Systemunterbrechungen hohe CPU-Auslastung unter Windows 10

Wenn Sie in Windows 10 auf ein System mit hoher CPU-Auslastung stoßen, hilft Ihnen dieser Artikel, dieses Problem zu beheben.

Wenn Sie unter Windows arbeiten, werden einige Prozesse immer im Hintergrund ausgeführt. Diese Hintergrundprozesse sind hilfreich, um Programme und Anwendungen auszuführen, an denen Sie arbeiten. Wenn diese Prozesse nur wenig Systemressourcen wie CPU, Speicher, Festplatte usw. verbrauchen, müssen Sie sich keine Sorgen machen. Wenn diese Prozesse jedoch eine große Menge an Systemressourcen verbrauchen, müssen Sie diese beheben, um Ihren Computer zu schützen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Systemunterbrechungen bei hoher CPU-Auslastung in Windows 10 beheben.

Systemunterbrechungen hohe CPU-Auslastung unter Windows 10
Hier ist die Auslastung natürlich nicht hoch, diese kann bei betroffenen Systemen aber locker zwischen 50% und 90% liegen.

Bevor Sie zur eigentlichen Lösung übergehen, fragen Sie sich möglicherweise, was eigentlich System-Interrupts sind. Und warum wird eine hohe CPU als Ressource verwendet? Zuerst beantworte ich diese Fragen und dann diskutieren wir die Lösung. Nun, die Systemunterbrechungen sind ein Systemprozess, der die Koordination zwischen Hardware und Software verwaltet. Wenn Sie an einer Hardware arbeiten, kann die Hardware normalerweise den gesamten Prozess überwachen. Wenn jedoch festgestellt wird, dass ein anderer Hardware-Begriff erforderlich ist, sendet es ein Interrupt-Signal an die CPU. Die CPU erhält diese Warnung und setzt den Prozess, an dem sie arbeitet, nach dem Speichern aus und reagiert dann auf das Interrupt-Signal. Dies ist eigentlich ein normaler Teil der Kommunikation zwischen Hardware und Software. Wenn Sie jedoch eine hohe CPU-Auslastung bei Systemunterbrechungen feststellen, stimmt diese Koordination nicht und Sie müssen sie beheben.

Hier ist also, was Sie versuchen können, um eine hohe CPU-Auslastung mit Systemunterbrechungen zu beheben.

Systemunterbrechungen hohe CPU-Auslastung unter Windows 10

1.) Sobald Sie das Problem erkannt haben, fahren Sie Ihr System herunter und starten Sie es neu. In den meisten Fällen sollte dies das Problem automatisch beheben.

2.) Manchmal kann ein veralteter Treiber die Ursache für dieses Problem sein. Versuchen Sie also, den Treiber neu zu installieren. Klicken Sie im Geräte-Manager mit der rechten Maustaste auf den Treiber und wählen Sie Deinstallieren. Klicken Sie dann auf Aktion > Nach geänderter Hardware suchen.

3.) Sie können auch versuchen, den Treiber auf die neueste Version zu aktualisieren. Wenn Sie bereits die neueste Version des Treibers verwenden, haben Sie versucht, ihn auf die vorherige Version zurückzusetzen.

4.) Wenn externe Geräte an das System angeschlossen sind, ziehen Sie vorübergehend den Netzstecker und prüfen Sie, ob das Problem dadurch behoben wird

5.) Führen Sie einen sauberen Neustart durch.

Etwas von dem oben genannten sollte Ihnen helfen, dieses Problem zu beheben.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Systemunterbrechungen hohe CPU-Auslastung unter Windows 10” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Suche und Cortana aus der Windows 10-Taskleiste entfernen

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Suche und Cortana aus Ihrer Windows 10-Taskleiste entfernen, falls Sie diese nicht verwenden.

In früheren Versionen von Windows 10 wurden die Windows Suche und Cortana integriert. Mit der Version 1903 trennte Microsoft Suche und Cortana. Diese Trennung wurde durchgeführt, damit beide Kunden effizient bedienen können. Jetzt sind beide unabhängig voneinander verfügbar und werden standardmäßig in der Taskleiste angezeigt. Falls Sie Suche und Cortana aus Ihrer Windows 10-Taskleiste entfernen möchten, ist dieser Beitrag genau das Richtige für Sie.

Grundsätzlich kann die Suche verwendet werden, um ein lokal im System oder über das Netzwerk / Web vorhandenes Element zu finden. Währenddessen fungiert Cortana als persönlicher Assistent. Es kann Ihnen helfen, Aufgaben schnell zu erledigen und die Vorteile Ihrer Sprachbefehle zu nutzen. Wir haben den Artikel bereits früher geteilt, um Cortana zu deaktivieren, wenn Sie ihn nicht benötigen. Wenn Sie Cortana vollständig entfernen möchten, können Sie zuerst dieser Anleitung folgen und dann die folgenden Schritte ausführen, um Cortana aus der Taskleiste zu entfernen.

Suche und Cortana aus der Windows 10-Taskleiste entfernen

Entfernen Sie die Windows-Suche aus der Taskleiste

Um die Windows-Suche unter Windows 10 aus der Taskleiste zu entfernen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste und wählen Sie Suchen > Augeblendet. Wenn Sie möchten, können Sie das Suchfeld auch durch ein Suchsymbol ersetzen, um mehr Platz in der Taskleiste zu schaffen. Um die Suche vollständig zu entfernen, können Sie Versteckt auswählen. Beachten Sie, dass Sie weiterhin die Windows-Taste drücken oder auf die Schaltfläche Start klicken und mit der Eingabe beginnen können, um wie gewohnt zu suchen.

Suche und Cortana aus der Windows 10-Taskleiste entfernen

So können Sie die Suche in der Taskleiste entfernen oder verwalten.

Entfernen Sie Cortana aus der Taskleiste

Um Cortana aus der Windows 10-Taskleiste zu entfernen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste und deaktivieren Sie die Option Cortana-Schaltfläche anzeigen im Kontextmenü. Sobald Sie dies getan haben, sollte die Cortana-Schaltfläche sofort aus der Taskleiste entfernt werden. Beachten Sie, dass Sie die Funktionalität von Cortana weiterhin über die Tastenkombination oder einfach durch Sagen von Hey Cortana!

Suche und Cortana aus der Windows 10-Taskleiste entfernen

Um die Windows Suche und Cortana später wiederherzustellen, können Sie einfach mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste klicken und die entsprechenden Optionen aktivieren, um sie anzuzeigen.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Suche und Cortana aus der Windows 10-Taskleiste entfernen” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Microsoft Teams nicht automatisch starten

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie es einstellen können, dass Ihr System Microsoft Teams nicht automatisch starten lassen.

Microsoft Teams ist derzeit eine der besten Software, um jemanden per Fernzugriff zu verbinden und Videokonferenzen durchzuführen. Diese Software ist für Windows-, iOS- und Mac-Betriebssysteme verfügbar. Sie können die Software schnell herunterladen und über ein Meeting an anderen teilnehmen. Es hilft Ihnen auch, zusammen mit Ihrem Meeting an Gesprächen teilzunehmen. Wenn Sie bereits Microsoft Teams verwendet haben und verhindern möchten, dass es nach Ihrer Anmeldung automatisch gestartet wird, ist dieser Artikel genau das Richtige für Sie.

Wenn Sie die Microsoft Teams-App unter Windows installieren, wird sie möglicherweise automatisch gestartet, wenn Sie Ihr System starten. Wenn Sie möchten, können Sie die unten genannten Schritte ausführen, um dies zu vermeiden. Wenn Sie verhindern, dass die App automatisch gestartet wird, können Sie sie trotzdem manuell starten, wenn Sie möchten.

Microsoft Teams nicht automatisch starten

Verhindern Sie, dass Microsoft-Teams in Windows 10 automatisch gestartet werden

Öffnen Sie die App Einstellungen.

Gehen Sie zu Apps > Autostart. Suchen Sie im rechten Bereich des Autostart den Eintrag Microsoft Teams und setzen Sie ihn auf Aus.

Microsoft Teams nicht automatisch starten

Wenn dies nicht funktioniert, versuchen Sie diese Änderung an der Registrierung:

Haftungsausschluss für die Registry: Die weiteren Schritte umfassen die Manipulation der Registrierung. Fehler beim Bearbeiten der Registrierung können sich nachteilig auf Ihr System auswirken. Seien Sie also vorsichtig, wenn Sie Registrierungseinträge bearbeiten, und erstellen Sie zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt.

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und setzen Sie regedit in das Dialogfeld “Ausführen”, um den Registrierungseditor zu öffnen. OK klicken.

2.) Navigieren Sie im linken Bereich des Registrierungseditors zu folgendem Registrierungsschlüssel:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run

3.) Klicken Sie im rechten Bereich des Registrierungsschlüssels Run mit der rechten Maustaste auf die Registrierungszeichenfolge com.squirrel.Teams.Teams und wählen Sie Löschen.

Microsoft Teams nicht automatisch starten

4.) Schließen Sie den Registrierungseditor und starten Sie Ihr System neu.

Nach dem Neustart des Computers werden Sie feststellen, dass Microsoft Teams bei der Anmeldung nicht mehr starten.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Microsoft Teams nicht automatisch starten” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Konfigurieren der Hardwarebeschleunigung in Microsoft Edge (Chromium)

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die Hardwarebeschleunigung im Microsoft Edge (Chromium) -Browser konfigurieren.

Microsoft hat Anfang dieses Jahres das Chromium-Projekt für den Edge-Browser übernommen. Das Chromium Open Source-Projekt hat Microsoft Edge einige großartige Funktionen hinzugefügt. Der neuere Browser ist auf mehreren Kanälen wie Windows-, iOS- und Mac-Betriebssystemen verfügbar. In Windows 10 Version 20H2 ist Microsoft Edge (Chromium) vorinstalliert. Sie können auch dem Edge Insider-Programm beitreten, um die neuesten Builds des Browsers abzurufen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die Hardwarebeschleunigung im Microsoft Edge (Chromium) -Browser konfigurieren.

Grundsätzlich wird die Hardwarebeschleunigung mit der dedizierten Hardware des Systems verwendet, um einige Funktionen effizienter auszuführen, als dies mit der Software der Fall ist. Standardmäßig ist die Hardwarebeschleunigung im Microsoft Edge-Browser aktiviert. Sie können es jedoch nach Bedarf konfigurieren und aktivieren oder deaktivieren. Mithilfe der Hardwarebeschleunigung kann der Browser den gesamten Text und das Grafik-Rendering von der CPU auf die GPU übertragen, sofern dies möglich oder verfügbar ist.

Wenn Sie feststellen, dass der Microsoft Edge-Browser während seiner Verwendung langsam arbeitet, wird manchmal empfohlen, die Hardwarebeschleunigung zu deaktivieren. Dies kann helfen, insbesondere die Renderprobleme im Browser zu beheben. Es wird vermutet, dass hier die Inkompatibilität mit Grafiktreibern der Grund sein könnte. Hier sind die Schritte, die Sie ausführen können, um die Hardwarebeschleunigungseinstellung zu konfigurieren.

Konfigurieren der Hardwarebeschleunigung in Microsoft Edge (Chromium)

1.) Öffnen Sie Microsoft Edge. Klicken Sie auf dreifache Punkte, um das Flyout-Menü zu öffnen und Einstellungen auszuwählen.

2.) Klicken Sie im Menü Einstellungen auf das Laptop-Symbol und dann auf System.

3.) Suchen Sie nun “Hardwarebeschleunigung verwenden (sofern verfügbar)”. Diese Einstellung ist standardmäßig aktiviert. Wenn Sie möchten, können Sie dies deaktivieren.

Konfigurieren der Hardwarebeschleunigung in Microsoft Edge

4.) Sie werden dann aufgefordert, den Browser neu zu starten, damit die Änderungen wirksam werden. Klicken Sie einfach auf die Schaltfläche Neustart und der Browser wird mit deaktivierter Hardwarebeschleunigung erneut geöffnet.

Auf diese Weise können Sie die Einstellungen für die Hardwarebeschleunigung im Chromium Microsoft Edge-Browser verwalten.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Konfigurieren der Hardwarebeschleunigung in Microsoft Edge (Chromium)” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Namen des registrierten Besitzer und der Organisation im Windows 10 ändern

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie den Namen des registrierten Besitzer und der Organisation im Windows 10-Betriebssystem ändern.

Wenn Sie Info Windows durch Ausführen des Befehls winver öffnen, erhalten Sie Ihre Systeminformationen. In Informationen zu Windows werden folgende Informationen erwähnt:

  • Name / Logo des Windows-Betriebssystems
  • Windows-Betriebssystemversion
  • Ihre System-Build-Nummer
  • Copyright-Jahr von Microsoft
  • Einige rechtliche Informationen für Ihre Windows Edition
  • Und schließlich einige Lizenzinformationen, die auf den registrierten Besitzer und die Organisation abgestimmt sind.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Informationen zu registrierten Besitzer und registrierten Organisationen in Info Windows ändern. Der Name des registrierten Besitzer wird automatisch mit dem ersten auf dem System erstellten Kontonamen generiert. Der Name der registrierten Organisation wird jedoch nicht automatisch generiert. Es ist normalerweise leer oder fehlt standardmäßig.

Wenn für einige der Apps, die Sie auf Ihrem System verwenden, korrekte Namen von registrierten Besitzer und registrierten Organisationen erforderlich sind, können Sie diese Einträge ändern. Hier erfahren Sie, wie Sie dies mit dem Registrierungseditor tun. Stellen Sie sicher, dass Sie als Administrator angemeldet sein müssen, um die folgenden Schritte ausführen zu können.

Namen des registrierten Besitzer und der Organisation im Windows 10 ändern

Haftungsausschluss für die Registrierung: Es wird dringend empfohlen, zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt zu erstellen, bevor Sie die Registrierung bearbeiten.

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und setzen Sie regedit in das Dialogfeld “Ausführen”, um den Registrierungseditor zu öffnen. OK klicken.

2.) Navigieren Sie im linken Bereich des Registrierungseditors zu folgendem Registrierungsschlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion
Namen des registrierten Besitzer und der Organisation im Windows 10 ändern

3.) Im rechten Bereich des Registrierungsschlüssels CurrentVersion finden Sie zwei Registrierungszeichenfolgen mit den Namen RegisteredOwner und RegisteredOrganization. Diese Registrierungszeichenfolgen spiegeln jeweils die Namen der registrierten Besitzer und registrierten Organisationen wider, die in Info Windows angezeigt werden. Doppelklicken Sie auf eine der Registrierungszeichenfolgen, um deren Wertdaten zu ändern. Ändern Sie die Wertdaten in den Wert, den Sie sehen möchten. Ebenso können Sie beide Registrierungszeichenfolgen ändern, um sie auf die gewünschten Informationen einzustellen. Also habe ich beide auf meinem System geändert und wie Sie im folgenden Screenshot sehen können.

Sollten diese beiden Einträge nicht vorhanden sein, können Sie über die eine neue Zeichenfolge erstellen.

4.) Wenn Sie mit der Änderung fertig sind, schließen Sie den Registrierungseditor. Führen Sie nun den Befehl winver erneut aus und Sie sollten in der Lage sein, die vorgenommenen Änderungen zu erkennen.

Namen des registrierten Besitzer und der Organisation im Windows 10 ändern

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Namen des registrierten Besitzer und der Organisation im Windows 10 ändern” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Aktualisierungen der Standardrollengruppe “Records Management” in “Sicherheit” MC226539

Hauptupdate: Ankündigung gestartet
Angewandt auf: Alle

Um die Berechtigungsverwaltung der neuen Records Management-Lösung zu vereinfachen, aktualisieren wir die Konfiguration der Rollengruppe “Records Management” im Security & Compliance Center. Durch die Aktualisierungen werden dieser Rollengruppe zusätzliche Rollen hinzugefügt, um alle Facetten der Records Management-Lösung einschließlich der Überprüfung der Disposition zu verwalten.

Wann wird das passieren

Wir werden dieses Update ab dem 14. Dezember 2020 veröffentlichen.

