Telefonische Aktivierung für Microsoft Office 2010

In diesem Beitrag möchten wir euch zeigen, wie Ihr die telefonische Aktivierung für Microsoft Office 2010 durchführen könnt.

Wenn Ihr Euer Microsoft Office 2010 Paket nicht über das Internet aktivieren könnt, bleibt nur noch der Weg über das Telefon. Allerdings bietet Microsoft diese Option im Aktivierungs-Assisten nicht mehr an. Hier heißt es:

Die telefonische Aktivierung wird für dieses Produkt nicht mehr unterstützt.

Telefonische Aktivierung für Microsoft Office 2010

Wie hier sehen könnt, werden bei der Telefonischen Aktivierung im Aktivierungs-Assistenz keine Telefonnummern mehr angezeigt, so dass die Aktivierung so nicht durchgeführt werden kann.

Telefonische Aktivierung für Microsoft Office 2010

Microsoft hat hierzu einen Atikel veröffentlicht, wass allerdings auf den ersten Blick nur für Excel 2016, Word 2016, Outlook 2016, PowerPoint 2016, OneNote 2016, etc. gilt. Allerdings wird hier auch noch die Office 2010 Produkte, Office 2013, sowie einzelne Office 2007 Produkte unterstützt.

Somit wählt Ihr für die telefonische Aktivierung aus Deutschland die gebührenfreie Nummer: 0800 2848-283

Im Auswahlmenü wählt Ihr die 3 für “Andere Office Produkte oder Windows Spiele”. Im Anschluss müsst Ihr wie gewohnt die angezeigte Bestätigungs-ID eingeben. Nach einer Überprüfung der Angabe und der Rückfrage auf wievielen Rechner das Produkt installiert sei, bekommt Ihr die Bestätigungs-ID vorgelesen. Im Anschluss steht der Aktivierung nun nichts mehr im Weg.

Telefonische Aktivierung für Microsoft Office 2010

Ich hoffe, dass Ihr auf diesem Weg die telefonische Aktivierung für Microsoft Office 2010 ebenfalls durchführen konntet. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Windows XP: Aktivierung nach Hardware Änderung blockiert die Anmeldung

Nach einer Hardware Änderung, hier im speziellen wurde der Arbeitsspeicher von 512 MB auf 2 GB aufgerüstet, kann es dazu kommen, dass nach der Windows-Anmeldung eine Aktivierung des Systems erforderlich ist. Wenn sich die Hardware wesentlich ändert, gewährt Windows hierbei keinen Aufschub der Aktivierung. Eine sofortige Aktivierung ist in manchen Fällen jedoch nicht möglich. An diesem Rechner hatten wir für die erneute Aktivierung 3 Tage Zeit. Eine Aktivierung war hier erst nicht möglich, sowie per Internet als auch per Telefon. Schließlich waren die 3 Tage verstrichen und die Windows-Anmeldung wurde blockiert. Um diesen Mißstand zu umgehen,  Besteht die Möglichkeit die Windows-Aktivierung für 30 Tage aufzuschieben. Folgender Befehl muss dazu im abgesicherten Modus ausgeführt werden.

Ganz wichtig hierbei den abgesicherten Modus ohne Nerzwerktreiber zu laden!

rundll32.exe syssetup,SetupOobeBnk

Möglicherweise muss man vorher den folgende Befehle ausführen, um die erfolgreiche Ausführung des obigen Befehls zu ermöglichen:

regsvr32 regwizc.dll regsvr32 licdll.dll