Die Vertrauensstellung zwischen dieser Arbeitsstation und der primären Domäne ist fehlgeschlagen

Dieser Artikel zeigt, wie der Fehler “Die Vertrauensstellung zwischen dieser Arbeitsstation und der primären Domäne ist fehlgeschlagen” in Windows 10/8/7 behoben wird.

Stellen Sie sich ein Szenario vor. Sie verwenden Remote Desktop, um auf Ihre Workstation zuzugreifen. Dann haben Sie einen Authentifizierungsfehler erhalten und Remote Desktop funktioniert nicht mehr. Um dieses Problem zu beheben, haben Sie die Authentifizierung auf Netzwerkebene wie in diesem Artikel beschrieben konfiguriert:

Konfigurieren der Authentifizierung auf Netzwerkebene für Remotedesktopverbindungen unter Windows 10

In der oben genannten Anleitung haben Sie die Option Benutzerauthentifizierung für Remoteverbindungen mit Authentifizierung auf Netzwerkebene erforderlich deaktiviert. Danach konnte der Remotedesktop eine Verbindung herstellen, aber Sie erhielten jetzt die folgende Meldung:

Die Vertrauensstellung zwischen dieser Arbeitsstation und der primären Domäne ist fehlgeschlagen.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie diesen Fehler beheben, damit Remotedesktop problemlos funktioniert.

“Die Vertrauensstellung zwischen dieser Arbeitsstation und der primären Domäne ist fehlgeschlagen” in Windows 10/8/7

Lösung 1 – Allgemeine Vorschläge

1.) Versuchen Sie, den Systemwiederherstellungspunkt zu verwenden, falls Sie Änderungen am System vorgenommen haben. Prüfen Sie, ob das Wiederherstellen des vorherigen Punkts dieses Problem löst.

2.) Versuchen Sie, den Remotedesktop über ein lokales Benutzerkonto mit Administratorrechten zu verbinden.

3.) Stellen Sie sicher, dass Sie die neuesten Windows-Updates installiert haben.

Wenn das Problem weiterhin besteht, lesen Sie Lösung 2.

Lösung 2 – Computer erneut mit Domäne verbinden

Einer der häufigsten Gründe für dieses Problem sind zwei gleichnamige Computer in der Domäne. In der Vertrauensstellung ist nur eine Maschine mit ihrem Namen und keine doppelte Maschine zulässig. Um dieses Problem zu beheben, müssen Sie den Computer zuerst von der Domäne trennen. Anschließend können Sie sich wieder dem Computer anschließen, um das Problem zu beheben. Der Grund für diese Lösung ist, dass jedes Domänenmitglied einen sicheren Kanal mit Domänencontroller (DC) hat. Wenn dieser sichere Kanal ausbricht, kann der Mitgliedsrechner keine Verbindung mit DC herstellen. Die Bedingung, um das Unterbrechen des sicheren Kanals zu verhindern, ist, dass das Mitglied sein Passwort alle 30 Tage ändert. Das Passwort wurde erfolgreich mit DC synchronisiert, andernfalls ist der sichere Kanal unterbrochen und daher tritt dieses Problem auf.

Durch erneutes Verbinden des Computers mit der Domäne wird die Mitgliederverbindung zum sicheren Kanal hergestellt und die Möglichkeit doppelter Mitglieder ausgeschlossen. In diesem Microsoft Support-Artikel können Sie nachlesen, ob der Computer wieder mit der Domäne verbunden werden soll. Der Support-Artikel wurde für Windows 7 (zum jetzigen Zeitpunkt) geschrieben, die Schritte können jedoch auch für spätere Betriebssysteme wie Windows 10 angewendet werden.

Wir gehen davon aus, dass das Problem nach dem erneuten Verbinden des Computers mit der Domäne nicht mehr auftritt.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Die Vertrauensstellung zwischen dieser Arbeitsstation und der primären Domäne ist fehlgeschlagen” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere