Webcam in Windows 10 deaktivieren

Wenn Sie Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes haben und die Webcam in Windows 10 deaktivieren möchten, zeigt Ihnen dieser Artikel die einfachsten Methoden, um dies durchzuführen.

Heutzutage sind die meisten Notebooks oder Laptops mit einer vorinstallierten Webcam ausgestattet. In Windows 10 ist die Kamera-App mit dem Betriebssystem vorinstalliert. Dadurch entfallen zusätzliche Schritte zum Herunterladen der Kamerasoftware unabhängig von Ihrem Gerätehersteller. Wenn der Kameratreiber auf Ihrem System installiert ist und ordnungsgemäß funktioniert, kann die Kamera-App ihn problemlos verbinden. Sie können also einfach die Kamera-App unter Windows 10 starten und können die Webcam verwenden, ohne zusätzliche Schritte ausführen zu müssen. Wenn Sie Datenschutzbedenken bezüglich Ihrer Kamera haben und die Webcam in Windows 10 deaktivieren möchten, ist dieser Artikel genau das Richtige für Sie.

Aufgrund der erheblichen Zunahme von Webkriminalität ist der Datenschutz eine der am meisten betroffenen Angelegenheiten in der Online-Welt. Es gab einige Fälle, in denen Hacker die eigene Webcam des Opfers verwendet und diese ohne ihre Zustimmung aufgezeichnet haben. Hacker können das System gefährden und Zugriff auf die Überwachung Ihrer Aktivitäten erhalten. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie sich um die Datenschutzeinstellungen Ihres Geräts kümmern. Wenn Sie also keine Webcam auf Ihrem System verwenden, können Sie diese einfach deaktivieren. Und natürlich können Sie es nur aktivieren, wenn Sie es brauchen.

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Webcam in Windows 10 deaktivieren.

Webcam in Windows 10 deaktivieren

Methode 1 – Verwenden der Einstellungen App

1.) Öffnen Sie die App Einstellungen.

2.) Navigieren Sie in der App Einstellungen zu Datenschutz.

3.) Klicken Sie im linken Bereich des Datenschutzes unter “App-Berechtigungen” auf Kamera um den Zugriff zu ändern.

Webcam in Windows 10 deaktivieren

3.) Klicken Sie im rechten Bereich der Kamera Einstellungen unter “Zugriff auf die Kamera auf diesem Gerät zulassen” auf Ändern und setzen Sie den Kamerazugriff auf Aus.

Webcam in Windows 10 deaktivieren

So sollte nun die Ansicht bei Ihnen mit dem deaktivierten Zugriff aussehen. Die Einstellungen sollten sofort gespeichert und angewendet werden.

Webcam in Windows 10 deaktivieren

Methode 2 – Verwenden des Geräte-Managers

Zu Ihrer Information: Diese Methode funktioniert auch in Windows 8.1 und 7.

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und geben Sie devmgmt.msc in Öffnen ein. Drücken Sie die Eingabetaste, um das Geräte-Manager-Snap-In zu öffnen.

2.) Suchen Sie im Geräte-Manager unter Kameras Ihr Kameragerät / Ihren Kameratreiber, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Gerät deaktivieren.

Webcam in Windows 10 deaktivieren

3.) Das Gerät sollte jetzt sofort deaktiviert sein und Sie können den Geräte-Manager schließen.

Wenn Sie die Webcam später erneut aktivieren müssen, ändern Sie einfach den Kamerazugriff auf Ein (mit Methode 1) oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Kameragerät und wählen Sie Gerät aktivieren (mit Methode 2).

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Webcam in Windows 10 deaktivieren” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Aktivieren oder deaktivieren das Windows 10 App-Starts verfolgt

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Aktivieren oder deaktivieren das Windows 10 App-Starts verfolgt, um Start und Suchergebnisse zu verbessern.

Um das Startmenü und die Suchergebnisse zu verbessern, verfolgt Windows die von Ihnen gestarteten Apps. Es gibt Windows eine Richtung zu wissen, welche Apps Sie am häufigsten oder am häufigsten verwenden. Infolgedessen wird in Ihrem Startmenü die Liste der am häufigsten verwendeten Apps angezeigt. Letztendlich hilft Ihnen dies, Ihre Lieblings-Apps schnell zu starten.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie dieses App-Tracking-Verhalten von Windows 10 aktivieren oder deaktivieren. Sie können dies steuern, indem Sie die Widmungsoption “Einstellungen” der App konfigurieren. Sie können diese Einstellungen auch mithilfe der Registrierungsmanipulation konfigurieren. Beide Möglichkeiten werden unten erwähnt.

Aktivieren oder deaktivieren das Windows 10 App-Starts verfolgt

Methode 1 – Über Einstellungen App

1.) Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start oder drücken Sie die Tasten Windows-Taste + X und wählen Sie Einstellungen.

2.) Navigieren Sie in der App Einstellungen zu Datenschutz > Allgemein.

3.) Aktivieren Sie im rechten Bereich von “Allgemein” unter “Datenschutzoptionen ändern” die Option “Windows erlauben, das Starten von Apps nachzuverfolgen, um Start und Suchergebnisse zu verbessern“, und deaktivieren Sie sie. Dadurch sollte das Tracking des App-Starts mit sofortiger Wirkung deaktiviert werden.

Aktivieren oder deaktivieren das Windows 10 App-Starts verfolgt

4.) Schließen Sie die App Einstellungen.

Sie können die obigen Einstellungen auch über die Registrierung konfigurieren.

Methode 2 – Über die Registrierung

Haftungsausschluss für die Registrierung: Die weiteren Schritte umfassen die Manipulation der Registrierung. Fehler beim Bearbeiten der Registrierung können sich nachteilig auf Ihr System auswirken. Seien Sie also vorsichtig, wenn Sie Registrierungseinträge bearbeiten, und erstellen Sie zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt.

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und setzen Sie regedit in das Dialogfeld “Ausführen”, um den Registrierungseditor zu öffnen. OK klicken.

Aktivieren oder deaktivieren das Windows 10 App-Starts verfolgt

2.) Navigieren Sie im linken Bereich des Registrierungseditors zu folgendem Registrierungsschlüssel:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Advanced
Aktivieren oder deaktivieren das Windows 10 App-Starts verfolgt

3.) Suchen Sie nun im rechten Bereich des erweiterten Registrierungsschlüssels nach dem Registrierungs-DWORD mit dem Namen Start_TrackProgs. Mit diesem Registrierungs-DWORD kann Windows erlauben, das Starten von Apps nachzuverfolgen, um Start und Suchergebnisse zu verbessern. Doppelklicken Sie auf diese Registrierungszeichenfolge, um die Wertdaten zu ändern:

Aktivieren oder deaktivieren das Windows 10 App-Starts verfolgt

4.) Setzen Sie abschließend die Wertdaten auf 0. Schließen Sie den Registrierungseditor und starten Sie Ihren Rechner neu, damit die Änderungen wirksam werden.

Um die App-Nachverfolgung zu einem späteren Zeitpunkt zuzulassen, aktivieren Sie einfach das Kontrollkästchen Windows erlauben, das Starten von Apps nachzuverfolgen, um Start und Suchergebnisse zu verbessern, oder setzen Sie Start_TrackProgs-Registrierungs-DWORD auf 1.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Aktivieren oder deaktivieren das Windows 10 App-Starts verfolgt” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Browserdaten in Microsoft Edge löschen

In diesem Artikel werden detaillierte Schritte zum Löschen der Browserdaten im Microsoft Edge-Browser für Windows 10 beschrieben.

Wenn Sie Microsoft Edge als primären Webbrowser verwenden, sollten Sie die Browserdaten für ein reibungsloses Funktionieren des Browsers verwalten. Benutzern, die Probleme mit Microsoft Edge haben, wird häufig empfohlen, die Browserdaten zu löschen und zu prüfen, ob das Problem dadurch behoben wird.

In diesem Artikel erhalten Sie detaillierte Informationen zum Löschen der Browserdaten in Microsoft Edge. Sie können die unten genannten Schritte verwenden, um Daten für Ihren Edge-Browser zu löschen.

So löschen Sie Browserdaten in Microsoft Edge

1.) Öffnen Sie Microsoft Edge, klicken Sie oben rechts auf dreifache Punkte (· · ·) oder drücken Sie Alt + X und wählen Sie Einstellungen.

2.) Wechseln Sie dann in den Bereich Datenschutz und Sicherheit.

3.) Unter Datenschutz und Sicherheit finden Sie die Überschrift Browerdaten. Klicken Sie unter “Browserdaten löschen” auf die Schaltfläche “Zu löschendes Element Auswählen”.

Browserdaten in Microsoft Edge löschen

4.) Als Nächstes können Sie den Inhaltstyp (basierend auf den von Microsoft bereitgestellten Informationen) auswählen, den Sie aus den Browerdaten löschen möchten, und klicken Sie auf Löschen.

InhaltstypAuswirkungen löschenSpeicherung
BrowserverlaufAlle Websites mit ihrer Adresse, die Sie
bisher besucht haben
Gerät, Cloud
Cookies und gespeicherte
Websitedaten
Cookies und Anmeldeinformationen,
die von Websites in Ihrem System
gespeichert werden
Gerät
Zwischengespeicherte
Daten und Dateien
Zwischengespeicherter Content Store
auf Edge für einen schnelleren Zugriff
auf Websites
Gerät
Für später gespeicherte
oder zuletzt geschlosse
Tabs
In Edge gespeicherte Tab-Informationen Gerät
DownloadverlaufListe der Dateien, die Sie heruntergeladen
haben (tatsächliche Dateien werden nicht
gelöscht, wenn Sie diese Option aktivieren)
Gerät
AutoAusfüllen-Daten
(einschließlich Formulare
und Karten)
Gespeicherte Dateneinträge in Formularen,
wenn die automatische Ausfüllung aktiviert
ist
Gerät
KennwörterKennwörter, die Sie gespeichert haben,
wenn Microsoft Edge dazu berechtigt ist
Gerät
MedienlizenzenContent-Lizenzen Gerät
WebsiteberechtigungenBerechtigungen für einzelne Websites wie
Flash, Media Autoplay, Pop-Ups usw.
Gerät
Browserdaten in Microsoft Edge löschen

Das Löschen der Browserdaten kann je nach Anzahl der zu löschenden Daten einige Sekunden bis Minuten dauern.

Sobald die Browserdaten gelöscht sind, können Sie Microsoft Edge neu starten.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Browserdaten in Microsoft Edge löschen” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Zulassen oder verhindern das Microsoft Edge Kennwörter speichert

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Microsoft Edge das Speichern von Kennwörtern mithilfe von Einstellungen oder mithilfe der Registrierungsmanipulation zugelassen oder verhindert wird.

Wenn Sie nicht jedes Mal Anmeldeinformationen für eine bestimmte Website eingeben möchten, verfügt Microsoft Edge über die Funktion “Kennwörter speichern”. Wenn diese Funktion aktiviert ist, kann sich Edge Ihre Passwörter merken und ermöglicht es Ihnen, sich direkt beim Besuch der Website anzumelden.

Wenn Sie sich also fragen, wie Sie Microsoft Edge das Speichern von Kennwörtern gestatten, können Sie die unten genannten Methoden verwenden und diese Einstellung konfigurieren.

So können Sie zulassen oder verhindern das Microsoft Edge Kennwörter speichert

Methode 1 – Über Microsoft Edge-Einstellungen

1.) Öffnen Sie Microsoft Edge, klicken Sie oben rechts auf dreifache Punkte (· · ·) und wählen Sie Einstellungen.

2.) Wechseln Sie dann in den Abschnitt Passwörter & Autofill.

3.) Unter Passwörter und automatisches Ausfüllen finden Sie die Überschrift Password. Aktivieren Sie die Option zum Speichern von Kennwörtern auf Ein, wodurch Microsoft Edge nach dem Speichern von Kennwörtern fragen kann. Wenn Sie diese Option deaktivieren, werden Sie von Microsoft Edge nicht aufgefordert, Kennwörter zu speichern.

Zulassen oder verhindern das Microsoft Edge Kennwörter speichert

Diese Einstellung wird sofort gespeichert. Sie können jede Website besuchen, für die Sie sich anmelden und ein Kennwort eingeben müssen. Wenn Sie Edge das Speichern des Kennworts erlaubt haben, wird eine Aufforderung wie in der Abbildung unten angezeigt, um das Speichern der Anmeldeinformationen zu bestätigen.

Zulassen oder verhindern das Microsoft Edge Kennwörter speichert

Sie können die Einstellung für das Speichern von Kennwörtern auch über die Registrierungsmanipulation ändern, wie unter Methode 2 beschrieben.

Methode 2 – Über die Registrierung

Haftungsausschluss für die Registrierung: Die weiteren Schritte umfassen die Manipulation der Registrierung. Fehler beim Bearbeiten der Registrierung können sich negativ auf Ihr System auswirken. Seien Sie daher beim Bearbeiten der Registrierungseinträge vorsichtig und erstellen Sie zunächst einen Systemwiederherstellungspunkt.

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und setzen Sie regedit in das Dialogfeld Ausführen, um den Registrierungseditor zu öffnen (wenn Sie mit dem Registrierungseditor nicht vertraut sind, klicken Sie hier). OK klicken.

Registry Ausführen

2.) Navigieren Sie im linken Fenster des Registrierungs-Editor-Fensters zum folgenden Registrierungsschlüssel:

HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Classes\Local Settings\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\AppContainer\Storage\microsoft.microsoftedge_8wekyb3d8bbwe\MicrosoftEdge\Main
Zulassen oder verhindern das Microsoft Edge Kennwörter speichert

3.) Suchen Sie im rechten Bereich des Hauptregistrierungsschlüssels nach der Registrierungszeichenfolge (REG_SZ) mit dem Namen FormSuggest Passwords. Doppelklicken Sie auf diese Registrierungszeichenfolge, und ändern Sie die Wertdaten:

Zulassen oder verhindern das Microsoft Edge Kennwörter speichert

4.) Setzen Sie die Wertdaten auf yes, um Microsoft Edge das Speichern von Kennwörtern zu gestatten, oder legen Sie die Wertdaten auf no fest, um die Funktion zum Speichern von Kennwörtern zu deaktivieren. OK klicken. Schließen Sie den Registrierungseditor, und führen Sie einen Neustart durch, um die Änderungen wirksam zu machen.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Zulassen oder verhindern das Microsoft Edge Kennwörter speichert” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Aktivieren / Deaktivieren von Website- und Suchvorschlägen in Microsoft Edge

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Webseiten- und Suchvorschläge im Microsoft Edge-Browser von Windows 10 auf Ihrem System aktivieren oder deaktivieren können.

In Microsoft Edge sind Webseiten- und Suchvorschläge standardmäßig aktiviert. Das bedeutet, wenn Sie in die Adressleiste eingeben, werden die entsprechende Site und die Suche automatisch angezeigt. Dadurch wird Ihre Arbeitserfahrung mit Microsoft Edge verbessert. In der Abbildung unten sehen Sie die Vorschläge, die beim Eingeben in die Adressleiste angezeigt werden.

