Bandbreite in Windows 10/8/7

4.) Wählen Sie die Dezimalzahl und stellen Sie ein, dass der Wert den gewünschten Prozentsatz der reservierbaren Bandbreite angibt. Wenn Sie beispielsweise “0” festlegen, erhalten Sie die gesamte für Ihr Windows-Betriebssystem reservierte Bandbreite. Klicken Sie auf OK und schließen Sie den Registrierungseditor. Starten Sie Ihren Rechner neu, um die Änderungen zu aktivieren.

Gruppenrichtlinieneinstellung: Wenn Sie die reservierbare Bandbreite auf mehreren Computern in Ihrem Unternehmen / Arbeitsplatz konfigurieren oder begrenzen möchten, können Sie die entsprechenden GPO-Einstellungen bereitstellen. Setzen Sie die Richtlinieneinstellung für reservierbare Bandbreite unter Computerkonfiguration> Administrative Vorlagen> Netzwerk> Qos Packet Scheduler auf Enabled, und legen Sie den gewünschten Prozentsatz in den Richtlinienoptionen fest.

So können Sie in Windows eine reservierbare Bandbreite konfigurieren.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Konfigurieren Sie die reservierbare Bandbreite in Windows 10/8/7” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Treiberaktualisierungen in Windows 10 deaktivieren

Wenn Sie Treiber manuell aktualisieren möchten, zeigt Ihnen dieser Registrierungsworkshop, wie Sie Treiberaktualisierungen mit automatischen Updates in Windows 10 deaktivieren.

Standardmäßig installiert Windows automatisch Treiberaktualisierungen auf Ihrem System. Dadurch entfällt ein zusätzlicher Schritt, um sicherzustellen, dass Ihre Treiber auf dem neuesten Stand sind.

Wenn Sie es vorziehen, Treiber manuell zu aktualisieren, können Sie verhindern, dass Windows Updates automatische Treiberaktualisierungen durchführen. In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie Treiberaktualisierungen über Windows Updates in Windows 10 verhindern.

Nun, mit Windows 10 V1607 oder höher hat Microsoft die Möglichkeit hinzugefügt, Treiberupdates zusammen mit Windows-Updates zu verhindern. Beachten Sie, dass dies nur für Treiberpakete zusammen mit normalen Qualitätsupdates gilt. Sie können Updates für Treiber, die für das Betriebssystem erforderlich sind, immer noch nicht deaktivieren, da sie möglicherweise mit Sicherheitsupdates oder wichtigen Updates gepackt sind.

So können Sie Treiberaktualisierungen in Windows 10 deaktivieren.

So deaktivieren Sie Treiberaktualisierungen in Windows 10

Haftungsausschluss für die Registrierung: Die weiteren Schritte umfassen die Manipulation der Registrierung. Fehler beim Bearbeiten der Registrierung können sich negativ auf Ihr System auswirken. Seien Sie also vorsichtig beim Bearbeiten von Registrierungseinträgen und erstellen Sie zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt.

Drücken Sie Windows-Taste + R und setzen Sie regedit in das Dialogfeld Ausführen, um den Registrierungseditor zu öffnen (wenn Sie mit dem Registrierungseditor nicht vertraut sind, klicken Sie hier). OK klicken.

Treiberaktualisierungen in Windows 10 deaktivieren

Navigieren Sie im linken Fenster des Registrierungs-Editor-Fensters zum folgenden Registrierungsschlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\WindowsUpdate
Treiberaktualisierungen in Windows 10 deaktivieren

Klicken Sie nun im rechten Bereich des WindowsUpdate-Registrierungsschlüssels mit der rechten Maustaste in ein Leerzeichen und wählen Sie Neu> DWORD-Wert aus. Benennen Sie die neu erstellte Registrierung DWORD (REG_DWORD) als ExcludeWUDriversInQualityUpdate. Mit diesem Registrierungs-DWORD können Sie Treiberaktualisierungen mit Windows Updates in Windows 10 zulassen / verhindern. Doppelklicken Sie auf diesen Registrierungs-DWORD, um seine Wertedaten zu ändern:

Treiberaktualisierungen in Windows 10 deaktivieren

Setzen Sie schließlich die Wertdaten auf 1 und klicken Sie auf OK. Schließen Sie den Registrierungseditor und starten Sie den Computer neu, damit die Änderungen wirksam werden.

Nun enthält Windows Update jetzt keine Gerätetreiberaktualisierungen mehr.

Gruppenrichtlinieneinstellung: Wenn Sie Treiberaktualisierungen auf mehreren Computern in Ihrer Organisation / Ihrem Arbeitsplatz verhindern möchten, können Sie die entsprechenden GPO-Einstellungen bereitstellen. Legen Sie die Option Treiber nicht mit der Windows Update-Richtlinieneinstellung unter Computerkonfiguration> Administrative Vorlagen> Windows-Komponenten> Windows Update auf Aktiviert fest.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Treiberaktualisierungen in Windows 10 deaktivieren” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Einstellen der Nutzungszeit in Windows 10

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie das Einstellen der Nutzungszeit in Windows 10 V1607 oder höher durchführen können. Die Nutzungszeit verhindert einen unerwarteten Neustart durch das installieren von Windows Updates.

Ab Windows 10 V1607 (oder Build 14316 oder höher) haben wir eine neue Funktion namens Nutzungszeit. Microsoft hat diese Feature-Version verbessert. In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie sie diese konfigurieren.

