Windows Update Medic-Dienst in Windows 10 konfigurieren

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie den Windows Update Medic-Dienst in Windows 10 konfigurieren. Der Dienst stellt sicher, dass Windows Updates auf Ihrem System ordnungsgemäß funktioniert.

Microsoft und wir empfehlen Ihnen immer, die neuesten Windows-Updates zu installieren, um ein reibungsloses Funktionieren Ihres Systems zu gewährleisten. Ohne die neuesten Updates können Probleme beim Betrieb von Windows auftreten.

Wenn Aktualisierungen nicht ordnungsgemäß funktionieren oder Sie Windows-Aktualisierungen deaktivieren möchten, können Sie dies tun, indem Sie sie über Gruppenrichtlinien blockieren oder die Verbindung wie in diesem Artikel beschrieben als gemessen festlegen. Selbst dann werden Windows-Updates weiterhin erkannt, jedoch nicht automatisch heruntergeladen.

Wenn Sie verhindern möchten, dass Windows Updates überhaupt erkannt werden, können Sie dies tun, indem Sie den Windows Update-Dienst deaktivieren. Dazu müssen Sie möglicherweise auch den Windows Update Medic-Dienst (WaaSMedicSvc) deaktivieren.

Was ist der Windows Update Medic-Dienst?

Per Dienstdefinition ermöglicht es die Standardisierung und den Schutz von Windows Update-Komponenten. Dies bedeutet, dass bei Problemen mit der Windows Update-Funktion diese behoben werden und sichergestellt wird, dass Ihr System weiterhin Windows-Updates erhält.

Für andere Dienste ist der Starttyp entweder Automatisch, Manuell oder Deaktiviert, für diesen Dienst ist der Starttyp jedoch System. Aus diesem Grund können Sie den Dienst nicht deaktivieren. In diesem Fall wird die Meldung “Zugriff verweigert” angezeigt.

Windows Update Medic-Dienst in Windows 10 konfigurieren

Windows Update Medic-Dienst in Windows 10 konfigurieren

Einige Benutzer möchten möglicherweise den Windows Update Medic-Dienst deaktivieren, wenn sie keine Updates mehr erhalten möchten oder aus einem anderen Grund. Wie bereits erwähnt, können Sie den Dienst nicht deaktivieren, indem Sie den Starttyp auf Deaktiviert setzen. Dazu müssen Sie diese einfache Registrierungsmanipulation ausprobieren:

Haftungsausschluss für die Registrierung: Es wird empfohlen, vor dem Bearbeiten der Registrierung einen Systemwiederherstellungspunkt zu erstellen.

1.) Öffnen Sie den Registrierungseditor, indem Sie den Befehl regedit ausführen.

2.) Gehen Sie zu HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\WaaSMedicSvc .

Windows Update Medic-Dienst in Windows 10 konfigurieren

3.) Doppelklicken Sie im rechten Fensterbereich auf Registrierungs-DWORD Start, um dessen Wertdaten zu ändern.

Windows Update Medic-Dienst in Windows 10 konfigurieren

4.) Setzen Sie die Wertdaten auf 4, um den Windows Update Medic-Dienst zu deaktivieren. OK klicken zum bestätigen. Schließen Sie den Registrierungseditor und starten Sie den Rechner neu, damit die Änderungen wirksam werden.

Nach dem Neustart Ihres Systems sollte der Dienst deaktiviert werden.

Wenn Sie den Dienst später wieder aktivieren möchten, stellen Sie die DWORD-Wertdaten für Start der Registrierung auf 1 wieder her.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Windows Update Medic-Dienst in Windows 10 konfigurieren” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Eine Antwort auf „Windows Update Medic-Dienst in Windows 10 konfigurieren“

  1. Vielen Dank für den Tipp. Kürzlich startete wieder das Windows Update automatisch, obwohl der Dienst deaktiviert war.
    Ich kann so etwas garnicht gebrauchen, weil der Rechner ein spezieller Musikstudiorechner ist, der keinerlei Veränderungen mag, wenn er denn einmal richtig konfiguriert ist. Und ganz vom Internet abklemmen geht auch nicht. Ich hoffe, es bleibt jetzt ruhig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere