Geheime Funktionen im iPhone aufrufen

Das iPhone kann mehr, als man vermutet. Ganz ohne Hacks oder irgendwelche Apps. Hinter diversen Tastenkombinationen stecken geheime Menüs und Anzeigen, die eigentlich nur für Techniker gedacht sind. Wir zeigen Euch wie Ihr die geheime Funktionen im iPhone aufrufen könnt.

Mit diesem Trick hält der Akku länger

Einige SIM-Karten für das iPhone unterstützen einen geheimen Modus, der Strom spart. Dabei greift iOS nur auf die SIM-Karte zu, wenn sie auch wirklich benötigt wird. Sie aktivieren diese Funktion über die Wähltasten in den Telefon-App mit dem Kürzel *#746025625#. Anschließend müssen Sie noch auf den Anrufen-Button drücken. Leider unterstützt nicht jeder Anbieter diese Funktion. Wenn der Modus nicht unterstützt wird, gibt das Telefon eine Fehlermeldung zurück.

Auf die Mailbox sprechen, ohne anzurufen

Es gibt diese Momente, wo man jemanden anruft und eigentlich gar nicht will, dass er oder sie abnimmt. Doch es gibt einen Weg, um direkt auf die Mailbox des anderen zu sprechen. Jeder Anbieter hat dafür einen bestimmten Code: Vodafone 50, T-Mobile 13 und O2 33. Will man nun eine Nachricht an die O2-Nummer eines Freundes schicken, wählt man erst die Vorwahl, dann den entsprechenden Code und anschließend die restliche Nummer, etwa 017x-33-xxxxxxx. Dann geht sofort die Mailbox ran und man kann eine Nachricht hinterlassen.

So testet man die Empfangsstärke genau

Hinweis: Ab iOS 11 ist es nicht mehr möglich die Empfangsstärke anhand der Empfangs-Punkte in der Field Test App zu überprüfen.

Im iPhone versteckt ist der sogenannte „Field Test Mode“. Dieser bietet Details über Verbindungsqualität und WLAN-Verschlüsselungsmodi. Der Empfang wird genau in Dezibel angegeben und man erkennt, mit welchen Funkmasten das Smartphone kommuniziert. Zum Öffnen des Modus einfach im Telefon die *3001#12345#* wählen und anrufen. Die Skala für den Empfang ist oben links angegeben und startet in der Regel bei -40. Alles ab -110 ist eher schlechter Empfang, bei -120 wird das Gespräch wahrscheinlich stocken oder abbrechen.

Geheime Funktionen im iPhone aufrufen

Die genaue Empfangsstärke können Sie auch dauerhaft aktivieren. Dazu öffnet man den Field Test Mode, hält dann den Power-Knopf lange gedrückt bis der „Ausschalten“-Knopf erscheint. Dann solange den Home-Button drücken bis Sie wieder auf dem Homescreen landen.

Unter iOS11 & iOS12 und unter dem iPhoneX

Um die Empfangsstärke unter iOS11 & iOS12 und unter dem iPhoneX anzeigen lassen, müsst Ihr wie folgt vorgehen:

1.) Zuerst müssen wir wieder die *3001#12345#* wählen und anrufen.

2.) Dadurch wird sofort die versteckte App „Field Test Mode“ auf dem iPhone gestartet

3.) Tippen Sie auf “LTE”

Field Test Mode

4.) Tippen Sie auf “Serving Cell Meas

Field Test Mode

5.) Suchen Sie nach „rsrp0“ und die entsprechende Zahl ist die numerische Messung der iPhone-Signalstärke in dBm

Field Test Mode

Die Sprachqualität verbessern

Mit dem EFR-Modus holt man das Maximum an Sprachqualität bei Anrufen heraus. EFR steht für „Enhanced Full Rate“. Diesen Modus aktiviert man im Telefon über die *3370#. Deaktivieren kann man den EFR-Modus wieder mit #3370#. Kleiner Nachteil hierbei: Die Akkulaufzeit sinkt durch die höhere Sprachqualität.

Den letzten Prozent Akku-Energie aufsparen

Das Gegenteil zum EFR-Modus ist die sogenannte Half-Rate. Dabei wird die Kapazität des Funknetzes auf Anrufe optimiert, jedoch sinkt die Qualität. Sollten Sie also ein längeres Gespräch erwarten und der Akku ist schon fast aufgebraucht, könnte der Modus Ihnen helfen. Um Half-Rate zu aktivieren, wählen Sie im Telefon *4720#.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Geheime Funktionen im iPhone aufrufen” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Aktualisierter Versionsplan für Sharable-Links in Word und Outlook für Windows und Mobile

Major Update: Der Rollout “Allgemeine Verfügbarkeit” wurde gestartet
Angewendet an: Alle Kunden

Kürzlich haben wir über MC175805 Updates für Office 365-Apps angekündigt, um sicherzustellen, dass die Dokumentfreigabe durch Einfügen von Links in Word, Outlook für Windows und Outlook für iOS die auf Organisationsebene für OneDrive und SharePoint festgelegte Berechtigung verwendet.

Aktualisierter Versionsplan für Sharable-Links in Word und Outlook für Windows und Mobile

Wir haben eine Rückmeldung erhalten, dass unser Plan, wenn die Organisation die Standardberechtigung auf “Direkt: Bestimmte Personen” setzt, nicht den Erwartungen und Bedürfnissen einiger Kunden entspricht. Daher aktualisieren wir unsere Veröffentlichungspläne.

Diese Verbesserung bezieht sich auf die Microsoft 365-Roadmap-IDs 33156 und 33870

Wie wirkt sich das auf mich aus?

Im April setzen die Berechtigungen für die Links in Outlook für Windows und iOS und Microsoft Word standardmäßig auf die Freigabeeinstellungen der Organisation im OneDrive Admin Center, entweder “Gemeinsam nutzbar: Jeder mit dem Link” oder “Intern: Nur Personen in Ihrer Organisation mit Verknüpfung”. Wenn Ihre Organisation die Freigabe auf “Direkt: Bestimmte Personen” festgelegt hat, werden keine Änderungen an der aktuellen Erfahrung vorgenommen. Nur diejenigen, die bereits Zugriff auf das Dokument haben, können darauf zugreifen.

Weitere Informationen zum Festlegen von Berechtigungen auf Organisationsebene in OneDrive und SharePoint finden Sie unter Zusätzliche Informationen.

Wenn Sie sich dazu entschieden haben, in Outlook für Windows oder in ein Word-Dokument einen Link einzufügen, wird ein neues Dialogfeld angezeigt, das angibt, dass ein gemeinsam nutzbarer Link abgerufen wird.

Für Cloud-Anhänge ändern sich nichts.

Was muss ich tun, um mich auf diese Änderung vorzubereiten?

Sie müssen nichts vorbereiten, um sich auf diese Änderung vorzubereiten. Sie können jedoch die Einstellung für die externe Freigabe in den OneDrive-Admin-Einstellungen überprüfen, um sicherzustellen, dass sie mit Ihren Unternehmensrichtlinien übereinstimmt.

Melden Sie sich beim Office 365 Admin Center an, um die folgenden Links zu verwenden:

Diese Nachricht im Office 365 Message Center anzeigen

Quelle: Microsoft 365 Message Center (wurde auf deutsch übersetzt)

Apple stellt das iOS 9.2.0 Update zum Download bereit

So das iOS Update 9.2 ist zum Download bereit.

 

Apple stellt das iOS 9.2.0 Update zum Download bereit

Wurde bei mir sofort auf dem iPhone 6 sowie auf dem iPad 3 installiert. Dabei konnte ich keine Fehler feststellen, auch nicht die gewohnten WLAN Probleme welche Apple nun vielleicht endlich in den Griff bekommen hat.

Zudem muss ich sagen, das nach diesem Update meine Geräte nun wieder flüssiger laufen.

Apple stellt das iOS 9.0.2 Update zum Download bereit

Nur eine Woche nach dem iOS 9.0.1 Update stellt Apple das nächste Update bereit.

iOS 9.0.2 Update

Apple stellt also das iOS 9.0.2 Update zum Download bereit. Fraglich ist, ob sich auch was an der Geschwindigkeit geändert hat.

Ich selbst habe seit dem Update auf iOS9 das Gefühl, dass das System einiges träger reagiert als noch das alte iOS8, gerade beim Wechseln zwischen den Apps ist es für mich deutlich zu spüren (getestet auf einem iPhone 5s)

Erschreckend ist allerdings die Entwicklung bei Apple, das diese die Software in einem fehlerhaften Zustand veröffentlichen und im Nachgang die Fehler beseitigen. Das kennen wir normalerweise nur von Microsoft, aber da scheint es so als ob man auch hier von der Konkurrenz gelernt hat. Dies war noch zu Zeiten von iOS 4 oder 5 undenkbar!