Aktivieren / Deaktivieren von Website- und Suchvorschlägen in Microsoft Edge

Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie Sie diese Site- und Suchvorschläge je nach Anforderung aktivieren oder deaktivieren können. Also hier ist die Anleitung:

Aktivieren / Deaktivieren von Website- und Suchvorschlägen in Microsoft Edge

Methode 1 – Über Microsoft Edge-Einstellungen

1.) Öffnen Sie Microsoft Edge, klicken Sie oben rechts auf dreifache Punkte (· · ·) und wählen Sie Einstellungen.

2.) Wechseln Sie dann in den Bereich Datenschutz & Sicherheit.

3.) Aktivieren oder deaktivieren Sie unter Datenschutz und Sicherheit die Option “Such- und Websitevorschläge während der Eingabe anzeigen”, um die Website- bzw. Suchvorschläge in Microsoft Edge zu aktivieren bzw. zu deaktivieren.

Aktivieren / Deaktivieren von Website- und Suchvorschlägen in Microsoft Edge

Die hier ausgewählten Einstellungen werden gespeichert und sofort übernommen. Wenn dies nicht der Fall ist, können Sie Edge neu starten, um die Änderungen wirksam zu machen.

Sie können Website- und Suchvorschläge auch durch Registrierungsmanipulation deaktivieren, wie in Methode 2 unten beschrieben.

Methode 2 – Über die Registrierung

Haftungsausschluss für die Registrierung: Die weiteren Schritte umfassen die Manipulation der Registrierung. Fehler beim Bearbeiten der Registrierung können sich negativ auf Ihr System auswirken. Seien Sie daher beim Bearbeiten der Registrierungseinträge vorsichtig und erstellen Sie zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt.

1.) Drücken Sie die Windows-Taste + R, und setzen Sie regedit in das Dialogfeld Ausführen, um den Registrierungseditor zu öffnen (wenn Sie nicht mit dem Registrierungseditor vertraut sind, klicken Sie hier). OK klicken.

Aktivieren / Deaktivieren von Website- und Suchvorschlägen in Microsoft Edge

2.) Navigieren Sie im linken Fenster des Registrierungs-Editor-Fensters zum folgenden Registrierungsschlüssel:

HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Classes\Local Settings\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\AppContainer\Storage\microsoft.microsoftedge_8wekyb3d8bbwe\MicrosoftEdge\Main
Aktivieren / Deaktivieren von Website- und Suchvorschlägen in Microsoft Edge

3.) Suchen Sie im rechten Bereich des Registrierungsschlüssels Main nach dem Registrierungs-DWORD (REG_DWORD) mit dem Namen ShowSearchSuggestionsGlobal. Doppelklicken Sie auf dieses Registrierungs-DWORD, um seine Wertdaten zu ändern:

Aktivieren / Deaktivieren von Website- und Suchvorschlägen in Microsoft Edge

4.) Setzen Sie die Wertdaten auf 0, um Website- und Suchvorschläge zu deaktivieren, oder auf 1, um Website- und Suchvorschläge zu aktivieren. Klicken Sie auf OK, nachdem Sie Ihre Wahl eingegeben haben. Schließen Sie den Registrierungseditor, und führen Sie einen Neustart durch, um die Änderungen wirksam zu machen.

Gruppenrichtlinieneinstellung: Wenn Sie Website- und Suchvorschläge für den Microsoft Edge-Browser auf mehreren Computern in Ihrer Organisation / Ihrem Arbeitsplatz aktivieren / deaktivieren möchten, können Sie die entsprechenden GPO-Einstellungen bereitstellen. Legen Sie Suchvorschläge für die Konfiguration der Adressleiste unter Computerkonfiguration> Administrative Vorlagen> Windows-Komponenten> Microsoft Edge auf Aktiviert / Deaktiviert fest.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Aktivieren / Deaktivieren von Website- und Suchvorschlägen in Microsoft Edge” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Aktivieren / Deaktivieren Sie Windows Defender SmartScreen in Microsoft Edge

In diesem Registrierungsworkshop erfahren Sie, wie Sie Windows Defender SmartScreen im Microsoft Edge-Browser unter Windows 10 aktivieren / deaktivieren.

Wenn Sie auf vielen Websites mit Microsoft Edge surfen, muss Windows Defender SmartScreen aktiviert sein. Diese Funktion ist in Microsoft Edge integriert und hilft Ihnen, sich vor Betrug und Phishing-Websites mit Betrug usw. zu schützen.

Sie können die Windows Defender SmartScreen-Funktion mit den unten genannten Methoden aktivieren oder deaktivieren.

Aktivieren / Deaktivieren von Windows Defender SmartScreen in Microsoft Edge

Methode 1 – Über Microsoft Edge-Einstellungen

1.) Öffnen Sie Microsoft Edge, klicken Sie oben rechts auf dreifache Punkte (· · ·) und wählen Sie Einstellungen.

2.) Wechseln Sie dann in den Bereich Datenschutz & Sicherheit.

Aktivieren / Deaktivieren Sie Windows Defender SmartScreen in Microsoft Edge

3.) Aktivieren Sie unter Sicherheit die Option unter Windows Defender SmartScreen, um die Smart-Screen-Funktion für Microsoft Edge zu aktivieren bzw. zu deaktivieren. Ihre Einstellungen werden gespeichert und sofort übernommen.

Sie können Microsoft Edge schließen und zu Desktop zurückkehren, wenn Sie möchten.

Methode 2 – Über die Registrierung

Haftungsausschluss für die Registrierung: Die weiteren Schritte umfassen die Manipulation der Registrierung. Fehler beim Bearbeiten der Registrierung können sich negativ auf Ihr System auswirken. Seien Sie also vorsichtig beim Bearbeiten von Registrierungseinträgen und erstellen Sie zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt.

1.) Drücken Sie die Windows-Taste + R und setzen Sie regedit in das Dialogfeld Ausführen, um den Registrierungseditor zu öffnen. OK klicken.

Aktivieren / Deaktivieren Sie Windows Defender SmartScreen in Microsoft Edge

2.) Navigieren Sie im linken Fenster des Registrierungs-Editor-Fensters zum folgenden Registrierungsschlüssel:

HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Classes\Local Settings\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\AppContainer\Storage\microsoft.microsoftedge_8wekyb3d8bbwe\MicrosoftEdge\PhishingFilter
Aktivieren / Deaktivieren Sie Windows Defender SmartScreen in Microsoft Edge

3.) Suchen Sie im rechten Bereich des PhisingFilter-Registrierungsschlüssels nach dem Registrierungs-DWORD (REG_DWORD) mit dem Namen EnabledV9. Doppelklicken Sie auf dieses Registrierungs-DWORD, um seine Wertdaten zu ändern:

Aktivieren / Deaktivieren Sie Windows Defender SmartScreen in Microsoft Edge

4.) Sie können Wertdaten auf 1 setzen, wenn Sie Windows Defender SmartScreen aktiviert lassen möchten. Sie können auch die Wertdaten auf 0 setzen, wenn Sie Windows Defender SmartScreen für Microsoft Edge deaktivieren möchten. OK klicken.

Schließen Sie den Registrierungseditor und starten Sie den Rechner neu, damit die Änderungen wirksam werden.

Gruppenrichtlinieneinstellung: Wenn Sie Windows Defender SmartScreen für Microsoft Edge auf mehreren Computern in Ihrer Organisation / Ihrem Arbeitsplatz aktivieren / deaktivieren möchten, können Sie die entsprechenden GPO-Einstellungen bereitstellen. Legen Sie Richtlinieneinstellungen für Windows Defender SmartScreen konfigurieren unter Computerkonfiguration> Administrative Vorlagen> Windows-Komponenten> Windows Defender SmartScreen> Microsoft Edge auf Aktiviert / Deaktiviert fest.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Aktivieren / Deaktivieren Sie Windows Defender SmartScreen in Microsoft Edge” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Aktivieren / Deaktivieren der Seitenvorhersage in Microsoft Edge

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die Seitenvorhersage in Microsoft Edge für Windows 10 aktivieren oder deaktivieren. Die Seitenvorhersagefunktion verbessert das Surferlebnis.

Microsoft Edge ist der moderne Browser, der Ihnen in Windows 10 zur Verfügung steht. Microsoft hat den Browser in verschiedenen bisher veröffentlichten Versionen von Windows 10 kontinuierlich verbessert.

In Microsoft Edge hilft Ihnen die Seitenvorhersagefunktion, Ihr Browsererlebnis zu verbessern. Wie der Name vermuten lässt, ist die Funktion berechtigt, die Seiten vorherzusagen, die Sie wahrscheinlich laden werden. Diese Vorhersage ist ein Ergebnis Ihrer Surfgewohnheiten, intelligenterer Technologien, mit denen die Seitennavigation automatisch erkannt werden kann. Dies führt also insgesamt zu einer schnelleren Navigation.

So können Sie die Seitenvorhersagefunktion in Ihrem Microsoft Edge-Browser verwalten.

Aktivieren / Deaktivieren der Seitenvorhersage in Microsoft Edge

Methode 1 – Über Microsoft Edge-Einstellungen

1.) Öffnen Sie Microsoft Edge, klicken Sie oben rechts auf dreifache Punkte (· · ·) und wählen Sie Einstellungen.

2.) Wechseln Sie dann in den Bereich Datenschutz & Sicherheit.

3.) Unter Datenschutz und Sicherheit finden Sie die Überschrift “Seitenvoraussage verwenden”. Schalten Sie die Option auf Ein, um diese Funktion zu aktivieren. Die Funktion ist jedoch standardmäßig aktiviert. Um die Funktion zu deaktivieren, schalten Sie einfach die Option auf Aus.

Aktivieren / Deaktivieren der Seitenvorhersage in Microsoft Edge

Diese Einstellung wird sofort übernommen.

Sie können dieselbe Einstellung auch mithilfe der Registrierung konfigurieren, wie unten beschrieben.

Methode 2 – Über die Registrierung

Haftungsausschluss für die Registrierung: Die weiteren Schritte umfassen die Manipulation der Registrierung. Fehler beim Bearbeiten der Registrierung können sich negativ auf Ihr System auswirken. Seien Sie daher beim Bearbeiten der Registrierungseinträge vorsichtig und erstellen Sie zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt.

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und setzen Sie regedit in das Dialogfeld Ausführen, um den Registrierungseditor zu öffnen. OK klicken.

Aktivieren / Deaktivieren der Seitenvorhersage in Microsoft Edge

2.) Navigieren Sie im linken Fenster des Registrierungs-Editor-Fensters zum folgenden Registrierungsschlüssel:

HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Classes\Local Settings\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\AppContainer\Storage\microsoft.microsoftedge_8wekyb3d8bbwe\MicrosoftEdge\FlipAhead
Aktivieren / Deaktivieren der Seitenvorhersage in Microsoft Edge

3.) Suchen Sie im rechten Bereich des FlipAhead-Registrierungsschlüssels nach dem Registrierungs-DWORD (REG_DWORD) mit dem Namen FPEnabled. Doppelklicken Sie auf dieses Registrierungs-DWORD, um seine Wertdaten zu ändern:

Aktivieren / Deaktivieren der Seitenvorhersage in Microsoft Edge

4.) Setzen Sie die Wertdaten auf 1, um die Seitenvorhersagefunktion zu aktivieren. Um die Funktion zu deaktivieren, setzen Sie Value data auf 0. Klicken Sie auf OK, schließen Sie den Registrierungseditor und starten Sie den Computer neu.

So können Sie die Seitenvorhersagefunktion in Microsoft Edge konfigurieren.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Aktivieren / Deaktivieren der Seitenvorhersage in Microsoft Edge” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.