Die Nutzungszeit ist eine Funktion, die den Neustart von Windows Update verhindert, um Systemaktualisierungen während der Arbeitszeit abzuschließen. Wenn Sie beispielsweise bevorzugen, Ihr System täglich zwischen 9:00 und 21:00 Uhr zu verwenden, können Sie dies als aktive Stunden festlegen. Innerhalb dieser aktiven Stunden wird Windows nicht automatisch neu gestartet, um die Updates abzuschließen.

Wenn Sie bereits die Nutzungszeit eingestellt haben und Windows Ihr System neu starten muss, um die Aktualisierung abzuschließen, erhalten Sie folgende Benachrichtigung:

Einstellen der Nutzungszeit in Windows 10

Durch diese Benachrichtigung werden Sie informiert, dass ein Neustart von Windows Update aussteht. Sie können auf diese Nachricht ignorieren, oder auf “Jetzt neu starten” wenn Sie den Neustart dennoch durchführen möchten.

So können Sie die Einstellungen für die Nutzungszeit in Windows 10 ändern.

Einstellen der Nutzungszeit in Windows 10

Methode 1 – Über Einstellungen App

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Start-Taste oder drücken Sie die Windows Taste + X und wählen Sie Einstellungen.

Navigieren Sie in der App Einstellungen zu Update & Sicherheit> Windows Update.

Klicken Sie im rechten Fensterbereich von Windows Update auf den Link Nutzungszeit ändern.

Einstellen der Nutzungszeit in Windows 10

Wählen Sie dann eine Startzeit und eine Endzeit aus. Sie können die Nutzungszeit mit 18 Stunden als maximale Differenz zwischen Start- und Endzeit einstellen.

Einstellen der Nutzungszeit in Windows 10

Wenn Sie mit Ihrer Auswahl fertig sind, klicken Sie auf Speichern.

Die Einstellungen werden sofort gespeichert und auf diese Weise haben Sie die Nutzungszeit konfiguriert.

Sie können die Nutzungszeit auch über die Registrierung konfigurieren, siehe Methode 2 unten.

Methode 2 – Über die Registrierung

Drücken Sie die Windows Taste + R und setzen Sie regedit in das Dialogfeld Ausführen, um den Registrierungseditor zu öffnen. OK klicken.

Einstellen der Nutzungszeit in Windows 10

Navigieren Sie im linken Fenster des Registrierungs-Editor-Fensters zum folgenden Registrierungsschlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\WindowsUpdate\UX\Settings
Einstellen der Nutzungszeit in Windows 10

Suchen Sie nun im rechten Bereich des Registrierungsschlüssels “Settings” nach “ActiveHoursStart” und “ActiveHoursEnd” vom Typ REG_DWORD. Doppelklicken Sie auf ActiveHoursStart, um die Wertdaten zu ändern:

Einstellen der Nutzungszeit in Windows 10

Legen Sie den Wert gleich der gewünschten Startzeit für die Nutzungszeit fest. Stellen Sie sicher, dass Sie hier einen Wert für das 24-Stunden-Format verwenden. Wenn es beispielsweise 9 Uhr morgens ist, verwenden Sie 9. Stellen Sie sicher, dass Sie für diese Wertdaten die Dezimalbasis auswählen. OK klicken.

Ändern Sie auf ähnliche Weise die Daten für den ActiveHoursEnd-Registrierungseintrag. Wählen Sie zuerst Dezimalbasis aus und geben Sie den Wert ein. Sie müssen die Uhrzeit im 24-Stunden-Format einstellen. OK klicken.

Einstellen der Nutzungszeit in Windows 10

Schließen Sie den Registrierungseditor und starten Sie den Computer neu, damit die Änderungen wirksam werden.

Weiterführende Informationen könnt Ihr euch auf der Webseite von Microsoft zu diesem Thema Einstellen der Nutzungszeit in Windows 10 nachlesen.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Einstellen der Nutzungszeit in Windows 10” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Code 800B001 bei Windows Updates mit Verwendung eines WSUS

Solltet Ihr bei einem Windows Server 2012R2 oder einem Windows 8 Rechner den folgenden Fehler Code 800B001 bei Windows Updates mit Verwendung eines WSUS Server erhalten, dann haben wir hier einen Lösungsvorschlag wie Ihr diesen Fehler beseitigen könnt.

Code 800B001 bei Windows Updates mit Verwendung eines WSUS

Ursache ist, dass entweder der Rechner oder der WSUS Server einen zu neuen oder zu alten Windows Update Agent hat. Auf jeden Fall können diese Rechner mit unterschiedlichen Windows Update Agent Versionen nicht richtig miteinander kommunizieren. In den Update Logs findet man die Meldung wie „WUIDENT.CAB not trusted“.

Ihr findet das Logfile unter C:\Windows\WindowsUpdate.txt

WARNING: Digital Signatures on file C:\Windows\SoftwareDistribution\SelfUpdate\wuident.cab are not trusted: Error 0x800b0001

Beseitigung des Code 800B001 bei Windows Updates

Die Lösung war ein fehlendes Update für den WSUS Server. Dieses könnt hier euch unter https://support.microsoft.com/en-us/help/2734608/ herrunterladen.

Ihr müsst nur noch auswählen ob ein 32-Bit oder 64-Bit System im Einsatz ist.

Nach dem Installieren des Updates ist noch ein Neustart des WSUS Server notwendig. Nach dem Neustart, kann der Betreffende Client oder Server dann gleich die Suche nach neuen Updates wiederholen, was bei mir dann auch erfolgreich verlief. Anpassungen am WSUS Server oder an den GPOs musste ich nach der Installation des Updates keine vornehmen werden.

Code 800B001 bei Windows Updates mit Verwendung eines WSUS

Ich hoffe, dass Ihr diesen Fehler mit dieser Lösung ebenfalls beheben könnt. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war oder der Fehler so nicht behoben werden konnte.