Windows 10 Explorer zeigt keine Netzwerkcomputer an

Wir kennen es, der Windows 10 Explorer zeigt keine Netzwerkcomputer an, oder evtl. auch keine andere Netzwerkgeräte im Bereich “Netzwerk”, dann hilft Ihnen dieser Artikel bei der Behebung des Problems.

Wir alle wissen, dass Microsoft die Heimnetzgruppe mit Windows 10 V1803 oder höher entfernt hat. In unserem folgenden Leitfaden finden Sie Alternativen für die Heimnetzgruppe:

Wenn die Heimnetzgruppe entfernt wurde, wird möglicherweise das Problem von Netzwerkcomputern unter Datei-Explorer> Netzwerk nicht angezeigt. Nur der Computer, auf dem Sie sich befinden, zeigt an, dass keine Netzwerkgeräte oder Computer sichtbar sind (siehe Abbildung unten):

Windows 10 Explorer zeigt keine Netzwerkcomputer an

Dies ist möglicherweise ein großes Problem für Benutzer, die häufig Netzwerkverbindungen zum Verbinden der Netzwerkgeräte herstellen. Beachten Sie, dass Netzwerkcomputer unter dem Abschnitt “Netzwerk” des Datei-Explorers möglicherweise nicht angezeigt werden. Sie können jedoch unabhängig vom Computernamen oder der IP-Adresse über das Dialogfeld “Ausführen” darauf zugreifen. Wie lassen sich Netzwerk-Computer auch unter dem Datei-Explorer sichtbar machen? Probieren Sie die unten genannten Fixes aus und lösen Sie dieses Problem.

Windows 10 Explorer zeigt keine Netzwerkcomputer an

FIX 1 – Aktivieren Sie die Netzwerkerkennung

1.) Öffnen Sie die Systemsteuerung mit Windows Search oder Cortana.

2.) Navigieren Sie in der Systemsteuerung zu Alle Elemente der Systemsteuerung> Netzwerk- und Freigabecenter> Erweiterte Freigabeeinstellungen ändern.

3.) Wählen Sie im Fenster Erweiterte Freigabeeinstellungen unter Netzwerkerkennung die Option Netzwerkerkennung aktivieren aus. Aktivieren Sie auch die Option Automatische Einrichtung von vernetzten Geräten aktivieren. Klicken Sie auf Änderungen speichern.

Windows 10 Explorer zeigt keine Netzwerkcomputer an

4.) Schließen Sie die Systemsteuerung und starten Sie Ihr System neu. Nach dem Neustart müssen Sie Netzwerk-Computer unter Datei-Explorer> Netzwerk sehen können.

Weitere Informationen zur Netzwerkerkennung finden Sie in diesem Handbuch.

FIX 2 – Über Services-Snap-In

Wenn FIX 1 für Sie nicht funktioniert hat, ist es möglich, dass die erforderlichen Dienste nicht auf Ihrem System ausgeführt werden.

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und geben Sie services.msc in das Dialogfeld Ausführen ein. Drücken Sie die Eingabetaste, um das Dienste-Snap-In zu öffnen.

2.) Blättern Sie im Fenster Dienste-Snap-In nach unten und suchen Sie nach dem Funktionssuche-Ressourcenveröffentlichungsdienst. Bei diesem Problem wird der Dienst nicht ausgeführt. Doppelklicken Sie darauf, um den Status zu ändern.

Windows 10 Explorer zeigt keine Netzwerkcomputer an

3.) Legen Sie auf dem Service-Eigenschaftenblatt den Starttyp auf Automatisch fest. Drücken Sie dann die Start-Taste, um den Dienst auszuführen. Klicken Sie auf Übernehmen und anschließend auf OK.

Windows 10 Explorer zeigt keine Netzwerkcomputer an

Schließen Sie das Dienste-Snap-In und starten Sie das System neu. Nach dem Neustart können Sie Netzwerk-Computer im Datei-Explorer sehen (siehe Abbildung unten).

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Windows 10 Explorer zeigt keine Netzwerkcomputer an” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

62 Antworten auf „Windows 10 Explorer zeigt keine Netzwerkcomputer an“

    1. Das Netzwerk-Problem ist ein sehr schlechter Witz von MS.
      Das Problem habe ich auch, habe auch alles probiert und umgestellt.
      Windows-Versionen von 1803 bis 1909 neuinstalliert, alles dasselbe Problem mit dem Netzwerkproblem.

      An für sich, dass Windows-Netzwerk ist einfach unbrauchbar für normale Leihe.
      Dachte schon mein Router hat einen Knacks weg und müsste einnen neuen kaufen.

    2. Bitte auch die SMBv1-Unterstützung überprüfen

      In Win10 wurden die alten SMB-Versionen entfernt bzw. deaktiviert. Systemsteuerung öffnen, in das Suchfeld “Windows Features” eingeben. Dann den Eintrag “SMB 1.0 /File Sharing Support” suchen und die Kontrollkästchen aktivieren. Rechner neu starten.

  1. Hallo Thomas,

    Habe alle Einstellungen wie von Ihnen beschrieben, übernommen. Hat leider nicht geholfen. Bei mir ist das Problem, daß nur die Computer nicht angezeigt werden. Alle anderen Geräte wie Fritzbox und Netzwerkdrucker werden korrekt und kpl. angezeigt.
    Wenn sie noch eine Idee hätten wäre ich dankbar. Übrigens tritt das Problem nur auf einen der Windows 10 Rechner auf. Allen anderen zeigen die Netzwerkgeräte samt Computer an.

    mfG

    Albert

  2. Hallo Thomas,

    Habe alle Einstellungen wie von Ihnen beschrieben, übernommen. Hat leider nicht geholfen. Bei mir ist das Problem, daß nur die Computer nicht angezeigt werden. Alle anderen Geräte wie Fritzbox und Netzwerkdrucker werden korrekt und kpl. angezeigt.
    Wenn sie noch eine Idee hätten wäre ich dankbar. Übrigens tritt das Problem nur auf einem der Windows 10 Rechner auf. Allen anderen zeigen die Netzwerkgeräte samt Computer korrekt an.

    mfG

    Albert

  3. Man findet im Netz eine ganze Menge Seiten, wo dieses Problem besprochen wird. Die angebotenen Lösungen unterscheiden sich in verschiedenen Punkten, nur in einem stimmen alle überein: Es sind keine. Kürzer: Das Problem ist nicht lösbar.

    1. Das ist einfach Mist, was MS da verbockt hat. Die Heimnetzgruppe hat bei mir seit Jahren hervorragend funktioniert. Wieso wird die einfach entfernt, wenn es keine funktionierende Alternative gibt? Ich kann nicht glauben, dass Microsoft seine Kunden bewusst ärgern will. Aber – was steckt dann wohl dahinter? Ignoranz, Dummheit, Borniertheit? Oder war die Heimnetzgruppe eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit?

    1. Ich habe inzwischen alle möglichen Sachen durchprobiert und vermutlich alle (jedenfalls sehr viele) »Lösungen«, die im Netz kursieren , angewandt. Das Ergebnis ist so: Die Netzwerkcomputer werden im Explorer manchmal angezeigt. Werden sie angezeigt, verschwinden sie manchmal, ohne dass sich die Einstellungen oder sonstigen Bedingungen geändert hätten. Sind sie verschwunden, tauchen sie manchmal nach einiger Zeit wieder auf, ohne dass sich die Einstellungen oder sonstigen Bedingungen geändert hätten; manchmal bleiben sie aber auch für immer verschwunden. Es gibt allem Anschein nach keine Möglichkeit, das irgendwie zu beeinflussen, es hat also weder Sinn, nach einer Lösung zu suchen, noch hat es Sinn, eine zu präsentieren. Die einzige Lösung, von der man sich Erfolg versprechen kann (der dann auch zu 100% sicher ist), ist ein anderes Betriebssystem. Etwa MacOS oder Linux. Ob sich wegen dieses Fehlers im System so ein radikaler Schritt lohnt, ist allerdings fraglich. Die andere Möglichkeit ist, mit dem Mist, den Microsoft da gebaut hat, zu leben.

      1. Hallo, so drastisch würde ich es jetzt auch nicht sehen. Auch ein MacOS ist nicht ohne Fehler. Und unter Linux ist auch nicht immer alles so einfach.
        Vor allem wenn man auf Branchensoftware angewiesen ist, ist ein Wechseln meist nicht möglich.
        Vielleicht finden wir aber auch hier noch eine passende Lösung. Allerdings kann ich es ohne ein System wo dieser Fehler besteht nicht nach einer anderen Lösung suchen.
        Gruß Thomas

  4. Hallo,
    bei mir ähnlich. Veruche den eigenen Rechner über \\NamedesRechners im Explorer/Netzwerk über die oben befindliche Navigationszeile direkt aufzurufen.
    Klappt dann bei mir.
    Auch andere Rechner im Netzwerk werden so gefunden: \\AndererRechner
    Einfach eine Explorer-Session aufrufen, gewünschten Rechner ansteuern und den Explorer im Hintergrund laufen lassen.
    Auch in der cmd (Admin) zeigt mein betroffener Laptop über den Befehl: net share die Freigaben und Netzwerumgebung an.
    Wiesi er das nicht im Explorer sofort macht – keine Ahnung.

  5. An Systemen, bei denen der Fehler besteht, kann es eigentlich nicht mangeln. Ein Rechner mit Windows 10 reicht da schon. Aber das hilft natürlich nichts. Das Problem ist unlösbar. (Übrigens sind MacOS und Linux natürlich nicht fehlerfrei. Da einer der wichtigsten Mythen der IT-Branche bekanntlich der ist, dass die Vermeidung grober Schlamperei objektiv unmöglich ist, wäre es ja auch ein Wunder,. Aber diesen Fehler haben beide Betriebssysteme nicht.)

    1. Servus alle zusammen, auch auf meinem PC besteht seit heute das oben beschriebene Problem. Was allerdings sehr komisch ist, das auf meinem Notebook (mit dem gleichen Betriebssystem WIN 10 Pro) alles funktioniert. Es sind auf beiden Rechnern die gleichen Einstellungen vorhanden.
      Gruß Thomas

  6. Ja. So ist das. Darum hat es auch keinen Zweck, irgendwelche Einstellungen zu verändern. Jedenfalls nicht solche, die man erreichen kann. Das ist ein Fehler im System. Der kommt und geht (manchmal), wie es eben kommt. Im Netz findet man alle Arten von Vorschlägen, dass man gewissen Dienste an- oder abschalten, auf manuell oder automatisch, unverzüglichen oder verzögerten Start setzen soll, und es kann natürlich passieren, dass das Problem just dann (temporär) verschwindet, wenn man an diesen Einstellungen irgendetwas ändert. Eine Lösung ist das aber nicht.

    (Übrigens sind andere Betriebssysteme natürlich auch nicht fehlerfrei (es ist ja eines der wichtigsten Dogmen der IT-Zeitalters, dass grobe Fehler unvermeidlich und deshalb nicht weiter schlimm sind), aber dieses Problem zumindest tritt in MacOS oder Linux nicht auf.)

    1. Das Problem habe ich temporär zumindest vorübergehend gelöst. Ich habe mal auf beiden Rechnern die Netzwerkkennung und Datei-&Drucker-Freigabe deaktiviert, neugestartet und sie wieder aktiviert. Nun sehe ich wieder alle Netzwerke.
      Mal schauen wie lange.

  7. Ich will mich kurz fassen: Auch ich hatte unter Win10 das selbe Problem. Abhilfe hat bei mir folgendes geschaffen:

    Den Dienst “Funktionssuche-Ressoursenveroeffentlichung” von Automatisch auf “Automatisch Verzögerter Start” stellen.
    Danach trat das Problem nicht mehr auf.

  8. Hallo Leute,

    bei mir haben die vorher beschriebenen Versuche auch nichts gebracht: Ich habe alle versucht. Aber ich habe dann Windows eigene “Problembehandlung” gestartet. Der Rechner wurde “gefunden”, aber die Fehlermeldung sagte, dass der Server auf Port 445 nicht reagiert.

    Ich habe diese Portnummer freigegeben und danach konnte ich mich mit dem Rechner verbinden.

    Schöne Weihnachten und einen guten Rutsch wünscht Euch,

    Árpád

  9. Hallo, ich sehe zwar inzwischen meine Computer (1 Win7 und 1 WinXP-PC), aber ich kann nicht darauf zugreifen, Meldung: der Netzwerkpfad ist nicht verfügbar….

  10. Hallo, habe jetzt meine Netzwerkverbindungen (wenn sie mal sichtbar waren) an den Schnellzugriff angeheftet.
    Im Schnellzugriff sind diese dann immer verfügbar.
    Wünsche Euch allen noch ein Gutes Neues Jahr 2020.
    Gruß Thomas

    1. Die Notlösung mit dem Anheften an den Schnellzugriff funktioniert zumindest – die anderen PCs bleiben damit im Explorer dauerhaft sichtbar auch wenn man den Explorer schließt und neu öffnet (sofern man sie vorher im Explorer mit \\Computerxyz einbinden konnte, die Netzwerkverbindung muss also prinzipiell funktionieren).
      Danke an Thomas B. für den Tipp!

      Witzig ist dass bei mir einer von drei Win 10 PCs im Heimnetzwerk brav permanent angezeigt wird – verstehe das wer will.
      🙁

  11. Habe das Problem bei mir anders gelöst (nach endlosem googeln) Es wird SMB 1.0 benötigt, dann muss auch dies noch freigeschaltet werden. Dies geht über Windows-Taste + R appwiz.cpl starten. Links dann Windows-Features aktivieren oder deaktivieren und die „Unterstützung für SMB 1.0 aktivieren. Jetzt läuft es.

  12. Unglaublich, aber es funktioniert damit. Ich hatte dasselbe Problem. Laptop ging bei Windows 10 Neuinstallation und Desktop nicht? Ich hatte schon alles aufgegeben bis ich smb1 als letzten Versuch gestartet habe. Wau. Es funktioniert Vielen Dank 👍 👍 👍 👍

  13. Ich kann es auch nur bestätigen. SMB 1.0 ist die Lösung. Alles andere wie beschrieben nur zufällig.
    Nachdem ich SMB 1.0 aktiviert hatte wurden nach dem Systemneustart alle Rechner im Netz angezeigt.
    Hinweis:
    “FIX 1 – Aktivieren Sie die Netzwerkerkennung” muss dennoch umgesetzt werden. Die Netzwerkerkennung muss natürlich eingeschaltet sein.

  14. Wenn man bei “Netzlaufwerke verbinden” statt des Names des anderen PCs dessen IP Adresse verwendet, funktioniert es auch. Natürlich nur wenn man die vorher manuell festlegt.

  15. keine dieser “Lösungen” haben bei mir zum Erfolg geführt.
    In meinem LAN-Netzwerk befinden sich ein Laptop u.1 PC.
    Vom Laptop kann ich auf den PC zugreifen. Umgedreht aber nicht. Es werden auf dem PC aber die anderen Netzwerkgeräte angezeigt, aber der Laptop nicht. Das hat aber alles funktioniert.

  16. Ich hatte zwar die Einstellung mit SMB 1.0 aktiviert gehabt, es wurden trotzdem keine Rechner angezeigt. Habe dann einmal SMB 1.0 deaktiviert und wieder aktiviert. Dann waren die Rechner kurz sichtbar. und habe diese an den Schnellzugriff angeheftet. Geht vorab als Work-Around ganz gut.

  17. Noch eine Kleinigkeit, die euch vielleicht helfen kann:
    Unterstützung für SMB 1.0 ist aktiviert, SMB Direct auch,
    Netzwerkfreigabe richtig eingestellt.
    Dann habe ich *einmal* im Explorer auf “Netzwerk” geklickt, dann links oben bei “Datei …” auf “Netzwerk”, “Drucker anzeigen” und schon waren alle Rechner da. Seitdem funktioniert es bei mir auch nach einem Reboot.

  18. Als letzte Lösung : Fritzbox vom Strom-Netz, alle Computer aus, Fritzbox wieder hochfahren, Computer an…Erfolg, nach jeder Netzwerkänderung gleiches Spiel…

  19. Das hilft so viel wie Voodoo oder Homöopathie. Manchmal mag es zufällig klappen, bei mir hat es noch nie funktioniert. Es bleibt dabei, dass die anderen Rechner manchmal unerwartet erscheinen und später ebenso unerwartet wieder verschwinden.

    1. Dachte ich auch bis ich das fand:
      Unterstützung für die SMB 1.0/CIS-Dateifreigabe
      Hat für mich funktioniert (natürlich in Kombination mit den Standard Fixes)

  20. Es müssen beide Fixes entsprechend gesetzt sein, damit es auch wirklich automatisch funktioniert.
    Die Netzwerkerkennung muss generell aktiv sein, sonst geht gar nichts.
    Es handelt sich um die Einstellungen an den Rechnern, die gesehen werden sollen, NICHT um die Einstellung am eigenen Rechner. Die gilt dann wiederumm nur für die anderen User die mich sehen wollen oder auch nicht sehen sollen.
    Der Dienst
    “Funktionssuche-Ressourcenveröffentlichungsdienst” muss an jedem Rechner der automatisch gesehen werden soll gestartet sein. Steht i.d.R. bei Win10 aber erst einmal auf manuell.
    Also wie beschrieben auf “Automatisch” stellen und der Rechner ist nach jedem Neustart dann im Netzwerk sichtbar, sofern man das möchte.

  21. Und was, wenn der andere Computer kein Windows-Rechner ist? Sondern zum Beispiel ein Mac oder ein Linux-Rechner? Da bleibt alles beim Alten: Alle diese Einstellungen sind Voodoo. Manchmal klappt es, manchmal nicht, egal, was man einstellt. Windows hat da einfach einen dicken Fehler, der nicht behoben wird. (Was in der IT-Branche ja normal ist.) Da helfen keine Tips.

