Windows XP: Aktivierung nach Hardware Änderung blockiert die Anmeldung

Nach einer Hardware Änderung, hier im speziellen wurde der Arbeitsspeicher von 512 MB auf 2 GB aufgerüstet, kann es dazu kommen, dass nach der Windows-Anmeldung eine Aktivierung des Systems erforderlich ist. Wenn sich die Hardware wesentlich ändert, gewährt Windows hierbei keinen Aufschub der Aktivierung. Eine sofortige Aktivierung ist in manchen Fällen jedoch nicht möglich. An diesem Rechner hatten wir für die erneute Aktivierung 3 Tage Zeit. Eine Aktivierung war hier erst nicht möglich, sowie per Internet als auch per Telefon. Schließlich waren die 3 Tage verstrichen und die Windows-Anmeldung wurde blockiert. Um diesen Mißstand zu umgehen,  Besteht die Möglichkeit die Windows-Aktivierung für 30 Tage aufzuschieben. Folgender Befehl muss dazu im abgesicherten Modus ausgeführt werden.

Ganz wichtig hierbei den abgesicherten Modus ohne Nerzwerktreiber zu laden!

rundll32.exe syssetup,SetupOobeBnk

Möglicherweise muss man vorher den folgende Befehle ausführen, um die erfolgreiche Ausführung des obigen Befehls zu ermöglichen:

regsvr32 regwizc.dll regsvr32 licdll.dll

2 Antworten auf „Windows XP: Aktivierung nach Hardware Änderung blockiert die Anmeldung“

  1. nach mehreren Telefonaten mit Microsoft incl. einer Bearbeitungsnummer sollte ich kontaktiert werden, was aber telf. oder per Email nichts geschah. Daraufhin benutze ich Ihren Vorschlag, welcher 3x wunderbar klappte und nun nicht mehr. Meine Original xp wurde vorher schon ca. 3-4 aktiviert und da meine HDD klapperte und erneuert werden musste, war eine neuinstall. fällig. Vielleicht haben Sie eine neue Idee für mich.

  2. Hallo Herr Werres,
    was sind hier denn immer für zeitliche Abstände zwischen den Aktivierungen gewesen?
    Ich kenne hier nur noch die Option, den Windows XP Schlüssel zu ändern. So kann man die Aktivierung abschließen. Vielleicht kommen Sie ja noch an einen Windows XP Produktschlüssel ran. Ansonsten können Sie sich gerne nochmals melden.

    Gruß Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere