Aktualisierte Funktion: Blockierte Dateitypen in Outlook im Web

Hauptupdate: Ankündigung gestartet
Angewandt auf: Alle

Wir werden der Liste BlockedFileTypes einige zusätzliche Dateierweiterungen hinzufügen. Der Parameter BlockedFileTypes gibt eine Liste von Anhangsdateitypen (Dateierweiterungen) an, die nicht lokal gespeichert oder in Outlook im Web angezeigt werden können.

Blockierte Dateitypen in Outlook im Web

Diese Änderung wird Anfang April eingeführt und bis Ende April abgeschlossen sein.
Diese Nachricht ist mit der Microsoft 365 Roadmap ID 55100 verknüpft.

Weitere Informationen, einschließlich einer vollständigen Liste der zu blockierenden Erweiterungen, finden Sie unter https://techcommunity.microsoft.com/t5/Exchange-Team-Blog/Changes-to-File-Types-Blocked-in-Outlook-on -the-web/ba-p/874451

Wie wirkt sich das auf mich aus?

Wenn Ihre Benutzer betroffene Anhänge erhalten, melden sie, dass sie diese nicht mehr aus Outlook im Web herunterladen können. Die neu blockierten Dateitypen werden selten verwendet, sodass die meisten Organisationen von der Änderung nicht betroffen sind. Wenn Ihre Benutzer betroffen sind, sollten Sie zunächst sicherstellen, dass die zum Öffnen des erforderlichen Dateityps verwendete Anwendungssoftware auf dem neuesten Stand ist (falls Dateien von der Anwendungssoftware geöffnet werden), oder sicherstellen, dass Ihre Benutzer mit den damit verbundenen Risiken vertraut sind mit den Dateitypen (im Fall von Dateien, die von einer Skriptsoftware interpretiert werden).

Was muss ich tun, um mich auf diese Änderung vorzubereiten?

Um Störungen durch diese Änderung so gering wie möglich zu halten, fügen wir der BlockedFileTypes-Liste einer Richtlinie keine Dateierweiterung hinzu, wenn diese Erweiterung bereits in der AllowedFileTypes-Liste vorhanden ist. Wenn Sie wissen, dass Ihre Benutzer Zugriff auf einen betroffenen Dateityp benötigen, können Sie diese Dateierweiterungen zur AllowedFileTypes-Eigenschaft der OwaMailboxPolicy-Objekte Ihrer Benutzer hinzufügen.

Sie können die von Ihrer Organisation benötigten Dateierweiterungen auch aus der OwaMailboxPolicy-Konfiguration der betroffenen Benutzer entfernen, nachdem die Änderung eingeführt wurde.

Weitere Informationen, einschließlich PowerShell-Beispiele, und eine vollständige Liste der zu blockierenden Erweiterungen finden Sie in den zusätzlichen Informationen.

Zusätzliche Information

Melden Sie sich beim Office 365 Admin Center an, um die folgenden Links zu verwenden:

Zeigen Sie diese Nachricht im Office 365-Nachrichtencenter an

Quelle: Microsoft 365 Message Center (wurde auf deutsch übersetzt)

Office365 SMTP-, POP3- und IMAP-Einstellungen

Heute haben wir einen weiteren Beitrag zum Office 365, genauer gesagt zu den SMTP-, POP3- und IMAP-Einstellungen. Das Office 365 Produkt wird immer beliebter und zieht in immer mehr Firmen ein. Begünstigt wird diese Entwicklung auch, durch das Abschaffen des Microsoft Small Business Server 2011.

Heute wollen wir euch die wichtigsten SMTP-, POP3- und IMAP-Einstellungen auflisten, falls Ihr euer Postfach noch über diese Weg anbinden wollt.

Office365 SMTP-, POP3- und IMAP-Einstellungen

Office365 SMTP-, POP3- und IMAP-Einstellungen

Hier diese Werte noch zum kopieren:

Posteingangsserver (POP): 

Servername: outlook.office365.com
Port: 995 (SSL)

Posteingangsserver (IMAP):

Servername: outlook.office365.com
Port: 993 (SSL) oder 143 (STARTTLS)

Postausgangsserver (SMTP):

Servername: smtp.office365.com
Port: 587 (STARTTLS)

Das waren dann auch schon die Office365 SMTP-, POP3- und IMAP-Einstellungen.

Alternativ könnt Ihr euch aber auch über den Outlook Web Access an eurem Postfach anmelden.

Outlook Web Access

Ruf dazu die folgende Webseite auf: https://outlook.office365.com/owa
Meldet euch dort mit den bekannten Zugangsdaten an.

Hier könnt Ihr die oben genannten SMTP-, POP3- und IMAP-Einstellungen abrufen für den Fall, dass Microsoft hier doch einmal eine Änderung durchführt. Um an diese Einstellungen zu kommen, öffnet Ihr die Optionen im Outlook Web Access. Diese ruft Ihr wie folgt auf:

Im Menü habt Ihr oben rechts diese Anzeige, dort klickt Ihr auf die Schrauben Symbol.

Anschließend öffnet sich die Einstellungen. Hier klickt Ihr im unteren Bereich auf “E-Mail”

Nun öffnen sich die E-Mail-Optionen. Die POP und IMAP Einstellungen findet Ihr unter “E-Mail” – “Konten” – “POP und IMAP”

 

Nachtrag vom 16.07.2020

Im Outlook Web Access haben sich die Strukturen etwas geändert.

Sie finden die Einstellungen nun unter:

Nach dem Klick auf “Alle Outlook-Einstellungen anzeigen” erscheint dieses Fenster

Office365 SMTP- POP3- und IMAP-Einstellungen

Hier werden nun die gewünschten Werte angezeigt. Es hat sich hier zwar nichts an den Servern geändert, aber die Struktur wurde hier von Microsoft überarbeitet.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.