  22. Moin, bei mir hat alles nicht geholfen.

    Versucht mal bitte einen Benutzer einzurichten.
    Also Powershell

    net user gast gast /add

    Solltet ihr jetzt Fehler 5 bekommen……

    Ausführen:

    CMD als Admin

    DISM.exe /Online /Cleanup-image /Restorehealth

    Neustart

    sfc /scannow

    Und bitte Info wenn es was gebracht hat…

  23. Hallo allerseits. Bei mir hat geholfen, im Dienste Snap-In bei Funktionssuche-Ressourcenveröffentlichungsdienst
    im Reiter Anmelden unter Anmelden als das Lokale Systemkonto auszuwählen. Schwupp: PC samt freigegebenen Ordnern wird im Explorer unter Netzwerk angezeigt…

  24. Es ist offensichtlich reiner Zufall, ob das klappt. Bei mir bringt das alles überhaupt nichts. MS hat da einfach Mist gebaut. Manche können das ausbügeln, andere nicht. Mehr ist da nicht zu sagen

  25. Einfach mal folgende Dienst auf automatisch stellen und dann W10 neu starten.
    Folgende Dienste auf automatisch stellen und W10 neu starten.
    • Computerbrowser (Browser)
    • Funktionsermittlungs-Provider-Host (FDPHost)
    • Veröffentlichung der Funktion Discovery-Ressource (FDResPub)
    • Netzwerkverbindungen (NetMan)
    • UPnP-Gerätehost (UPnPHost)
    • Peer Name Auflösungsprotokoll (PNRPSvc)
    • Peer-Netzwerkgruppierung (P2PSvc)
    • Peer-Netzwerk-Identity-Manager (P2PIMSvc)

  26. Wenn die üblichen Netzwerkeinstellungen korrekt sind, im Dateiexplorer (Dieser PC – angeklickt) einfach mal “\\ipadresseinternesgerät” . Fkt. in 99,9% der Fälle, dass dann die freigegebenen Netzlaufwerke der anderen Netzwerkgeräte angezeigt werden und ggf. mit Icon / Rechtsklick eine Verbindung hergestellt, oder in den Dateiexplorer selbst eingebunden, werden kann.

  27. Also die Lösung von 1001 funktioniert, wenn man natürlich noch den Haken bei “Datenaustausch zwischen Dienst und Desktop zulassen” setzt.
    Zumindest hat es so bei mir nach unzähligen Versuchen geklappt.

    Vielen Dank 1001.

  28. Bei mir haben alle Tips nicht zum Erfolg geführt. Erst das Zurücksetzen des Netzwerkes brachte den Durchbruch. Danach waren alle im Netzwerk angemeldeten PC im Explorer auch unter “Netzwerk” erreichbar.
    Vorgehensweise: Einstellungen –> Netzwerk und Internet” anklicken. “Status” anwählen. Auf der Seite unten “Netzwerk zurücksetzen”. Windows neu starten. Das wars! Jetzt funktioniert wieder alles so wie es soll.

  29. Hallo
    Ich habe unter Netzwerkverbindungen, Adapterstatus aufrufen, Drahtloseigenschaften, “Sicherheit”, erweiterte Einstellungen, die Fips-Kompatilität aktiviert.
    Danach ging nichts mehr, WLAN-Adapter im Gerätemanager deinstalliert und neu gesucht, neu verbunden, alles funktioniert und die Geräte alle da.
    Mir hat es schon 2x geholfen.

  30. Danke für Eure viele Tipps! Bei mir wurden einige PCs im Netzwerk erkannt, andere aber nicht. Irgendwann bin ich dann drauf gekommen, was das Problem bei mir verursacht hatte: Die PCs waren teilweise im “öffenlichen” und teilweise im “privaten” Netzwerk! Das muss bei der Einrichtung über die Abfrage, ob der Rechner von anderen gefunden werden soll, passiert sein. Jetzt sind alle im privaten Netzwerk und es funktioniert perfekt!

  31. Danke für diese Sammlung von möglichen Ursachen von denen jede einzelne als Ursache in Frage kommt. Letztlich funktionierte es bei mir jedoch erst (wieder) nachdem ich für den Funktionssuche-Ressourcenveröffentlichungsdienst das Konto geändert habe. Dabei habe ich dieses zunächst auf das lokale Systemkonto umgestellt, was aber keinen Erfolg brachte, und danach auf “dieses Konto/lokaler Dienst”. Dazu wie man den gültigen Kontoeintrag dazu hin bekommt finden sich Anleitungen im Netz wenn man nach Fehler 1079 sucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.