Neue Funktion: Microsoft-Teams kommen zu vorhandenen Installationen von Office 365 ProPlus und Office 365 Business / Business Premium

Hauptaktualisierung: Einführung der allgemeinen Verfügbarkeit gestartet
Angewandt auf: Alle Kunden

Wir sehen eine erhebliche Akzeptanz der Teams und positives Feedback zu den bisher veröffentlichten Office 365-Bereitstellungen. In der zweiten Phase der Bemühungen, die anfänglichen Erfahrungen der Benutzer mit Teams zu verbessern und zu optimieren, wird daher eine Verbesserung vorgenommen, sodass der Team-Desktop-Client für vorhandene Benutzer mit Office 365 ProPlus, Microsoft / Office 365 Business und Microsoft hinzugefügt wird / Office 365 Business Premium-Apps.
Diese Nachricht ist mit der Microsoft 365-Roadmap-ID 51452 verknüpft.

Neue Funktion: Microsoft-Teams kommen zu vorhandenen Installationen von Office 365 ProPlus und Office 365 Business / Business Premium

Wie wirkt sich das auf mich aus?

Sobald verfügbar, wird der Team-Desktop-Client standardmäßig installiert, wenn Benutzer ihren Office-Client aktualisieren. Dies kann über das Office-Bereitstellungstool und das ExcludeApp-Element in einer configuration.xml-Datei verwaltet werden.
Wir werden dies in der zweiten Junihälfte für Business / Business Premium- und Office 365 ProPlus-Kunden im monatlichen Update-Kanal bereitstellen. In den kommenden Monaten werden wir den Rollout auf Desktops im Semi-Annual Channel (Targeted) und im Semi-Annual Channel fortsetzen.

Was muss ich tun, um mich auf diese Änderung vorzubereiten?

Wenn Sie den Team-Desktop-Client installieren möchten, müssen Sie nicht warten. Weitere Informationen zum Verwalten der Installation von Teams finden Sie unter Zusätzliche Informationen. Wenn Sie nichts unternehmen, wird der Team-Desktop-Client standardmäßig für Benutzer installiert, wenn Sie dieses Update erhalten.
Allgemeine Informationen zum Bereitstellen / Verwalten von Teams finden Sie in der technischen Dokumentation zu Microsoft Teams.

Melden Sie sich im Office 365 Admin Center an, um die folgenden Links zu verwenden:

Zeigen Sie diese Nachricht im Office 365-Nachrichtencenter an

Quelle: Microsoft 365 Message Center (wurde auf deutsch übersetzt)

Aktivieren oder deaktivieren das Windows 10 App-Starts verfolgt

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Aktivieren oder deaktivieren das Windows 10 App-Starts verfolgt, um Start und Suchergebnisse zu verbessern.

Um das Startmenü und die Suchergebnisse zu verbessern, verfolgt Windows die von Ihnen gestarteten Apps. Es gibt Windows eine Richtung zu wissen, welche Apps Sie am häufigsten oder am häufigsten verwenden. Infolgedessen wird in Ihrem Startmenü die Liste der am häufigsten verwendeten Apps angezeigt. Letztendlich hilft Ihnen dies, Ihre Lieblings-Apps schnell zu starten.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie dieses App-Tracking-Verhalten von Windows 10 aktivieren oder deaktivieren. Sie können dies steuern, indem Sie die Widmungsoption “Einstellungen” der App konfigurieren. Sie können diese Einstellungen auch mithilfe der Registrierungsmanipulation konfigurieren. Beide Möglichkeiten werden unten erwähnt.

Aktivieren oder deaktivieren das Windows 10 App-Starts verfolgt

Methode 1 – Über Einstellungen App

1.) Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start oder drücken Sie die Tasten Windows-Taste + X und wählen Sie Einstellungen.

2.) Navigieren Sie in der App Einstellungen zu Datenschutz > Allgemein.

3.) Aktivieren Sie im rechten Bereich von “Allgemein” unter “Datenschutzoptionen ändern” die Option “Windows erlauben, das Starten von Apps nachzuverfolgen, um Start und Suchergebnisse zu verbessern“, und deaktivieren Sie sie. Dadurch sollte das Tracking des App-Starts mit sofortiger Wirkung deaktiviert werden.

Aktivieren oder deaktivieren das Windows 10 App-Starts verfolgt

4.) Schließen Sie die App Einstellungen.

Sie können die obigen Einstellungen auch über die Registrierung konfigurieren.

Methode 2 – Über die Registrierung

Haftungsausschluss für die Registrierung: Die weiteren Schritte umfassen die Manipulation der Registrierung. Fehler beim Bearbeiten der Registrierung können sich nachteilig auf Ihr System auswirken. Seien Sie also vorsichtig, wenn Sie Registrierungseinträge bearbeiten, und erstellen Sie zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt.

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und setzen Sie regedit in das Dialogfeld “Ausführen”, um den Registrierungseditor zu öffnen. OK klicken.

Aktivieren oder deaktivieren das Windows 10 App-Starts verfolgt

2.) Navigieren Sie im linken Bereich des Registrierungseditors zu folgendem Registrierungsschlüssel:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Advanced
Aktivieren oder deaktivieren das Windows 10 App-Starts verfolgt

3.) Suchen Sie nun im rechten Bereich des erweiterten Registrierungsschlüssels nach dem Registrierungs-DWORD mit dem Namen Start_TrackProgs. Mit diesem Registrierungs-DWORD kann Windows erlauben, das Starten von Apps nachzuverfolgen, um Start und Suchergebnisse zu verbessern. Doppelklicken Sie auf diese Registrierungszeichenfolge, um die Wertdaten zu ändern:

Aktivieren oder deaktivieren das Windows 10 App-Starts verfolgt

4.) Setzen Sie abschließend die Wertdaten auf 0. Schließen Sie den Registrierungseditor und starten Sie Ihren Rechner neu, damit die Änderungen wirksam werden.

Um die App-Nachverfolgung zu einem späteren Zeitpunkt zuzulassen, aktivieren Sie einfach das Kontrollkästchen Windows erlauben, das Starten von Apps nachzuverfolgen, um Start und Suchergebnisse zu verbessern, oder setzen Sie Start_TrackProgs-Registrierungs-DWORD auf 1.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Aktivieren oder deaktivieren das Windows 10 App-Starts verfolgt” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Verschiedene Einstellungen direkt unter Windows 10 aufrufen

In diesem Artikel möchten wir Euch zeigen wie Ihr verschiedene Einstellungen direkt unter Windows 10 aufrufen könnt.

Microsoft hat in Windows 10 die klassische Systemsteuerung mit der Einstellungen-App ersetzt. Die neue Einstellungen-App verfügt über vielen Unterseiten und enthält darüber hinaus eine Menge neuen Einstellungsseiten. Diese Einstellungen lassen sich mit eigener URI (ms-settings-Protokoll) auch unter Windows 10 direkt aufrufen. URIs ermöglichen den Start einer anderen App bzw. Einstellungen des Betriebssystems, um eine bestimmte Aufgabe auszuführen.

Verschiedene Einstellungen direkt unter Windows 10 aufrufen

Verschiedene Einstellungen direkt unter Windows 10 aufrufen

Drücken Sie dazu unter Windows 10 die Windows-Taste + R und geben Sie einen der gewünschten Befehle ein, welche wir weiter unten auflisten.

Verschiedene Einstellungen direkt unter Windows 10 aufrufen

Geben Sie z.B. den Befehl “ms-settings:” und einer URI-Einstellung, zum Beispiel ms-settings:display ein.

So werden die Einstellungen des Bildschirms angezeigt.

In der folgende Tabelle zeigen wir euch die URIs, mit denen man die integrierten Einstellungsseiten unter Windows 10 einzeln anzeigen kann.

Befehl Einstellungsseite
ms-settings:privacy-accountinfoAccount-Information
ms-settings:batterysaver-usagedetailsAkkuverbrauch (Nutzung)
ms-settings:privacy-customdevicesAndere Geräte
ms-settings:signinoptionsAnmeldeoptionen
ms-settings:proximityAnnäherungssensor
ms-settings:workplaceArbeitszugang
ms-settings:notificationsBenachrichtigungen und Aktionen
ms-settings:privacy-MotionBewegungsdaten
ms-settings:displayBildschirm
ms-settings:bluetoothBluetooth
ms-settings:datausageDatenverbrauch
ms-settings:dateandtimeDatum und Zeit
ms-settings:network-directaccessDirectAccess
ms-settings:screenrotationDisplay-Rotation
ms-settings:Einstellungen
ms-settings:powersleepEinschalten und Ausschalten
ms-settings:network-dialupEinwahlverbindung
ms-settings:batterysaverEnergiesparmodus
ms-settings:batterysaver-settingsEnergiesparmodus (Einstellungen)
ms-settings:easeofaccess-otheroptionsErleichterte Bedienung (mehr)
ms-settings:network-ethernetEthernet
ms-settings:otherusersFamilie und andere Benutzer
ms-settings:colorsFarben
ms-settings:personalization-colorsFarben
ms-settings:privacy-feedbackFeedback
ms-settings:network-airplanemodeFlugzeugmodus
ms-settings:privacy-radiosFunk
ms-settings:developersFür Entwickler
ms-settings:personalization-backgroundHintergründende
ms-settings:easeofaccess-highcontrastHoher Kontrast
ms-settings:privacy-calendarKalender
ms-settings:privacy-webcamKamera
ms-settings:privacy-contactsKontakte
ms-settings:easeofaccess-mouseMaus
ms-settings:mousetouchpadMaus und Trackpad
ms-settings:privacy-microphoneMikrofon
ms-settings:network-mobilehotspotMobiler Hotspot
ms-settings:network-cellularMobilfunk
ms-settings:privacy-messagingNachrichten
ms-settings:mapsOffline Navigation (Karten)
ms-settings:optionalfeaturesOptionale Funktionen
ms-settings:privacy-locationOrtung
ms-settings:personalizationPersonalisierung
ms-settings:privacyPrivatsphäre
ms-settings:network-proxyProxy
ms-settings:regionlanguageRegion & Sprache
ms-settings:storagesenseSpeicherverbrauch
ms-settings:lockscreenSperrbildschirm
ms-settings:easeofaccess-narratorSprachausgabe (Narrator)
ms-settings:speechSprache
ms-settings:privacy-speechtypingSprache, schreiben, Tippen
ms-settings:personalization-startStart
ms-settings:tabletmodeTablet-Modus
ms-settings:easeofaccess-keyboardTastatur
ms-settings:themesThemes
ms-settings:typingTippen
ms-settings:easeofaccess-closedcaptioningUntertitel
ms-settings:connecteddevicesVerbundene Geräte
ms-settings:easeofaccess-magnifierVergrößerung (Bildschirmlupe)
ms-settings:network-vpnVPN
ms-settings:network-wifiWi-Fi
ms-settings:network-wifisettingsWi-Fi (Einstellungen)
ms-settings:windowsupdateWindows Update

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Verschiedene Einstellungen direkt unter Windows 10 aufrufen” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Aktualisierte Funktion: Die Registerkarte “Team-Kanaldateien” hat ein neues Aussehen und viele neue Funktionen

Hauptaktualisierung: Einführung der allgemeinen Verfügbarkeit gestartet
Angewandt auf: Alle Kunden

Wir aktualisieren die Registerkarte “Team-Kanaldateien” mit einem neuen Erscheinungsbild und vielen neuen Funktionen. Dies bringt uns näher zu nahezu allen Funktionen, die in SharePoint und in Teams verfügbar sind. Wir werden diese Funktion bald einführen.

Aktualisierte Funktion: Die Registerkarte "Team-Kanaldateien" hat ein neues Aussehen und viele neue Funktionen

Diese Nachricht ist mit der Office 365-Roadmap-ID 51234 verknüpft

Diese Funktion ist für Office 365-Abonnements in GCC nicht aktiviert.

Wie wirkt sich das auf mich aus?

Wir bringen die Leistung von SharePoint weiterhin in Teams ein. Die neue Erfahrung auf der Registerkarte “Datei” eines Kanals umfasst die Möglichkeit, Dateien mit Ihrem Computer zu synchronisieren, sowie weitere Anzeigeoptionen wie das Rasterlayout und Lebenszyklussignale. Außerdem können Sie Dateien anheften und auschecken. Dies sind nur einige der neuen Funktionen. Ziel ist es, die Kohärenz mit SharePoint zu gewährleisten und Benutzern die Verwendung ihrer Dateien in Teams zu erleichtern.

Dies werden wir im Juni 2019 schrittweise an die Kunden ausliefern.

Was muss ich tun, um mich auf diese Änderung vorzubereiten?

Sie müssen nichts unternehmen, können jedoch eine Aktualisierung Ihrer Benutzerschulung und eine Benachrichtigung Ihres Helpdesks in Betracht ziehen. Klicken Sie auf Zusätzliche Informationen, um weitere Informationen zu erhalten.

Melden Sie sich im Office 365 Admin Center an, um die folgenden Links zu verwenden:

Zeigen Sie diese Nachricht im Office 365-Nachrichtencenter an

Quelle: Microsoft 365 Message Center (wurde auf deutsch übersetzt)

Konfigurieren der Schriftglättung in Windows 10

Durch die Schriftglättung wird die Bildschirmauflösung der Schrift verbessert. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die Schriftartenglättung in Windows 10 konfigurieren.

Standardmäßig wird Windows 10 mit aktivierter Schriftartenglättung ausgeliefert. Laut Microsoft verwenden sie die ClearType-Antialiasing-Methode zur Schriftglättung, da sie die Auflösung der Schriftanzeige gegenüber herkömmlichem Antialiasing verbessert.

Sie können sehen, dass die Schriftglättung aktiviert ist (siehe Abbildung unten):

Konfigurieren der Schriftglättung in Windows 10

Falls Sie eine spezielle Anforderung zum Verwalten oder Konfigurieren der Schriftglättung haben, erfahren Sie in diesem Artikel, wie Sie die Schriftglättung aktivieren / deaktivieren.

So konfigurieren Sie die Schriftglättung in Windows 10

Methode 1 – Aktivieren / Deaktivieren der Schriftglättung über Systemeigenschaften

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und geben Sie SYSDM.CPL in Ausführen ein. Klicken Sie auf OK oder drücken Sie die Eingabetaste.

Konfigurieren der Schriftglättung in Windows 10

2.) Klicken Sie im Fenster Systemeigenschaften auf der Registerkarte Erweitert unter Leistung auf die Schaltfläche Einstellungen.

Konfigurieren der Schriftglättung in Windows 10

3.) Wählen Sie anschließend im Fenster Leistungsoptionen auf der Registerkarte Visuelle Effekte die Option Benutzerdefiniert aus. Deaktivieren Sie dann das Kontrollkästchen Kanten der Bildschirmschriftart glätten, um die Schriftartenglättung in Windows 10 zu deaktivieren. Oder aktivieren Sie dieselbe Option, um die standardmäßig eingestellte Schriftartenglättung zu aktivieren. Klicken Sie auf Übernehmen, OK.

Konfigurieren der Schriftglättung in Windows 10

Ihre konfigurierte Einstellung wird sofort übernommen, sodass kein Neustart des Computers erforderlich ist.

Methode 2 – Aktivieren / Deaktivieren der Schriftglättung über die Registrierung

Haftungsausschluss für die Registrierung: Die weiteren Schritte umfassen die Manipulation der Registrierung. Fehler beim Bearbeiten der Registrierung können sich nachteilig auf Ihr System auswirken. Seien Sie also vorsichtig, wenn Sie Registrierungseinträge bearbeiten, und erstellen Sie zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt.

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und geben Sie regedit in das Dialogfeld “Ausführen” ein, um den Registrierungseditor zu öffnen. OK klicken.

2.) Navigieren Sie im linken Bereich des Registrierungseditors zu folgendem Registrierungsschlüssel:

HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\Desktop
Konfigurieren der Schriftglättung in Windows 10

3.) Suchen Sie nun im rechten Bereich des Desktop-Registrierungsschlüssels nach der Registrierungszeichenfolge (REG_SZ) mit dem Namen FontSmoothing. Der Wert muss standardmäßig auf 2 eingestellt sein. Dies bedeutet, dass die Schriftglättung aktiviert ist. Doppelklicken Sie auf die Zeichenfolge, um deren Wertdaten zu ändern:

4.) Setzen Sie die Wertdaten auf 0, um die Schriftglättung zu deaktivieren. OK klicken. Doppelklicken Sie in ähnlicher Weise auf das Registrierungs-DWORD “FontSmoothingType” (REG_DWORD), und legen Sie dessen Wert auf 1 fest, um die Schriftglättung zu deaktivieren. Klicken Sie auf OK und schließen Sie den Registrierungseditor.

Starten Sie Ihr System neu, damit die Änderungen wirksam werden. Nach dem Neustart wird angezeigt, dass die Schriftglättung deaktiviert ist.

Konfigurieren der Schriftglättung in Windows 10

Um die Schriftglättung später zu aktivieren, aktivieren Sie einfach die Option Kanten der Bildschirmschrift glätten (siehe Methode 1).

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Konfigurieren der Schriftglättung in Windows 10” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Liste der neuen Funktionen in Windows 10 V1903 (Update vom Mai 2019)

In diesem Artikel haben wir euch eine Liste der neuen Funktionen in Windows 10 V1903 (Update vom Mai 2019) erstellt. Lesen Sie auch über Verbesserungen an vorhandenen Funktionen.

Liste der neuen Funktionen in Windows 10 V1903

Microsoft hat den genauen Termin für die Veröffentlichung von V1903 noch nicht bekannt gegeben. Da wir Windows 10 V1903 bereits über das Visual Studio-Abonnement erhalten haben, werden in diesem Artikel die neuen Funktionen aufgeführt, die in dieser Version 1903 eingeführt oder verbessert wurden.

Liste der neuen Funktionen in Windows 10 V1903 (Update vom Mai 2019)

Neue Funktionen in Version 1903 hinzugefügt

1.) Windows-Updates anhalten: Mit Windows 10 V1903 oder höher können Sie Updates für 7 Tage anhalten. Behalten Sie die Seite mit dem Update-Verlauf im Microsoft-Support im Auge. Wenn ein Problem mit einigen Updates bekannt ist, können Sie diese anhalten, bis das Problem behoben ist. Lesen Sie in diesem Artikel alles über die Funktion zum Anhalten von Updates.

2.) Light Theme: Wenn Sie Personalisierung mögen, ist Light Theme eine nette Ergänzung für Sie in Version 1903. Ursprünglich mit Build 18282 veröffentlicht, wurde das Theme in Build 18323 erheblich verbessert. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Light Theme in aktivieren und verwenden Windows 10.

3.) Windows Search und Cortana trennen: Es gibt eine beträchtliche Anzahl von Kunden, die eine Trennung zwischen Cortana und Windows Search fordern. Schließlich hat Microsoft diese Benutzer in Version 1903 angesprochen, und Cortana und Search werden unabhängig voneinander verwaltet. Lesen Sie mehr in diesem Artikel.

4.) Verwalten der Suche nach Cloud-Inhalten: Da Windows Search und Cortana jetzt getrennt sind, können Sie steuern, ob Windows Search die Ergebnisse persönlicher E-Mails, Fotos, Dokumente und Dateien anzeigen soll. Erfahren Sie mehr in diesem Artikel.

5.) Manipulationsschutz in der Windows-Sicherheit: Mit Build 18305 oder höher hat Microsoft die Manipulationsschutzfunktion in der Windows-Sicherheit hinzugefügt. Wenn die Manipulationsschutzfunktion aktiviert ist, können böswillige Apps die Einstellungen der Windows-Sicherheits-App nicht ändern. Lesen Sie mehr und erfahren Sie, wie Sie die Funktion in diesem Artikel konfigurieren.

6.) Empfohlene Fehlerbehebung: Mit der empfohlenen Fehlerbehebungsfunktion können Sie Probleme auf Ihrem System automatisch beheben, sobald sie auftreten. Die Funktion wurde 18305 hinzugefügt und ist daher für ein reibungsloses Funktionieren des Betriebssystems sehr hilfreich. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die empfohlene Problembehandlung konfigurieren.

7.) Acryleffekte auf dem Anmeldebildschirm: Unter Windows 10 V1903 oder höher sind Acryleffekte standardmäßig auf dem Anmeldebildschirm aktiviert. Acryl ist ein Pinsel, der im flüssigen Designsystem verwendet wird und auf dem Windows 10-Anmeldebildschirm einen Unschärfeeffekt zeigt. Lesen Sie mehr in diesem Beitrag.

Weitere Funktionen / Verbesserungen in V1903

1.) Top-Apps-Funktion in separater Windows-Suche eingeführt.

2.) Einführung der Windows Sandbox-Funktion; unter denen Sie Apps in einer isolierten Umgebung ausführen oder testen können. Kurz gesagt, Sie benötigen keine weitere Neuinstallation, um nicht vertrauenswürdige Software auszuführen. Sie können Apps oder Skripts auch mit der Windows Sandbox-Funktion starten.

3.) Emoji 12.0 Update ist enthalten.

4.) Sie können jetzt Linux-Dateien im Datei-Explorer ausführen.

5.) Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, Desktop-Apps in Windows Mixed Reality auszuführen.

6.) Sie können sich mit Microsoft-Konten ohne Kennwort anmelden.

7.) Windows 10 V1903 bietet Ihnen ein vereinfachtes Startmenü-Layout

8.) Sie können jetzt eine Standard-Task-Manager-Registerkarte festlegen.

9.) Verbesserungen am Datei-Explorer; Wenn Sie beispielsweise freundliche Daten anzeigen oder das Symbol des Datei-Explorers aktualisieren möchten, können Sie Zeichensatzdateien direkt aus dem Datei-Explorer in die Einstellungs-App ziehen und dort ablegen.

10.) Verbesserungen an der Touch-Tastatur.

11.) Updates für Notepad.

12.) Verbesserungen des Erzählers und der Zugriffserleichterung.

13.) Neue Updates für Windows Setup.

14.) Symbole zu den Energieoptionen im Startmenü hinzugefügt.

15.) Importierte Einstellung zum Synchronisieren der Uhrzeit in der Einstellungs-App.

16.) Verbesserungen bei Windows Update-Benachrichtigungen

17.) Verbesserungen beim Drucken.

18.) Intelligente Einstellung der aktiven Stunden eingeführt.

19.) Verbesserungen am Aktionszentrum; Sie können jetzt die Schaltflächen für Schnellaktionen im Action Center selbst ziehen und ablegen.

20.) Verbesserungen bei hohen DPI-Einstellungen.

21.) Verbesserungen bei Eingabe und Zugänglichkeit.

22.) Erweiterter Modus zur Windows-Suche für einmalige Indizierung hinzugefügt.

23.) Sie können die DPI-Erkennung im Task-Manager pro Prozess einzeln verfolgen.

24.) Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, weitere vorinstallierte Apps zu entfernen oder zu deinstallieren

25.) Aktualisiertes Symbol für nicht verbundenes Netzwerk.

26.) Konfigurieren Sie erweiterte Einstellungen für das Netzwerk in der Einstellungs-App, z. B. das Hinzufügen einer statischen IP-Adresse.

27.) Windows Hello-Anmeldeoptionen wurden überarbeitet.

28.) Sie können Amazon Echo jetzt mit Cortana verwalten und umgekehrt.

29.) Keine Änderung der Bildschirmhelligkeit beim Anschließen oder Entfernen der Akkuladung. Windows merkt sich dafür Ihre Bildschirmhelligkeit.

30.) Sie werden benachrichtigt, welche App Ihr ​​Mikrofon verwendet. Sie können den Zugriff von Apps auf das Mikrofon zulassen oder verhindern, wie in diesem Beitrag erwähnt.

31.) Office App basierend auf dem Konzept von Office.com eingeführt.

32.) Verbesserungen am japanischen IME.

33.) Aktualisierungen der Einstellungshomepage.

34.) Verbesserungen an der Benutzeroberfläche für das Zurücksetzen dieses PCs.

35.) Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, Speicherplatz für ein reibungsloses Funktionieren Ihres Systems zu reservieren

36.) Verbesserungen auf der Seite mit den Windows Insider-Programmeinstellungen.

37.) Verbesserungen bei der Unterstützung des RAW-Bildformats.

38.) Verbesserungen des Spielerlebnisses.

39.) WSL Kommandozeilen Verbesserungen.

40.) Updates für die Konsole.

Diese Liste wird von Microsoft bereitgestellt. In dieser Dokumentation können Sie Details zu diesen Funktionen oder Verbesserungen nachlesen.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Liste der neuen Funktionen in Windows 10 V1903 (Update vom Mai 2019)” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Generieren eines Diagnoseberichts zur Energieeffizienz unter Windows 10

In diesem Artikel erfahren Sie, wie das generieren eines Diagnoseberichts zur Energieeffizienz unter Windows 10/8/7 durchgeführt wird. Der Bericht hilft Ihnen bei der Analyse des Stromverbrauchs im System.

Wenn Sie sich fragen, wie energieeffizient Ihr Windows-Betriebssystem ist, ist dieser Artikel genau das Richtige für Sie. Um die Effizienz Ihres Systems zu überprüfen, können Sie einen Diagnosebericht zur Energieeffizienz erstellen. Sie benötigen hierfür keine Tools von Drittanbietern, da Windows diesen Bericht selbst erstellen kann.

Der Diagnosebericht zur Energieeffizienz ist sehr nützlich, um zu beurteilen, wie Ihr System mit dem Energiebedarf umgeht. Darüber hinaus kann ermittelt werden, welche Geräte / Prozesse einen hohen Stromverbrauch verursachen, welche Geräte nicht mit dem Stromverbrauch kompatibel sind, Geräte mit falsch konfigurierten Treibern usw. Der Diagnosebericht wird in der Regel verwendet, um ein Stromversorgungsproblem aufzuspüren. Wenn beispielsweise ein Gerät / Treiber das Herunterfahren Ihres Systems verhindert, können Sie diesen Diagnosebericht verwenden, um das Problem zu verfolgen und zu beheben.

So können Sie in Windows einen Diagnosebericht zur Energieeffizienz erstellen.

Generieren eines Diagnoseberichts zur Energieeffizienz unter Windows 10 / 8.1 / 8/7

1.) Klicken Sie in Windows 10 mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start und wählen Sie Eingabeaufforderung (Admin). In älteren Windows-Editionen wie Windows 8.1 / 8/7 können Sie die Eingabeaufforderung mit der Windows-Suche als Administrator öffnen.

2.) Geben Sie im administrativen Eingabeaufforderungsfenster den fett gedruckten Befehl ein und drücken Sie die Eingabetaste:

powercfg -energy
Generieren eines Diagnoseberichts zur Energieeffizienz unter Windows 10

3.) Warten Sie ca. 60 Sekunden bis die Leistungsanalyse abgeschlossen ist. Danach werden die Ergebnisse in Fehler, Warnungen und Informationen unterteilt. Die Fehler sind diejenigen, denen Sie bei der Behebung große Bedeutung beimessen müssen, da sie die Hauptursache dafür sind, dass Ihr System nicht effizient arbeitet.

Generieren eines Diagnoseberichts zur Energieeffizienz unter Windows 10

4.) Normalerweise speichert Windows den generierten Energieeffizienz-Diagnosebericht unter %windir%\system32\energy-report.html. Geben Sie einfach energy-report.html ein und drücken Sie die Eingabetaste, um diesen Bericht in Ihrem Standardbrowser oder Ihrem bevorzugten Browser zu öffnen.

Generieren eines Diagnoseberichts zur Energieeffizienz unter Windows 10

Wie Sie im obigen Screenshot sehen können, befindet sich der Fehler oben im Analysebericht. Diese Informationen sind in der Regel selbsterklärend. Wenn Sie jedoch zum Lesen dieses Berichts spezielle Unterstützung von Experten benötigen, senden Sie sie mit dem jeweiligen Stromversorgungsproblem an die offizielle Microsoft Community. Die dort anwesenden Experten werden Ihnen meines Erachtens dabei helfen, das Problem zu lösen, mit dem Sie konfrontiert sind.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Generieren eines Diagnoseberichts zur Energieeffizienz unter Windows 10” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

Netzwerklaufwerk wird im Datei-Explorer nicht angezeigt

Wenn bei euch das Netzwerklaufwerk im Datei-Explorer nicht angezeigt wird, erfahren Sie in diesem Registrierungs-Workshop, wie Sie dieses Problem beheben können.

In solchen Fällen ist das Laufwerk im Datei-Explorer unter Netzwerkadressen dieses PCs nicht sichtbar. Wenn Sie jedoch versuchen, über die Eingabeaufforderung darauf zuzugreifen, können Sie dies je nach Zuordnung des Laufwerks möglicherweise tun oder auch nicht. In einigen Fällen können im Datei-Explorer möglicherweise zugeordnete Laufwerke abgerufen werden. Wenn Sie jedoch eine Anwendung durchsuchen, werden keine zugeordneten Laufwerke angezeigt. In einigen Fällen kann dieses Problem durch erneutes Zuordnen des Laufwerks behoben werden. Andernfalls können Sie es folgendermaßen beheben.

Netzwerklaufwerk wird im Datei-Explorer nicht angezeigt

Einer der häufigsten Gründe für dieses Problem ist die Ebene, auf der auf das zugeordnete Laufwerk zugegriffen wird. Laut Microsoft werden beim Zuordnen von Laufwerken symbolische Verknüpfungsobjekte erstellt, die dem UNC-Pfad Laufwerksbuchstaben zuweisen. Diese Objekte sind spezifisch für eine Anmeldesitzung und werden nicht zwischen Sitzungen geteilt. Wenn Sie also den Zugriff auf das zugeordnete Laufwerk auf Benutzerkontoebene verwenden, haben Sie die geringsten Rechte und es wird im Datei-Explorer angezeigt. Wenn Sie jedoch auf das zugeordnete Laufwerk auf Administratorebene zugreifen, wird es im Datei-Explorer nicht angezeigt, da der Registrierungseintrag EnableLinkedConnections das Schreiben der symbolischen Links in beide erstellten verknüpften Anmeldesitzungen erzwingt. Um dies zu vermeiden, können Sie dieses Registrierungs-DWORD wie folgt konfigurieren.

Haftungsausschluss für die Registrierung: Die weiteren Schritte umfassen die Manipulation der Registrierung. Fehler beim Bearbeiten der Registrierung können sich nachteilig auf Ihr System auswirken. Seien Sie also vorsichtig, wenn Sie Registrierungseinträge bearbeiten, und erstellen Sie zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt.

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und geben Sie regedit in das Dialogfeld “Ausführen” ein, um den Registrierungseditor zu öffnen (wenn Sie nicht mit dem Registrierungseditor vertraut sind, klicken Sie hier). OK klicken.

Netzwerklaufwerk wird im Datei-Explorer nicht angezeigt

2.) Navigieren Sie im linken Bereich des Registrierungseditors zu folgendem Registrierungsschlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System
Netzwerklaufwerk wird im Datei-Explorer nicht angezeigt

3.) Suchen Sie nun im rechten Bereich des Systemregistrierungsschlüssels nach dem Registrierungs-DWORD (REG_DWORD) mit dem Namen EnableLinkedConnections. Wenn das Registrierungs-DWORD nicht vorhanden ist, erstellen Sie diesen. Doppelklicken Sie auf das DWORD, um dessen Wertdaten zu ändern:

Netzwerklaufwerk wird im Datei-Explorer nicht angezeigt

4.) Setzen Sie die Wertdaten auf 1, klicken Sie auf OK und schließen Sie den Registrierungseditor. Nach dem Neustart werden die zugeordneten Laufwerke im Datei-Explorer angezeigt.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Netzwerklaufwerk wird im Datei-Explorer nicht angezeigt” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.

ESET Dynamic Threat Defense erweitert die USA um ein neues Rechenzentrum

Gilt für: ESET Dynamic Threat Defense

Anfang Juni 2019 wird ESET Threat Defense-Server – West US (Kalifornien) – mithilfe eines abgestuften Rollouts aktivieren. Diese Änderung wirkt sich auf alle ESET Dynamic Threat Defense-Benutzer aus.

ESET Dynamic Threat Defense erweitert die USA um ein neues Rechenzentrum

Bis zum 17. Juni werden alle Benutzer zu Rechenzentren weitergeleitet, die vollständig auf GeoIP basieren. Jeder Benutzer wird zu dem Rechenzentrum weitergeleitet, das seinem geografischen Standort am nächsten liegt, entweder zu dem Rechenzentrum in Europa oder den USA. Wenn das nächste Rechenzentrum nicht verfügbar ist, wird der Datenverkehr zum anderen Rechenzentrum geleitet.

In den Rechenzentren von Azure werden keine analysierten Dateien gespeichert. nur Hashes der Dateien und die Ergebnisse ihrer Analysen. Die ESET-Zentrale (in der Slowakei) führt die gesamte Analyse durch.

  • Benutzer, die die Kommunikation über den Hostnamen (r.edtd.eset.com) auf ihren Firewalls zulassen oder die Kommunikation nicht einschränken, sind keine Maßnahmen erforderlich.
  • Benutzer, die ihre Kommunikation nach einer bestimmten IP-Adresse auf eine Whitelist setzen, müssen auf ihrer Firewall die IP-Adresse 13.83.244.211 hinzufügen / auf die Whitelist setzen.
  • Die vollständige Liste der IP-Adressen für EDTD finden Sie hier.

Benutzer, die diese Änderungen nicht anwenden, können bei der Weiterleitung durch das US-Rechenzentrum auf Probleme mit der Übermittlung der Analyseergebnisse stoßen.

Anzeigen oder Verbergen von Miniaturansichten in Windows 10

In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie unter Windows 10 mithilfe der Ordneroptionen im Datei-Explorer oder über die Systemeigenschaften das Anzeigen oder Verbergen von Miniaturansichten in Windows 10 einrichten könnt.

In Windows 10 sind Miniaturansichten standardmäßig aktiviert. Mithilfe dieser Vorschau können Sie gesuchte Bilder / Videos in großen Ordnern identifizieren, ohne sie zu öffnen. Mithilfe von Miniaturansichten in Ordnern können Sie daran erinnern, welche Inhalte Sie zuvor in den Ordner verschoben haben. Auf diese Weise dienen die Vorschaubilder der Benutzerfreundlichkeit.

Anzeigen oder Verbergen von Miniaturansichten in Windows 10

Sie können Miniaturansichten entsprechend Ihren Anforderungen ein- oder ausblenden. In diesem Artikel werden zwei vereinfachte Methoden zum Aktivieren / Deaktivieren der Miniaturansichten in Windows 10 bereitgestellt. Sie können eine dieser Methoden nach Belieben ausprobieren.

Anzeigen oder Verbergen von Miniaturansichten in Windows 10

Methode 1 – Über Ordneroptionen

1.) Drücken Sie Windows-Taste + E, um den Datei-Explorer zu öffnen.

2.) Klicken Sie in der Multifunktionsleiste des Datei-Explorers auf Ansicht> Optionen> Ordner und Suchoptionen ändern.

Anzeigen oder Verbergen von Miniaturansichten in Windows 10

3.) Wechseln Sie im Fenster Ordneroptionen zur Registerkarte Ansicht. Aktivieren Sie unter Erweiterte Einstellungen die Option Immer Symbole anzeigen, niemals Miniaturansichten, um Miniaturansichten auszublenden. Sie können dieselbe Option deaktivieren, um Miniaturansichten anzuzeigen. Klicken Sie auf Übernehmen und anschließend auf OK.

Anzeigen oder Verbergen von Miniaturansichten in Windows 10

Ihre gewählte Einstellung wird sofort übernommen.

Methode 2 – Über Systemeigenschaften

1.) Drücken Sie Windows-Taste + R und geben Sie SYSDM.CPL in Ausführen ein. Klicken Sie auf OK oder drücken Sie die Eingabetaste.

2.) Klicken Sie im Fenster Systemeigenschaften auf der Registerkarte Erweitert unter Leistung auf die Schaltfläche Einstellungen.

3.) Wählen Sie anschließend im Fenster Leistungsoptionen auf der Registerkarte Visuelle Effekte die Option Benutzerdefiniert aus. Deaktivieren Sie dann die Option Miniaturbilder anstelle von Symbolen anzeigen, um Miniaturbilder in Windows 10 auszublenden. Oder aktivieren Sie dieselbe Option, damit Miniaturbilder angezeigt werden. Dies ist auch die Standardeinstellung. Klicken Sie auf Übernehmen, OK.

Wir haben die obige Option deaktiviert und die Einstellungen gespeichert. Zur Bestätigung der Ergebnisse können wir sehen, dass Miniaturansichten jetzt nicht mehr angezeigt werden:

Gruppenrichtlinieneinstellung:
Wenn Sie Miniaturansichten auf mehreren Computern in Ihrer Organisation / Ihrem Arbeitsplatz deaktivieren möchten, können Sie die entsprechenden GPO-Einstellungen bereitstellen. Konfigurieren Deaktivieren Sie die Anzeige von Miniaturansichten und zeigen Sie nur Symbole an, die unter Benutzerkonfiguration> Administrative Vorlagen> Windows-Komponenten> Datei-Explorer auf Aktiviert eingestellt sind.

Ich hoffe das ich Euch mit diesem Beitrag “Anzeigen oder Verbergen von Miniaturansichten in Windows 10” weiterhelfen konnte. Gerne dürft Ihr auch einen Kommentar hinterlassen ob dieser Beitrag hilfreich war.