Wie sich dies auf Ihre Organisation auswirkt:

Wir aktualisieren die Standardrollengruppe “Records Management” um Rollen, mit denen Record Manager Zugriff auf alle Facetten der Records Management-Lösung in der Microsoft 365 Compliance Suite erhalten, einschließlich der Überprüfung der Disposition. Mit diesem Update können die Benutzer, die Teil dieser Rollengruppe sind, alle unten aufgeführten Aktionen ausführen:

  • Erstellen, bearbeiten und löschen Sie Aufbewahrungsetiketten im Dateiplan-Manager
  • Erstellen, Bearbeiten und Löschen von Richtlinien zum Veröffentlichen und automatischen Anwenden von Etiketten
  • Erstellen und bearbeiten Sie Ereignisse und Ereignistypen
  • Verwalten Sie die Disposition von Inhalten

Was Sie tun müssen, um sich vorzubereiten:

Sie sollten die Mitglieder dieser Rollengruppe im Security & Compliance Center überprüfen und bei Bedarf aktualisieren, um den richtigen Benutzern Zugriff auf alle Aspekte der Records Management-Lösung zu gewähren.

Melden Sie sich beim Office 365 Admin Center an, um die folgenden Links zu verwenden:

Zeigen Sie diese Nachricht im Office 365-Nachrichtencenter an

Quelle: Microsoft 365 Message Center (wurde auf deutsch übersetzt)

Aktivieren Sie die hardwarebeschleunigte GPU-Planung in Windows 10

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die hardwarebeschleunigte GPU-Planung in Windows 10 Version 2004 oder höher aktivieren können.

Microsoft hat das Windows Display Driver Model (WDDM) in Windows Vista eingeführt. Seitdem hat das Unternehmen dieses Modell in den nachfolgenden Versionen entwickelt. Das WDDM bot die Funktionalität der GPU-Planung. Die Planung bedeutet, dass jede Befehlsliste zur Ausführung durch die GPU in die Warteschlange gestellt wird. Wenn diese GPU-Planung die Verwendung von Hardware des Systems speziell für einige Funktionen anstelle von Software erfordert, wird sie als hardwarebeschleunigte GPU-Planung bezeichnet.

Mit Windows 10 Version 2004 führte Microsoft die hardwarebeschleunigte GPU-Planung im Betriebssystem ein. In Bezug auf die Zeitplanung kann Windows die Priorisierung weiterhin steuern und die App-Priorität im Kontext festlegen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die hardwarebeschleunigte GPU-Planung aktivieren oder aktivieren können.

Ihr System muss die folgenden Anforderungen erfüllen, um die Einstellung zu ermöglichen:

  • Die WDDM-Treiberversion sollte 2.7 oder höher sein.
  • Sie müssen Windows 10 Version 2004 oder höher verwenden.
  • Der Grafiktreiber, den Sie auf Ihrem System installiert haben, muss diese Funktion unterstützen. Sie können die Website Ihres Grafikkartenherstellers überprüfen, um diese Informationen zu bestätigen.

Aktivieren Sie die hardwarebeschleunigte GPU-Planung in Windows 10

Methode 1 – Verwenden der Einstellungen App

1.) Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start oder drücken Sie die Tasten Windows-Taste + X und wählen Sie Einstellungen.

2.) Navigieren Sie in der App Einstellungen zu System > Anzeige. Scrollen Sie hier nach unten bis zum Bereich Mehrere Bildschirme. Klicken Sie hier auf den Link Grafikeinstellungen.

3.) Aktivieren Sie unter Grafikeinstellungen die Option Hardwarebeschleunigte GPU-Planung.

Aktivieren Sie die hardwarebeschleunigte GPU-Planung in Windows 10

Methode 2 – Verwenden der Registrierung

Haftungsausschluss für die Registrierung: Es wird dringend empfohlen, zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt zu erstellen, bevor Sie die Registrierung bearbeiten.

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und setzen Sie regedit in das Dialogfeld “Ausführen”, um den Registrierungseditor zu öffnen. OK klicken.

2.) Navigieren Sie im linken Bereich des Registrierungseditors zu folgendem Registrierungsschlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\GraphicsDrivers

3.) Doppelklicken Sie im rechten Bereich auf HwSchMode mit dem Namen Registry DWORD (REG_DWORD).

4.) Setzen Sie den Wert auf Wert als 2. Schließen Sie den Registrierungseditor und starten Sie Ihr System neu, damit die Änderungen wirksam werden.

Aktivieren Sie die hardwarebeschleunigte GPU-Planung in Windows 10

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Aktivieren Sie die hardwarebeschleunigte GPU-Planung in Windows 10” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

So aktualisieren Sie den Microsoft Edge Chromium Browser

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie den Microsoft Edge Chromium-Browser manuell auf die neueste Version aktualisieren können.

Anfang dieses Jahres veröffentlichte Microsoft den Chromium-basierten Edge-Browser. Der Browser wurde mit Chromium Open Source-Projekt und anderer Open Source-Software entwickelt. Es ist für Windows 10/8 / 8.1 / 7 / Server und MacOS verfügbar. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie den Microsoft Edge Chromium-Browser aktualisieren können.

Das Microsoft Edge Insider-Programm veröffentlicht aktiv neue Versionen von Chromium Edge für verschiedene Kanäle. Sie können diesem Programm beitreten, um die neuesten Entwicklungsversionen von Edge zu erhalten. Das Programm veröffentlicht den neuen Browser-Build in den Kanälen Dev, Beta und Canary. Der Dev-Kanal wird wöchentlich aktualisiert, während Sie tägliche Updates für Canary Build erhalten können. Im Beta-Kanal erhält der Browser alle 6 Wochen wichtige Updates. Wenn Sie den Kanal Ihres Browsers ändern möchten, laden Sie einfach den neuesten Build des Kanals von der Edge Insider-Website herunter.

Für ältere Microsoft Edge-Browser, die mit Windows 10 ausgeliefert wurden, wurden die Updates mit Windows-Updates bereitgestellt. Wenn Sie die neuesten Updates installieren, wird der ältere Edge-Browser automatisch aktualisiert. Sie mussten es nie manuell aktualisieren. Außerdem wird Microsoft den alten Edge-Browser aus dem Verkehr ziehen und durch einen neuen Chromium-basierten Edge ersetzen.

Der neue Microsoft Edge kann die neuesten Updates automatisch suchen und installieren. Wenn Sie es jedoch manuell aktualisieren müssen, gehen Sie wie folgt vor.

So aktualisieren Sie den Microsoft Edge Chromium Browser

Sie müssen mit dem Internet verbunden sein, um den Edge-Browser aktualisieren zu können.

1.) Öffnen Sie Microsoft Edge. Klicken Sie auf dreifache Punkte, um das Flyout-Menü zu öffnen, und wählen Sie “Hilfe und Feedback” > “Infos zu Microsoft Edge”. Alternativ können Sie edge://settings/help in die URL-Leiste eingeben/einfügen.

So aktualisieren Sie den Microsoft Edge Chromium Browser

2.) Microsoft Edge sucht nun automatisch nach Updates. Warten Sie also einige Minuten und aktualisieren Sie die Seite.

3.) Wenn Edge das neue Update heruntergeladen hat, klicken Sie auf Neu starten, um die Installation abzuschließen.

4.) Nach dem Neustart von Edge sollten Sie auf der neuesten Version sein. Sie können zur Bestätigung auf die Seite Über Microsoft Edge gehen, dazu wiederholen Sie den ersten Schitt nochmals.

Hier sollte nun stehen, dass Microsoft Edge auf dem neusten Stand ist.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “So aktualisieren Sie den Microsoft Edge Chromium Browser” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Langsamer Zugriff auf Netzwerklaufwerke unter Windows 10

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen einen langsamer Zugriff auf Netzlaufwerke unter Windows 10 haben, hilft Ihnen dieser Artikel, das Problem zu beheben.

Stellen Sie sich ein Szenario vor, in dem Sie ein sehr gut laufendes Netzwerk haben und die Clients normalerweise über ein Netzlaufwerk mit dem Hauptserver verbunden sind. Normalerweise erwarten Sie, dass der Zugriff auf den Hauptserver flott geht, aber Sie stellen fest, dass das Erstellen und Speichern von Dokumenten mehr Zeit in Anspruch nimmt. Wir sollten hier jedoch berücksichtigen, dass die Netzwerklaufwerke möglicherweise tausende von Dokumenten enthalten. Auch kommt es natürlich auch auf die Auslastung des Hauptservers an.

Langsamer Zugriff auf Netzwerklaufwerke unter Windows 10

Wenn Sie beispielsweise versuchen, auf das zugeordnete Laufwerk zuzugreifen, dauert es einige Zeit. Wenn Sie versuchen, ein neues Dokument zu erstellen und es im Netzwerk zu speichern, dauert es zwischen 2 bis 4 Minuten. Alle diese Probleme sind auf den langsamen Netzwerkzugriff zurückzuführen. Wenn Sie dieses Problem auch auf Ihrem System haben, können Sie es wie folgt beheben.

Langsamer Zugriff auf Netzwerklaufwerke in Windows 10

Allgemeine Vorschläge

1.) Aktualisieren Sie auf die neueste Windows 10-Version und stellen Sie sicher, dass Sie die neuesten Updates installiert haben.

2.) Öffnen Sie den Datei-Explorer und gehen Sie zu Dieser PC. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf das langsame Laufwerk, mit dem Sie das Problem haben, und wählen Sie Eigenschaften aus. Deaktivieren Sie die Option “Zulassen, dass für Dateien auf diesem Laufwerk Inhalte zusätzlich zu Dateieigenschaften indiziert werden”.

Langsamer Zugriff auf Netzwerklaufwerke unter Windows 10

3.) Erzwingen Sie, dass Windows 10 IPv4 über IPv6 verwendet, oder deaktivieren Sie IPv6.

Registrierung verwenden

Nach einigen Recherchen wurde festgestellt, dass dieses Problem aufgrund von Problemen bei der Windows-Fähigkeit zum Zwischenspeichern großer Dateien auftritt. Clients unter Windows 10 Version 1803 sehen dieses Problem möglicherweise in allen Editionen. Um dies zu beheben, können Sie diese Registrierungsmanipulation durchführen.

Hinweis: Es wird dringend empfohlen, zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt zu erstellen, bevor Sie die Registrierung bearbeiten.

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und setzen Sie regedit in das Dialogfeld “Ausführen”, um den Registrierungseditor zu öffnen. OK klicken.

2.) Navigieren Sie im linken Bereich des Registrierungseditors zu folgendem Registrierungsschlüssel:

Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\LanmanWorkstation\Parameters
Langsamer Zugriff auf Netzwerklaufwerke unter Windows 10

3.) Erstellen Sie im rechte Bereich einen Registrierungs-DWORD (REG_DWORD) mit dem Namen DirectoryCacheLifetime und lassen Sie den Wert auf 0.

4.) Schließen Sie den Registrierungseditor und starten Sie ihn neu. Nach dem Neustart Ihres Systems wird das Problem nicht mehr angezeigt.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Langsamer Zugriff auf Netzwerklaufwerke unter Windows 10” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Standardauthentifizierung und Exchange Online – Update April 2020

Hauptupdate: Ankündigung gestartet
Angewandt auf: Alle

Als Reaktion auf die beispiellose Situation, in der wir uns befinden und wissen, dass sich die Prioritäten für viele unserer Kunden geändert haben, haben wir beschlossen, die Einstellung der Basisauthentifizierung in Exchange Online (MC204828) für diejenigen Mieter, die sie noch aktiv nutzen, auf die zweite Hälfte des Jahres 2021 zu verschieben. Wir werden dies tun Geben Sie ein genaueres Datum an, an dem wir die Auswirkungen der Situation besser verstehen.

Standardauthentifizierung und Exchange Online - Update April 2020

Wie wirkt sich das auf mich aus?

Wir werden die Standardauthentifizierung für neu erstellte Mandanten weiterhin standardmäßig deaktivieren und ab Oktober 2020 die Standardauthentifizierung für Mandanten deaktivieren, für die keine Verwendung aufgezeichnet wurde. Natürlich können Sie die Legacy-Authentifizierung heute blockieren, ohne dass wir etwas tun müssen wenn Sie loslegen möchten (und sollten).

Wir werden auch weiterhin die Einführung der OAuth-Unterstützung für POP, IMAP, SMTP AUTH und Remote PowerShell abschließen und unsere Berichtsfunktionen weiter verbessern. Wir werden weitere Details dazu veröffentlichen, wenn wir Fortschritte machen.

Was muss ich tun, um mich vorzubereiten?

Durch diese Änderung haben Sie mehr Zeit, um Clients, Anwendungen und Dienste zu aktualisieren, die die Standardauthentifizierung verwenden, um die moderne Authentifizierung zu verwenden.

Melden Sie sich beim Office 365 Admin Center an, um die folgenden Links zu verwenden:

Zeigen Sie diese Nachricht im Office 365-Nachrichtencenter an

Quelle: Microsoft 365 Message Center (wurde auf deutsch übersetzt)